Sojaprodukte und Honig

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von gabi, 23. Juli 2002.

  1. Hallo Ute,

    irgendwo hab ich im Hinterkopf, dass Honig im ersten LJ nicht nur ungünstig, sondern sogar gesundheitsgefährdend sein kann. Wie ist das mit dem Honigbrot oder Honig als Süße für z.B. Joghurt jetze nach dem 1. Geb. (13 Monate).
    2. Frage: sind Sojaprodukte in Ordnung, z.B. Bio-Laibchen auf Soja-Basis oder Soja-Joghurt?
    3: Wie sieht es mit Schokolade und Wurst aus; ab wann kann gekostet werden, denn wir trauen uns schon keine Würstchen,Etc. mehr essen, denn er will alles kosten - und- ihm schmckt auch alles!!!!!!
    Gibt es Produkte auf die man unter allen Umständen verzichten sollte, hab' deine Seiten gelesen und weiß schon, dass Schoko, Wurst und co, nicht gerade gesund sin (auf für uns Erwachsene nicht), aber es geht um ab und zu und kleine Mengen; zu Hause ist das nicht so ein Problem,. da essen wir das heimlich oder lenken ihn so gut wie möglich ab, aber bei den Großeltern darf er absolut alles kosten!!! :shock:

    lg

    Gabi
     
  2. clatamo

    clatamo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Helmstedt
    hallo gabi,

    abgesehen vom gesundheitsaspekt finde ich es persönlich auch wichtig
    das essen pragmatisch zu sehen.
    gerade jetzt im 2. lebensjahr entdecken die kinder das essen doch erst richtig.
    ich finde es wichtig die freude und den genuss daran zu fördern.
    dazu gehört dann auch von allem probieren zu dürfen. was nicht heisst, dass es dann davon auch unmengen nachschlag gibt! :D

    wir lassen amelie inzwischen mehr oder weniger alles probieren
    was sie möchte. meist sind es nur kleine stückchen, aber sie ist sehr
    zufrieden und findet es toll! dazu gehört dann auch schonmal ein löffel pudding, ein stück wurst usw.
    sie isst gemeinsam mit uns am tisch und es ist doch klar, dass sie
    dann aus allen töpfen mal probieren möchte! :D

    wenn ich ihr es verweigern würde, gäbe es theater und sie würde wahrscheinlich in kürzester zeit den "spass" am essen verlieren. und auf
    kleine kämpfe am tisch (a la das darfst du essen und das nicht) habe ich persönlich keine lust. :eek:

    ok, die antwort bezieht sich nicht auf deine honig-frage (den bekommt amelie auch noch nicht), sonder mehr auf's alles-probieren-wollen.
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    hallo,
    im honig koennen irgendwelche bakterien enthalten sein, die eine krankheit, die einen namen hat, den ich mir nicht merken kann - b... - in kleinen kindern ausloesen koennen. die empfehlungen gehen auseinander, so weit ich es weiss: vom ersten bis zum dritten lebensjahr honig vermeiden. ich halte mich an das mittel, und meine jungs krieg(t)en, bis sie etwa 2 sind, keinen honig. ich glaube wuerstchen und schoki sind bei einem kind ueber 1 einstellungssache. ein kompromissvorschlag: wuerstchen beim bio-metzger kaufen und schoki abends essen, wenn die kleine im bett ist :jaja: :)
    lulu
     
  4. Hallo Tanja,

    du hast recht, der ewige kampf am Tisch bringt's auch nicht wirklich; nur ist es bei uns halt so, dass Maximilian wirklich ALLES essen würde und selbstverständlich auch in größeren Mengen: überhaupt möchte er immer essen, solange er jemanden von uns essen sieht! Aber ich hab' auch den Eindruck, dass da auch eine gewisse Neugier dahinter steckt und auch die Erkenntnis schon, dass die Erwachsenen leckere Sachen essen!

    lg
    :bravo: :-o :?

    gabi
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallihallo,

    Honig nach dem 1. Geburtstag ist in Ordnung. Botulismus heißt die Krankheit ! Kommt allerdings hier in D und A kaum vor. Wird meistens durch ausländischen, nicht kontrollierten, Honig verursacht.

    Auch ein Sojawürstchen oder als Brotbelag in anderer Form ist o.k. Kennst Du die Sojaprodukte aus der Hexerküche ???? Die schmecken mir toll - gibt es fast nirgends zu kaufen :heul: kannst ja mal gucken unter www.hexerkueche.de ein unkonventioneller Shop :-D aber total nette Leute. Ich kanns empfehlen.

    Sojadrinks meide lieber - hier ist und bleibt die (Baby)milch besser.

    Guten Hunger wünscht
    ute :koch:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...