so schnell kam Laara auf die Welt...

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von kieselchen, 19. Juli 2004.

  1. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    Rückblick..



    am 28.6. waren mein Mann und ich nochmal zum Großeinkauf nach real,- gefahren - Großeinkauf machen. Danach bei uns im Dorf noch ein wenig besorgen und mit der Nachbarin vorm Einkaufscenter quatschen. um 11.20 drängelte ich dann nach Hause zu fahren. Schliesslich kommt um halb zwölf immer meine Sendung "mein baby" :-o und die wollte ich nicht verpassen. also ab nach Hause. Um zwölf ist die schon wieder vorbei und ich konnte endlich auf Toilette gehen. habe extra aufgehalten um gucken zu können. blöd, ich weiß... :-?

    Ich sitz auf Klo und sehe nur noch blut in meinem Slip!!!!! Panik. allerdings war das Blut mit Schleim vermischt. Aha, dachte ich - der Schleimpropf, es ist doch ein Zeichen dafür, das es in den nächsten Stunden oder Tagen losgehen kann. Dennoch rief ich beim Frauenarzt an und bekam am Nachmittag um vier einen Termin. der Doc fühlte und meinte das mein Muttermund schon 4 cm!!!! offen ist. und das Baby fast schon rausfällt!!!!!!!!!!!!! na Klasse, dachte ich. Allerdings untersuchte er ziemlich kräftig das ich danach mit Rückenschmerzen aus der Praxis ging. ich jammerte ein wenig und mein Mann tröstete mich aber ganz lieb. Auf dem Heimweg noch schnell bei einer Freundin vorbei geschaut, getrödelt, gequatscht etc. als ich die Schmerzen immer stärker wurden wollte ich um halb sechs nur noch auf mein eigenes Sofa. Um kurz nach halb acht bekam ich dann auch noch Unterleibsschmerzen. Unser "kurzer" Kevin braselte mich voll und ich wurde voll gereizt. der Fernseher nervte, Kevin nervte plötzlich... furchtbar. Ich legte mich ins Bett, nahm mein Handy (hat eine Stoppuhr) und einen Wecker, einen Stift und einen Zettel mit. Mein Mann fragte mich nur, was ich da mache und wie oft denn die Schmerzen kämen die ich so "wegatmetete".. richtig, ich beatmetete mittlerweile meine Wehen... laut Stoppuhr und Wecker bereits alle fünf Minuten und fast eine ganze Stunde lang schon. Mein Mann meinte wir fahren ins Krankenhaus. Ne, sagte ich - erst nach einer Stunde - dann kann man sicher sein das es wirkliche Wehen sind. Kai meinte total hysterisch:_ bis wir im Krankenhaus sind ist es bereits über eine Stunde...

    Also fuhren wir los nachdem wir Kevin im Bett wussten und die Verpflegung für meinen Mann und auch meine Krankenhaustasche im Auto war. Auf dem Weg ins Krankenhaus wurden die Wehen immer stärker.

    Im Krankenhaus angekommen legte man mich gleich an ein CTG - Herztöne etc. messen. Ich lag da so ziemlich eine halbe Stunde. Dann als ich fertig war - Schichtwechsel also kurz vor zehn Uhr. (wir waren um 21.20 im Krankenhaus angekommen). ok, dachte ich. Eine neue Hebamme-Schwester neues Glück *grins* :jaja: nachdem ich nochmal von einer Ärztin untersucht wurde wie weit mein Muttermund geöffnet ist, wurde mir gesagt ich könne noch gut über eine Stunde laufen, mich bewegen denn es würde noch dauern. Bevor wir gingen wurde ich noch gefragt ob ich eine PDA evtl. haben möchte. ich wusste es nicht genau, lies mir aber vorsichtshalber Blut abnehmen damit im Falle zu starker Schmerzen ich die PDA nehmen konnte ...ok. ich fragte Kai wo meine Tasche wäre und er meinte die hätte er im Auto vergessen??!! Klasse, dachte ich. Mittlerweile war auch Jennifer (meine große Nichte) eingetroffen. Sie wollte ja ebenso bei der Geburt dabei sein. Wir gingen also zum Parkplatz - ca. 600m entfernt. Hin kam ich noch ganz gut, aber auf dem Rückweg musste ich mich schon an einigen Bäumen aufhängen um meine Wehen zu beatmen. Ich nahm alles, Laternen als halt, Papierkörbe etc. ich schaffte den 5 Minuten Weg in gut einer halben Stunde -Rekordverdächtig, oder?

    Im Kreissaal zurück mussten Jennifer und Kai mich ausziehen und mir mein T-shirt überziehen. Fast noch auf das Bett tragen, es ging nichts mehr vor höllischen Schmerzen. :jaja: Kai rief die Schwester und die meinte warum ich mich nicht mehr bewegen möchte. Klasse dachte ich, so viele Hebammen und Schwestern auf der Welt und ich bekomme den Drachen schlechthin. Ich lag da und beatmete mittlerweile jede Minute meine Wehen. Hölleschmerzen. Das ist unbeschreiblich, kann man nicht erklären. Wahnsinn. ich merkte nach kurzer zeit wie die Lütte im Bauch immer mehr nach unten drängte. Ich sagte zu der Schwester ich wolle pressen. Die guckte mich total behämmert an und meinte ich wäre von allen guten Geistern verlassen. :( Ich konnte die Schmerzen aber nicht mehr wegatmen, zu sehr drängelte das Baby nach draußen. es war mittlerweile nach 23.oo uhr... die Schwester überprüfte nochmal meinen Muttermund. ich merkte plötzlich einen warmen Schwall zwischen meinen Beinen und dachte, klasse der Drache hat deine Fruchtblase geköpft... 8O im gleichen moment rief sie eine zweite Schwester dazu. was war los? ich versuchte die Schmerzen zu beatmen. immer und immer wieder.. kam mir endlos vor. Plötzlich hörte ich vom CTG wie die Herztöne vom Baby anfingen zu stolpern. Ich schrie Kai an, er solle darauf achten was mit dem Herz ist... die Hebamme meinte bloß, das ich dafür noch zeit hätte auf die Herztöne zu achten!!! :shock: hey, du Drache, das ist mein Baby!!! dachte ich bei mir....

    Doch bevor ich noch motzen konnte meinte der Drache bloß - sie können jetzt pressen!!! was? jetzt...??? ok. Ich brauchte nur 5 wehen und die Madam war da!!!!!!!!!!!!!!!!!Es war nun 23.56 Uhr !!! wie sage ich immer? ich habe nicht geboren, ich habe "geschmissen" :-D sie war voll rosig, nur die Fingerspitzen und Füße waren leicht blau. Keine Käseschmiere, gar nichts. Sie schrie auch gleich.

    Wir haben dazu noch einen Sternengucker, soll noch schwieriger sein für die Geburt? hat man mir gesagt.. deshalb habe ich das volle Programm genommen, ich bin gerissen und geschnitten worden. aua.. den Apgar-Test hat sie mit 10/10/10 bestanden!! supi, gelle?

    Mein Mutterkuchen wollte allerdings nicht gleich nachrutschen. Deshalb bekam ich dann zwei Akkupunkturnadeln in den Bauch und innerhalb kurzer Zeit löste sich dann auch dieser..

    Das schlimmste an der ganzen Geburt war dann das Nähen! also ich hätte lieber noch ein Kind sofort danach geboren. Der Chefarzt war der Meinung seine Betäubungsspritzen würden wirken - ich sagte ihm aber das das nicht der Fall wäre. Interessierte ihn wenig. Er saß da wie das tapfere Schneiderlein. Schreckliche Erinnerung :-(

    Achja, ich bekam auch kurz vor der eigentlichen Geburt noch so eine "Schei..egalspritze" in den Po.. doch leider wirkte sie nicht mehr. Zwar wurde ich immer gefragt ob ich denn weniger Schmerzen bei den Wehen hätte - konnt ich aber nur jedesmal verneinen. Die Spritze wirkte, als ich in dem anderen Zimmer lag und wir zur Ruhe kamen. Da sah ich dann plötzlich zweimal meine Tochter auf dem Arm und ebenso oft meinen Mann und meine Nichte. Egal, habe es auch so geschafft - wie viele andere Frauen auch. Bin auch glücklich keine PDA gebraucht zu haben. Ging ja eh alles zu schnell. Hatte nur Riesen Panik vor der Spritze in den Rücken.

    Sodale, ziemlich lang geworden ...

    wünsche allen noch Kugelnden eine wunderschöne Geburt :jaja:

    Andrea :-o
     
  2. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wow.. Ein echt dramatischer Bericht finde ich..
    Hat richtig gefesselt....

    Geniesst die Zeit!

    Alles Liebe
    Sonja
     
  3. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Das war aber spannend! :jaja:

    Wie schön, dass bei Euch alles so glatt gegangen ist. Und den Doc und seine blöde Betäubung schnell vergessen, gell? :eek:

    Alles Liebe für Euch, mit besten Wünschen
    Zaza
     
  4. Wow, das ging ja fix....finde ich toll.
    Ne harte Hebamme hatte ich auch....vergiss sie.
    Und Schmerzen sind ja nun einmal irgendwie immer dabei..... :heul: aber dafür ist das Ergebnis so schön.
    Ich habe auch zwei Sternengucker rausgepreßt....an das Nähen kann ich mich auch noch sehr gut erinnern....lenkt auch so vom Baby ab.
    Auf jeden Fall aber:
    Glückwunsch noch einmal zu Eurer Süssen !!!

    @Zaza: statt hier Geburtsberichte zu lesen würde ich ja lieber selber mal loslegen !!!

    LG Makay
     
  5. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wow :bravo:

    Ich hatte 2 Drachen :jaja: Bis endlich die 3te "Fee" :) kam...

    Ein schöner spannender bericht :bravo:

    lg Alina
     
  6. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    :bravo: Das hast du prima gemacht.
    Erst dir Geburt, dann der Bericht. Und ein bisschen hat es mich an Annes Geb. erinnert.

    Liebe Grüße und eine schöne Zeit wünscht Heidi
     
  7. Ich finde trotz des Drachens hattest du eine super Geburt! :bravo:
     
  8. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Wow ist das fesselnd geschrieben, da kann man richtig mitfühlen wie es dir gegangen ist.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...