Sorge wegen Einbildungen bei 7jähriger

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Hörnchen, 25. August 2016.

  1. Hörnchen

    Hörnchen Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo

    ich habe ein Problem mit meiner 7jährigen Tochter. Seit einiger Zeit ist es so, dass meine Tochter Einbildungen hat.
    Zuerst hab ich es als Spinnerei abgetan, weil sie auch sehr fantasievoll ist. Denkt sich immer verrückte Geschichten aus, aber das Ganze wird langsam komisch.

    Es begann damit das ich sie manchmal in ihrem Zimmer reden hörte und zuerst dachte sie würde einfach nur spielen. Als ich sie mal darauf ansprach mit wem sie den reden würde sagte sie mit einer Frau.
    Ich wollte natürlich sofort wissen was für eine Frau, dachte aber auch das es wieder nur ein verrücktes Spiel von ihr wäre.
    Sie erzählte mir, dass sie Frau sie besuchen würde und in der letzten Zeit immer öfter käme. Ich dachte sie hätte eine Fantasiefreundin, damit hatten wir schon einmal Probleme, da meine Tochter in der Schule recht wenig Anschluss findet und auch kaum Freunde hat.
    Das Ganze fing an seltsam zu werden, als ich sie abends reden hörte und zu ihr ins Zimmer ging um ihr zu sagen sie solle nun schlafen, in der Regel tut sie das dann auch. Nur diesmal nicht!
    Ich hörte wieder wie sie redet, kam wieder rein und sagt sie solle nun endlich schlafen da meinte sie, das sie das wolle, aber die Frau würde sie nicht schlafen lassen.
    Ich hab ihr natürlich gesagt das sie aufhören soll so einen Quatsch zu reden, da reagierte sie ganz entsetzt und meinte das es kein Quatsch wäre, die Frau wäre da.
    Und noch eine Situation: Neulich kam sie weinend nach Hause aus der Schule. Ich dachte natürlich die anderen Kinder hätten sie wieder geärgert, doch sie erzählte das die Frau nicht mehr wegginge und sie den ganzen Tag schon von weit weg anschaut. Als ich darauf einging und sie fragte wo die Frau denn gerade wäre zeigte sie aus dem Fenster. Als ich ans Fenster ging und sie fragte wo genau sie eine Frau sähe, denn weit und breit war natürlich nichts, sagte sie, die Frau stände direkt vor dem Fenster.
    Ich glaube natürlich nicht an so einen Quatsch. Aber da wurde es mir doch komisch.
    Meine Tochter weigert sich seit dem auch mit dem Hund raus zu gehen, da sie meint unser Hund (Jack Russel Mix) würde die Frau anknurren und sie würde das nicht mögen und sauer werden.
    Ich kann beim Hund keine Veränderung feststellen, aber lasse sie erst einmal und hoffe der "Spuk" nimmt bald sein Ende.

    Mein Mann scheint das nicht zu sorgen, er meint das Kind hätte nur blühende Fanatsie doch ich glaube das nicht, denn sie ist schon regelrecht verängist, starrt auf einmal plötzlich in eine Ecke und kann ihren Blick nicht losreißen, spricht mit einer Einbildung und das beinah 24/7.
    Zum Psychologen?
    Oder kann was neurologisches die Ursache sein?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Ich wollte auch demnächst die Lehrerin darauf ansprechen, mache mir Sorgen!

    Grüße Manu
     
  2. little

    little Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    hier, bei mir
    Hallo,

    seit wann redet deine Tochter "mit" der Frau?

    Ich würde meine Sorgen als erstes beim Kinderarzt vortragen in der Hoffnung, das der mir weiter helfen kann.
     
  3. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Hörnchen,

    auch wenn Du nicht an so einen "Quatsch" glaubst, finde ich es gut und richtig, dass Du Deine Tochter ernst nimmst. Ich selber bin zwiegspalten, was es alles gibt oder eben nicht gibt.
    Ich bin jedoch sicher, dass Kinder viel empfänglicher sind als wir. Wer auch immer die Frau ist, sie mag euch etwas sagen. Sei es ein Phantasieprodukt eurer Tochter, die sich vor etwas fürchtet und nicht mitteilen kann, oder es gibt sie "wirklich" in Form einer Seele, die wir Erwachsenen nicht sehen können. Sie ist erstmal da, für Deine Tochter auch ganz real!

    Ich persönlich wüde ja erstmal schauen, wie euer Hund WIRKLICH reagiert und ob er knurrt, denn der Hund scheint ja mindestens die Angst eurer Tochter wahrzunehmen und versucht sie davor zu schützen!

    Liebe Grüße und alles Gute,

    Sabrina
     
  4. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.817
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Wie wäre es, wenn du deine Tochter einfach ernst nimmst? Lass dir die Frau beschreiben, lass dir beschreiben, was sie mit ihr erzählt. Hör deiner Tochter einfach mal zu...
    Ich bin mache selbst Dinge, die andere als "Spinnerei" abtun würden ... und habe verschiedene Ideen, was da gerade los sein könnte. Aber ein Alarmzeichen ist es schon, wenn deine Tochter Angst hat. Nimm diese Angst ernst. Wenn diese "Frau" deine Tochter nicht schlafen lässt, dann frag mal nach warum und was da genau los ist.
    Noch was:
    Wir hatten eine ganze Zeitlang "rosa Einhörner" zu Besuch. Meine Tochter fands cool und meinte "die fressen lila Möhren" - nicht ahnend, dass es die wirklich gibt. Ich habe ihr dann Einhornfutter mit gebracht ... warum auch nicht?

    Kurzum, bevor ihr zum Arzt, Psychologen oder sonst einer Fachkraft geht, hör deinem Kind erstmal zu. Nimm es mit seinen Fantasiegestalten ernst und schau halt mal, was sie dir zu sagen haben...Dann kannst du immer noch weiter handeln.
     
    ElliS und Sunny gefällt das.
  5. Monsy

    Monsy Agent Amour

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Mittelfranken
    Hm. ... Also ich kenne das von meiner Tochter als sie klein war.
    Da hatte sie einen Phantasiefreund Namens Wenz. Der kam überall mit hin. Im Auto anschnallen, im Einkaufswagen auf die Sitzfläche usw. Den hat sie gemocht und von ihm erzählt usw. Ihr glaubt nicht wie oft ich mich mit dem "Unterhalten" ihn angeschnallt habe usw.

    Im negativen waren es dann die Hexen im Zimmer.
    Ich bin dann jeden Abend ins Zimmer und habe ihnen erklärt, dass sie hier nichts zu suchen haben, und sie aus dem Zimmer geschmissen.
    Meine Tochter hat mir damals erklärt die machen auch Wenz angst.
    Nach einiger Zeit kamen sie immer weniger und dann gar nicht mehr.

    Was ich damit sagen will, lass dich darauf ein. Lass dir die Frau beschreiben usw.
    Es gibt viel zwischen Himmel und Erde dass wir nicht wissen oder erklären können und irgendwie ist die Frau gerade sehr präsent für deine Tochter.

    Ich wünsche dir viel Glück.
     
  6. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Ich seh das wie meine vorschreiberinnen. Lass dich drauf ein und wenn sie möchte das die Frau geht weil sie ihr Angst macht, dann rede du mit der Frau das sie das Haus verlassen muss und hier nicht erwünscht ist. Im Normalfall "gehen " sie dann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...