Spezialität aus Griechenland

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von KerstinM, 1. Februar 2005.

  1. KerstinM

    KerstinM Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    9.627
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wir fahren gerne noch Griechenland und deshalb koche ich das so gerne :)

    Griechisches Rindfleisch Stifado


    Zutaten für 8 Personen

    2 kgRinderbraten zum Schmoren 2 Zwiebel(n), (gehackt) 2 Zehe/nKnoblauch, (gehackt) 2 Dose/nTomate(n), (oder 4 Frische Fleischtomaten geschält und gehackt) 3 ELPreiselbeeren, (aus dem Glas) 1 kgSchalotte(n), kleine 300 mlWein, rot Zitronensaft Öl (Olivenöl) Essig (Brandweinessig) Petersilie, glatte Salz Pfeffer Oregano Kreuzkümmel Zimt Lorbeerblätter

    Das Fleisch in ca. 5 cm große Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl und Zitronensaft marinieren.
    Am nächsten Tag das Fleisch trocken tupfen und portionsweise kräftig anbraten. Gegen Ende die gehackten Zwiebeln dazugeben und dunkel anrösten lassen, dann den Knoblauch dazugeben und ganz kurz mitrösten lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Eine Messerspitze Kreuzkümmel und zwei Messerspitzen Zimt, Oregano und das Lorbeerblatt dazu. Die Preiselbeeren und 3 EL Essig reingeben. Dann mit etwas Rotwein ablöschen und einbraten lassen. Mit dem restlichen Rotwein aufgießen, die Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Das ganze in eine backofenfestes Gefäß mit Deckel füllen und im Ofen bei ca. 95 Grad 3 Stunden ziehen lassen.
    Nach ca. 2 Stunden die Schalotten schälen und 5 Min in gesalzenem Essigwasser kochen. Abgießen und unter das Fleisch rühren.
    Gegen Ende der 3 Stunden eine Garprobe machen. Das Fleisch muss richtig mürbe sein und sich mit der Gabel zerdrücken lassen. Noch mal mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken, mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.
    Dazu passt ein frisches Weißbrot oder auch Reis oder Kartoffeln.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...