Soll ich noch weiterstillen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von ninasun, 26. Oktober 2006.

  1. hallo,

    ich weiß, dieses thema ist hier nicht ganz richtig, da aber das betreffende forum geschlossen ist, dachte ich ich versuchs mal hier!?

    bin zur zeit wirklich fast am verzweifeln:

    sophia ist jetzt 4 monate alt, und ich glaube, dass sie zuwenig milch bekommt, ich stille immer noch voll, habe jedoch in letzter zeit die vermutung, dass mein milchspendereflex zu spät einsetzt, da sie sehr lange schnell nuckelt und dann zu schreien anfängt, weil ich glaube, dass der msr zuwenig ist, kann das sein?

    sie nimmt eher immer im unteren drittel der vorgeschriebenen zunahme zu, sie zwar nicht schlecht aus, ist sehr wach und beobachtet viel.

    außerdem kommt nun dazu, dass sie seit 7 tagen keine stuhl mehr hatte, ich weiß bis zu 10 tagen ist normal, bin mir aber zur zeit wirklich sehr unsicher................

    nasse in dem sinne schwere windeln hat sie auch nicht, ich würd mal sagen, normal schwer, aber nicht wirklich voll schwer.
    der kinderarzt sagt, sie gedeiht gut, brauch mich nicht zz sorgen, sie nimmt das zu was sie muss, aber nicht mehr,also so um die 120 g die woche, außerdem schaut sie gut aus und nach dem trinken ist sie zufrieden, sie weint dann nicht oder sucht oder so....

    was noch erschwerend hinzukommt, ist dass sie sehr starke koliken hat, wir in honöopathischer behandlung sind u im moment das gegebene mittel chamomilla nicht hilft, wir morgen wieder kontrolle haben und ich glaub wir ein neues mittel bekommen.

    hab auch schon mal eine prenahrung probiert, die sie mir nicht trinkt, daher meine frage:

    soll ich jetzt noch umsteigen auf flaschennahrung und wenn ja, wie mach ich das am besten?=

    oder gleich mal mit einem brei am abend beginnen?

    bitte helft mir, bin wirklich fertig mit den nerven!

    ich glaub ja fast, dass das mit meiner milch mit dem zusammenhängt, da ich nach der geburt im kh dachte, zuwenig zu haben, da sophia gelbsucht hatte ich daher abpumpen musste und da so wenig rauskam am ersten tag najch der geburt, dass ich immer noch glaub ich hab zuwenig und ich mich so irgendnwie unbewusst, oder doch nun schon bewusst vor dem stillen fürchte, da ich ja glaube zuwenig milch zu haben?!

    morgen sind wir beim homöoopathen und ich denke, es wird gut sein, dass ich ihm davon mal erzählen sollte...........

    ich weiß, auch mittlerweile gar nicht mehr, ob ich noch stillen möchte, da mir das geschrei so unter die haut geht, dass ich echt schon ganz fertig bin mit den nerven, ist das normal, was soll ich tun?

    ich kenn das alles nciht von meinem ersten: luca,da klappte das stillen und alles war toll!


    so das war jetzt etwas konfus, aber es tut mal gut, sich alles von der seele zu schreiben....

    danke, nina
     
    #1 ninasun, 26. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2006
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Soll ich noch weiterstillen?

    Liebe Nina

    Ich bin keine Babyernährungsexpertin - aber das was Du schreibst tut allen Beteiligten nicht gut, soviel ist klar. Homöopath ist meiner Meinung nach eine gute Adresse :prima: das hilft sicher. Carmomilla macht einige Kinder aggressiv, meines übrigends auch, etwas anderes hilft da sicher besser.

    Nervenkrieg beim Stillen ist Gift. Das darf nicht sein. Vielleicht kommst Du besser zurecht wenn Du mit einer Flasche 'nachlegst' nach dem Stillen? Hier kann Kim Dir bestimmt etwas raten; mit Koliken bist Du wahrscheinlich mit einer Spezialnahrung gut bedient. Und laut Ute's Seite bist Du bei einer schleppenden Gewichtszunahme gut mit einem Milchbrei Abends dran. Vom Gefühl her würde ich allerdings zuerst versuchen eine geeignete Milch zu finden bevor Du einen Brei gibst. Dann weisst Du bei eventuell auftretenden Bauchschmerzen eher woher die sein könnten.

    Alles Gute :bussi: und viel Erfolg
    Zaza
     
  3. Denise

    Denise Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
    AW: Soll ich noch weiterstillen?

    Jonas hatte auch eine Zeit, wo es mir vorkam, daß er nicht genug bekommt.
    Aber er war im Wachstum und da musste sich meine Milchmenge auch erst wieder "einspielen"!
    Hast Du eine Hebamme ? Dann frag mal bei ihr nach !
    lg denise
     
  4. AW: Soll ich noch weiterstillen?

    hallo ihr lieben,

    also heute war es so, in der früh um halb7 hat sophia brav getrunken und noch bis halb9 geschlafen.

    um halb 10 wollte sie dann das nächste mal trinken und es war wieder ein volles tam tam, also hab ich probiert ob sie pre aptamil trinkt,
    habe ihr 100 ml gemacht und sie hat es schnell und nach anfänglichem gezeter ausgetrunken, danach war ruhe!
    auch die blähungen die noramleerweise beim trinken sind waren nicht..........

    dann war ich ziemlich fertig, dass sie so ohne murren das flascherl getrunken hat und hab ein schlechtes gewissen bekommen, also hab ich in der stillambulanz angerufen.

    sind dann losgedüst dorthin:

    gewicht hat sie in einer woche nur 30 g zugenommen, das ist zu wenig lt. der schwester jedoch hat sie auch gesagt sophia schaut gut aus, macht einen aufgewweckten eindruck usw.

    ich solle mich nun entscheiden für mich, ob ich nicht ab und zu ein fläschchen dazugebe oder ob ich 3 tage lang nach dem stillen abpumpe um die milchmenge zu steigern?!

    da ich ja glaub ich immer noch einen schock vom abpumpen habe nach sophias geburt, da sie gelbsucht hatte und damals so wenig milch rauskam, glaub ich werd ich mich nicht fürs abpumpen entscheiden............

    auch glaub ich muss ich was für die nerven tun, sind ja heut beim homöopathen und das werd ich mit ihm besprechen!
    ich denke ich habe sophia 4 monate voll gestillt und das ist nun genug, ichkann nicht mehr, denn sonst dreh ich durch, da ja doch alles andere: haushalt, kind, etc. dazukommt und es nicht eifacher macht...........

    nun meine frage: wie langsam darf ich die fläschchen einführen, jede woche eines mehr oder alle 2 tage, oder kann ich ihr heute schon am abend wieder eines geben?! wenns sies trinkt???

    ach ja, seit dfem fläschchen heute ist wieder mal so richtig ihre windel nass, also irgendwie sagt mir mein gefühl, dass es so richtig ist mit dem "zufüttern"?

    was meint ihr?

    danke für die schnellen antworten und daumendrück
    nina
     
  5. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Soll ich noch weiterstillen?

    :winke: Nina,

    ich melde mich heute abend noch ausführlicher :jaja:, kann grad nicht :-?.

    Aber soviel vorweg, mir kommt das alles sehr, sehr bekannt vor :tröst: und wie die anderen schon sagten, so viel Streß ist Gift für die Milchbildung und auch fürs Auslösen des Milchspendereflexes (bei mir war es auch so). Irgendwann sind halt die kleinen auch irgendwo so unbefriedigt, dass sie es gar nicht mehr versuchen, sich anzustrengen, wenn sie doch eh`nicht satt werden.
    Ich habe mir dann (schweren Herzens) gesagt, lieber ein zufriedenes Flaschenkind als ein unzufriedenes, ständig hungriges und deshalb nörgelndes Stillkind mit fertiger Mama und Familie.

    Ute hat das sehr gut beschrieben - schau`mal hier- sie nannte es "Busenfrust" und ich habe Fine darin wieder erkannt.

    Ich habe dann noch eine ganze Weile Zwiemilchernährung gemacht gemacht und eigentlich mit Beikost und dem nächtlichen Durchschlafen, war Stillen dann Geschichte. Muss aber bei Euch nicht so sein, vllt. pendelt es sich auch wieder ein.

    Später mehr :winke: Wencke
     
  6. AW: Soll ich noch weiterstillen?

    hallo,
    hier meine news.

    aslo sophia hat heute mittag brav vom busen getrunken, um 1500 90 ml pre aptamil, um 1830 busen und jetzt um 2030 pre aptamil 100 ml.
    es scheint ihr zu schmecken.......

    ich möchte es jetzt so machen, dass ich sophia in der nacht stille und morgen früh wieder ein flascherl oder busen gebe und eventuell jede 2. stillmahlzeit ersetze!

    acuh bin ich sehr froh, dass sie heute stuhl am abend hatte, das kann jetzt einerseits von den fläschchen sein oder auch von dem neuen homöopathischen mittel: lycopodium, dass sie heute bekommen hat?!

    mir geht es jetzt im moment auch schon besser, ich denke mir ich habe jetzt 4 monate voll gestillt und das ist besser als gar nichts, alle kinder sind nicht gleich, bei luca hab ich halt länger voll gestillt und bei sophia ist es eben anders, sie ist auch bedeutend größer als luca.............

    ich hoffe, ich mach so alles richtig und dass ich langsam umstelle, irgendwann wird ja auch so wie @finele sagte die breizeit beginnen und somit das stillen sowieso weniger werden.

    hab mir heute auch ein sterilisationsgerät von chicco besorgt mit 2 fläschchen, die sophia gleich akzeptiert hat, da die sehr mutterbrustähnlich sind und sie daraus brav trinkt...........

    würd mich trotzdem noch über eure meinungen, tipps erfahrungen freuen, danke fürs zuhören bzw zulesen
    sende euch ganz liege, etwas entspanntere grüße

    nina
     
  7. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Soll ich noch weiterstillen?

    .... und weißt Du, es kann sogar sein, dass Du mit Deiner jetzigen Gelassenheit und Ruhe wieder auf dem Weg zum Vollstillen bist (auch wenn es bei mir leider nicht geklappt hat :( ). Du läßt damit im wahrsten Sinn des Wortes "los" vom inneren (und äußeren?) und vielleicht pendelt es sich wieder ein. Warum läßt Du sie nicht im Anschluss an das Stillen noch "satttrinken" statt jede zweite Mahlzeit zu ersetzen?
    Da Fine ja so ein Wonneproppen war, hatte sie mit vier Monaten auch einen anderen Energiebedarf als andere in ihrem Alter. Sie wurde wirklich nicht satt. Auch mit öfter anlegen nicht, abpumpen eh`nicht, da kam so gar nix :ochne:. Also, habe ich ihren ersten großen Hunger mit 50 ml Premilch gestillt, dann habe ICH sie gestillt (ausgiebig und in Ruhe - heißt, sie hat dann eben auch so lange saugen können und warten können, bis nach etwa 1 Minute der Miclhflussreflex einsetzte) und dann noch gut getrunken :jaja:. Manchmal wollte sie danach noch etwas Premilch, oft aber auch nicht. Das ging eine ganze Weile gut so und wir waren BEIDE zufrieden und unser Umfeld mit :prima:.

    Gehe nach Deinem Bauch- und Muttergefühl - dann machst du alles richtig.

    :winke: Wencke
     
  8. AW: Soll ich noch weiterstillen?

    hallo wencke,

    danke für deine positive, und vorallem mich unterstützende anwort.

    heute nacht war es so, dass sophia um 2130 das letzte pre getrunken hat, dann bis 0200 geschlafen hat, dann hab ich sie gestillt, auch um 0500 gestillt und jetzt in der früh, ich hätte ihr danach noch ein pre angeboten, das wollte sie dann gar nicht mehr!

    ich werd es jetzt so machen, dass ich ihr nach dem stillen das pre anbiete, so wie du geschrieben hast, da kann sie sich dann noch satt trinken, wenn sie will oder umgekehrt, so wie du es gemacht hast, zuerst etwas pre, dann die brust in ruhe.

    auch bin ich wirklich schon ruhiger und auch meine ständigen blähungen sind bei mir und bei sophia weg, ich glaub, dass somit der druck bei mir weg ist und es mir und somit auch sophia, da ich ja jetzt ruhiger bin, auch ruhiger ist!

    in der nacht war sogar die milch schon wieder mehr, so dass sie etwas ausgelaufen ist, ich glaub, dass durch die "ruhephase" für den busen, so im moment mehr milch da ist, ich weiß jedoch auch, dass das nur vorübergehend ist, da sich ja das angebot nach den nachfrage richtet!

    danke nochmals für das schreiben deiner erfahrungen,

    liebe grüße
    nina und entspannte familie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...