So kam Giuliana auf die Welt

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Carolin, 10. März 2004.

  1. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    Nun will ich euch mal erzählen, wie die Geburt von Giuliana war.

    Vielleicht können sich manche noch daran erinnern, dass ich ja so ziemlich die Nase voll hatte vom Schwanger sein. Und Madame auf sich warten liess. ET war der 10.02 und am 16. war noch kein Ende in Sicht, so dass ich einen Termin im Krankenhaus für den 18. bekam um einzuleiten. :o Davor graute es mir.

    Und dann hatte es meine Prinzessin doch noch gut gemeint mit mir. Denn am Dienstag, den 17. bekam ich morgens Wehen. Zwar noch ganz leicht, aber immerhin tat sich was. :bravo: Mittags dann schon regelmäßig aber noch auszuhalten. Meine Mutter war gerade zu Besuch und wurde ganz hibbelig und fing an die Abstände aufzuschreiben. Die waren immer so 7-10 Minuten. Ich konnte es aber irgendwie nicht richtig glauben, erst wartet man ewig, dass es losgeht und dann wars tatsächlich soweit?!
    So gegen 17 Uhr rief ich dann mal Angelo im Büro an, ob er noch lange arbeiten muß und dass er vielleicht mal so langsam heim kommen könnte.
    Meine Mutter nahm dann vorsorglich Gianluca mit und ich konnte mich in aller Ruhe auf meine Wehen konzentrieren, die immer noch in schön regelmäßigen Abständen von ca. 7 Minuten kamen. So gegen halb neun bin ich dann duschen gegangen. Wehen waren dann schon ca. 5 minütlich. Um halb zehn waren wir im Krankenhaus.
    Dort wurde erst mal CTG gemacht und anschliessen sind wir noch ein bisschen spazieren gelaufen.
    Um halb elf Untersuchung: Mumu war bei 3 cm. Also immer schön weitermachen.
    Um zwölf schaute die Hebamme nach: Mumu war bei 6 cm. Na also, da tut sich ja was und die Schmerzen sind nicht umsonst.
    Angelo rief dann meine Mutter an, dass sie meine Schwester (18 Jahre) herfahren könnte, ihr hatte ich versprochen, dass sie bei der Geburt dabei sein darf, denn sie will Hebamme werden.
    Als die beiden eintrafen hatte ich schon richtig ordentliche Wehen in immer kürzeren Abständen. Meine Mutter blieb dann übrigens auch im Kreissaal, war dann ne richtige Familiengeburt. :-D
    Fruchtblase war allerdings noch nicht gesprungen.
    Gerade als die Hebamme sie platzen lassen wollte, tat sie das dann aber. Und ab dem Moment merkte ich, dass es los ging. Ich war nur ein bisschen perplex, weil das so schnell ging und die Hebamme noch gar nicht sagte, dass ich pressen dürfte (im Fernsehen sagen die das doch immer, oder??? :) ) Egal, ich kann jetzt auf keine Anweisungen mehr warten.
    Also fing ich einfach mal an zu drücken. Ich hör noch so mit einem Ohr wie die Hebamme während sie sich bei mir unten zu schaffen machte, der Ärztin anrief, dass sie zur Geburt kommen soll.
    Tja, und dann einmal feste gepresst, Kopf war da. Und nochmal, komischerweise war das immer noch gleich anstrengend wie der Kopf. Nachher stellte sich heraus, dass die Madame sich nicht mal mehr die Zeit genommen hat, sich zu drehen, sonder mit den Schultern geradeaus rauskam. Und das hab ich gemerkt. :jaja:

    Und dann nach drei Presswehen am 18.02. um 2.18 (Zahlenverdreher, super, oder) war sie da:
    Unsere kleine Prinzessin: Giuliana Teresa, 49 cm groß und 2960 gramm schwer, Kopfumfang: 36 cm

    Von der Mama über den Papa bis hin zur Tante und Oma, wir waren alle überglücklich.

    Die kleine Maus kam übrigens raus und tat keinen Mucks, sie schaute nur mit riesengroßen Augen um sich. Und so blieb das bis Angelo um 4.30 heim ging. Sie hatte die ganze Zeit ihre riesigen Kulleraugen offen und blickte um sich.

    Und so hat sie mich also mit einer schnellen, leichten Geburt für die lange Warterei entschädigt.

    Liebe Grüße Caro
     
  2. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    Hallo Caro,

    na das hört sich doch gut an :bravo: !

    Wie fand es deineSchwester, dabei zu sein? War es ihre 1. Geburt als Zuschauerin? Will sie immer noch Hebamme werden? Ich war letztes Jahr(selbst im 5. Mon. schwanger) mit als meine Schwester ihr Baby bekam und ich fand es schlimmer als selbst zu gebären, so emotional aufgeladen und hilflos fühlte ich mich :???: ...! Aber trotzdem war es toll, ist mal ne andere Perspektive :-D !

    Wie läuft es denn zuhause mit deiner Kleinen? Was sagt der große Bruder zu seiner kleinen Schwester? Ist er auch so stolz wie meine Großen auf ihren kleinen Bruder :) ?

    Liebe Grüße, Dannie
     
  3. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    Hallo Dannie,

    hui, so viele Fragen!

    Ja, es war die erste Geburt für meine Schwester. Sie fand es aber überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil, sie war total begeistert und meinte, dass das ja so schnell ging. Sie müsse jetzt unbedingt mal noch ne "richtige" Geburt sehen, also eine, bei der es länger geht und "schwerer".
    Und Sie will auf jeden Fall noch Hebamme werden. Das ist ihr Traumberuf. Im Moment lernt sie gerade Arzthelferin und will dann weitermachen. Ich denke, das wäre auch genau das richtige für sie. I

    Auch meine Mutter war hin und weg. Klar, dass sie daneben stehen mußte, als ich die Schmerzen hatte, war nicht so toll für sie. Aber die Geburt selber war das größte für sie.

    Mit der Kleinen läufts super. Sie ist ne ganz liebe, aber fängt doch so langsam schon an, Ansprüche zu stellen. Es gefällt ihr halt schon besser, herumgetragen zu werden, als in der Wiege zu liegen. :jaja:

    Und Gianluca ist der Hammer, er ist megastolz auf sein Schwesterchen und vor allem total lieb. Schon jetzt ein richtig kleiner Beschützer. Ich denke, der Altersunterschied macht halt echt viel aus. Ich kann ihm schon viel erklären und er versteht es. Vor allem ist er schon selbständig und kann doch viele Sachen auch ohne meine Hilfe machen. Das ist einfach klasse.

    Liebe Grüße Caro
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ein schöner Bericht :bravo: :bravo: :jaja: Ich wünschte das es bei mir auch so schnell geht, aber das kann ja keiner voraus sehen...


    lg Alina
     
  5. :bravo: :bravo: klasse Bericht.
    Das las sich als wäre es ein Spaziergang gewesen.......
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Ein schöner Bericht. Es hat Spaß gemacht ihn zu lesen :jaja: !

    Toll finde ich das Gianluca ein so toller, großer Bruder ist !

    Liebe Grüße an Euch !

    :bussi:
    Tami70
     
  7. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ach das war echt ein schoener Bericht und eine schoene Geburt dazu! :)
    :bravo:
    :winke:
    Sabine
    :tippen:
     
  8. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das war wirklich ein schöner Geburtsbericht. Schön, daß alles so schnell und glatt gegangen ist.

    Wie meinst Du denn das mit den Schultern? KOmmen die Schultern normalerweise hochkant raus?

    Alles Liebe für Euch vier, STeffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...