So ein kleiner .. !!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von A, 4. Juni 2005.

  1. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Heute trieb Felix es einfach zu weit !

    Gestern fischte Felix aus meiner Suppe Nudeln heraus und war davon total begeistert.
    Also ich nachmittags in den Bioladen und Nudeln gekauft.
    Heute unter gemaule gekocht (er durfte eben nicht in die Küche und am heißen Herd rumspielen).
    Dann bekam er zum Kennenlerner die Nudeln in einer Extraschüssel.
    Zuerst hat er sie angeschaut, dann angebissen und fing an welche runterzuschmeißen.
    Nach dem zweiten "Nein, laß die Nudeln auf dem Tisch !!" habe ich sie ihm weggenommen.
    Er maul, maul, als er sich beruhigt hatte, habe ich sie ihm wieder gegeben.
    Dann spielte sich wieder das gleiche ab, schauen, fühlen, essen, runterschmeißen.
    Ich wurde etwas erregter, hab wieder "Nein, laß die Nudeln auf dem Tisch !!" gesagt.
    Er fegte daraufhin die Schüssel mit dem anderen Essen vom Tisch.
    Ok, ich nahm ihm die Nudeln weg und machte den Boden einigermaßen sauber.
    Das fand er sehr interessant und schaute zu.
    Dann zeigte er auf die Nudeln und schrie da, da !!
    Nach einigen Minuten stellte ich die Nudeln wieder auf den Tisch und dachte, vielleicht hat er es jetzt kappiert.

    Dann, schaute er mich an, nahm einige Nudeln und bewegte den Arm ganz langsam vom Tisch weg.
    Ich, Nein laß das !!
    Er schaut mich an, schaut die Nudeln an, und läßt sie auf den Boden fallen.

    Das wars !! Ich fauchte ihn an, "So, das wars !!".
    Er hatte ein viertel Portion bis dahin gegessen aber das war mir echt egal.
    Ich stellte in auf, zog sein Lätzchen aus und machte ihn bettfertig.
    Beim Geschichtevorlesen (wir liegen auf unserem Bett und er bekommt eine Geschichte vorgelesen, danach gehts in sein Bett) legte er seinen Kopf und Oberkörper auf meinen Rücken und schlief ein.

    Nach zwei Stunden wachte mein etwas hungriges Kind auf und aß fast brav sein Nachmittagsessen.

    Jetzt bin ich doch sehr auf das morgige Mittagessen gespannt.


    Wie reagiert Ihr bei sowas? Habt ihr Vorschläge?


    LG
    Angelika
     
  2. Ganz ehrlich? Ich denke, du hast dich da ein bisschen aus der Ruhe bringen lassen. Ich finde dieses Verhalten normal für einen gerade mal Einjährigen.

    Er testet, was passiert. Bleib ruhig und erklär ihm vernünftig, warum du das nicht möchtest und im Notfall stellst du die Schüssel dann weg und er wird gefüttert. Falls er überhaupt etwas haben will.

    Die Konsequenz, ihn bettfertig zu machen, weil er nicht auf dein Nein reagiert hat, ist für mich ehrlichgesagt nicht nachvollziehbar.

    Lass ihn doch ein wenig mit Essen rummatschen - es ist interessant und eine wichtige Erfahrung. Wenn er wirft oder fallen lässt, kommt der Teller eben weg - siehe oben.

    Ganz liebe Grüße von Kati
     
  3. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Im Normalfall hätte ich auch anders reagiert.
    Mir ist auch klar, das er mich momentan testet, und zwar auch in anderen Situationen.

    ABER, ich bin die letzten Tage mit ihm allein gewesen weil mein Mann auf Geschäftsreise war.
    Und ich dachte bevor ich wirklich ausflippe, lege ich ihn lieber schlafen.
    Im Bett hat er auch wieder Gutwetter gemacht und sich an mich gekuschelt.

    LG
    Angelika
     
  4. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Ein wenig ?
    Er taucht seine Hände ins Essen, malt dann auf dem Tisch damit.
    Verteilt das Essen von einem Teller in den anderen mit Löffel und Händen.
    Sein Nachmittagsobst ißt er fast nur mit den Händen oder neuerdings auch teilweise mit dem Löffel (bis der uninteressant wird und auf dem Boden landet).


    LG
    Angelika
     
  5. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna


    Hallo Angelika,
    sorry aber ich mußte gerade echt Lachen. Weil genau so kann Kevin das auch, nur legt er noch ein voll süßes Freches Lächeln auf.
    Als ich das laß hatte ich wieder sein Gesicht im Kopf.

    Sag mal, warst du vielleich eher wegen anderen dingen schon Gereitzt, das das dann der Höhepunkt war Sauer zu sein. Ich kenne das. GG ist ja auch unter der Woche nie da. Wenn ich dann Koche und Kevin kommt ständig an und quengelt, ich vorher vielleicht noch Einkaufen war und dort alles Ätzend voll war etc. etc. Dann bin ich mega generft und kann Kevin nicht mal eben beim Papa abladen um eben 10 min. Runterzukommen, dann Nervt mich auch jedes bischen...
    Ich kneife dann die Backen zusammen und steh den Tag durch . Ich versuche dann solche Situationen zu meiden. In deinem Fall, z.B. nicht noch anfangen was neues auszuprobieren. Ich warte dann lieber ab, bis ein Ruhiger Tag war, dann kann ich auch Ruhiger an die neue sache dran gehen.
    Ansonsten hätte ich ihm auch die Schüssel weggenommen und ihn gefüttert. Das mache ich heute auch noch wenn Kevin zu sehr Manscht. Allerdings hat er dann meist keinen Hunger...

    LG Katja
     
  6. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    So etwa ?? :-D

    [​IMG]


    Was da Hilfreich ist, ein Set zum Abwaschen und Zeitungspapier auf dem Boden ausgelegt. Ich mache es so, das er beim Brot Essen weningstens alles auf dem Teller lassen soll und Obst, Joghurt etc. Füttere ich, da das ZU schmierig ist sein Mittagessen kann Kevin Ruhig auseinander nehmen, wobei es Grenzen gibt, auf dem Boden wird nix geworfen und der Hund wird auch nicht mit gefüttert z.B. Da muß man einfach schnell sein um das zu verhindern... Ich weiß leichter gesagt als getan...


    LG Katja
     
    #6 Glace, 4. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2006
  7. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Angelika, Kinder sind Tast-Menschen, sie MÜSSEN ihre Umwelt, so auch das Essen, mit den Händen ertasten und erfühlen. Wenn es Dir zu viel Arbeit macht, dann leg um ihn herum Folie aus, zieh ihm was altes an, und lass ihn matschen. Du wirst sehen, sobald er diese Erfahrung machen durfte, wird er nicht mehr soviel mit dem Essen rum pantschen. Die andere Seite ist das Grenzen-austesten. HIer gilt: Konsequenzen aussprechen (Hör bitte auf, sonst nehme ich Dir den Teller weg) und diese dann aber auch durchziehen.

    GRenzen werden nun täglich ausgetestet werden, da kannst Du Dich schon mal dran gewöhnen ;-) !!!!!
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Also ich hab den Eindruck, es geht weniger um das Matschen als um das Runterwerfen. Und in dem Zusammenhang finde ich das Verhalten absolut konsequent, verständlich und nachvollziehbar.
    ** (bald zwei) warf gestern auch mit Essen rum. Das erste Mal kam die Warnung, das zweite Mal ging's umgehend ab ins Kinderzimmer, zum Schlafen fertig machen. Woraufhin sie Besserung gelobte. Es ging eine Weile gut am Tisch, dann sah sie mich prüfend an und warf ganz langsam etwas runter. Schwupp - war auch sie auf dem Weg ins Bett.
    Und ich bin durchaus der Typ, der lange matschen läßt.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
    #8 Buchstabensalat, 4. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2010

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...