Sind eure Katzen gegen Leucose geimpft?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Olivers-Mama, 23. April 2005.

  1. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    Unsere 3 sind gegen alles mögliche (Tollwut, K-schnupfen, K-Seuche etc.) geimpft, nur nicht gegen leucose:-?!

    Unser felix ist ja ein kastrierter Kater, der aber sein Revier trotzdem immer verteidigt hat. Wahrscheinlich hat er sich mal bei einem anderen Kater angesteckt ....

    jedenfalls vor 3 Wochen kam er mal wieder angehinkt und hatte ein dickes bein (nicht zum ersten mal!) war mal wieder eine Bisswunde!
    da gerade WE war und unser Stamm-TA nicht da war, wollten wir gleich Montag hinfahren. Aber Feli hatte sich verkrümmelt, kam erst 2 tage später zum Vorschein.

    Es war gerade Mittwoch und da hat unser TA keine Sprechstunde. Aber wir kannten noch einen anderen TA, bei dem wir auch schon früher mehrmals gewesen sind (und zu diesem Zeitpunkt auch zufrieden waren!)

    ich konnte leider nicht selbst mitfahren, da ich an dem tag lange arbeiten mußte. So sind meine Eltern mit felix hingefahren.
    das was mir dann meine Mutter erzählt hat.passt auf keine Kuhhaut:-?. Der TA hatte Angst, Felix aus dem Korb zu holen und seine 2 Assistentinnen auch! Wie sind von unserem TA anderes gewöhnt, der packt richtig gut an und ist aber trotzdem liebevoll!
    Jedenfalls wurde Felix gleich in Narkose gelegt, damit er sich die Wunde besser ansehen konnte.
    Auf die Frage meiner Mutter, warum Felix so dünne ist (trotz regelmäßiger Entwurmung!), sagte er nichts!:verdutz:.
    Er gab dann noch paar tabletten und eine Salbe mit, die wir ihn in die Wunde reinspritzen sollten!

    Wiederzukommen bräuchten wir nicht mehr, es wäre alles ok!

    da aber Felix das Futter und Wasser verweigerte,sind wir dann nochmal zu unserem TA gefahren, zur sicherheit. Zumal der andere TA nicht mal einen Verband drumgemacht hatte.

    Unser TA hat dann felix genau untersucht, Bauch, Augen , Zähne und die wunde natürlich (die schon ganz gut verheilt war) Aber weil er ja nicht zu sich nahm, hatte der TA auch bedenken!
    Die Augenschleimhaut innen war nicht mehr rot, sondern total blass:-?!
    er hat dann ihn Kortison gespritzt und anschließend unter das Fell so ne Infusion, damit er Wassser bekommt.
    Sollten am nächsten Tag nochmal vorbei kommen, da würde er ihn nochmal eine Infusion geben.

    Zu hause haben wir alles versuct, Felix zum trinken zu bringen....kein Erfolg:(! Einmal hat er nur mal kurz am wasser genippt.....

    Wir machten uns schon langsam mit dem Gedanken vertraut, ihn einschläfern zu lassen:-?......aber noch hatten wir ja Hoffnung!

    Es war der 10.April, ein Sonntag, als wir nochmal hinsollten wegen Infusion. Der TA fragte gleich, ob er getrunken hat. (Nein!)
    Er sah sich nochmal die Augen an, untersuchte nochmal Bauch etc.....und sagte,dann , dass unser Feli Leucose hat:-(.
    Leucose ist eine Viruserkrankung, bei der das gesamte Immunsystem geschwächt wird. Und durch eine Infektion kann die Katze daran sterben.
    Infizierte Katzen zeigen noch keine Anzeichen, erst wenn das Immunsystem geschwächt wird, erkrankt die Katze.
    In unserem Fall hatte Felix sich wahrscheinlich vor ein oder 2 Jahren angesteckt und durch die Bisswunde ist es nun zum Ausbruch gekommen.


    DAs war natürlich ein Schock für uns! Leucose ist in jedem fall tödlich!
    So mußten wir uns entschließen, Felix zu erlösen:-(!

    ich habe sowas noch nie mitgemacht, aber ich bin froh, dass ich mit dabei war!
    So konnte ich bei seinem letzen Minuten mit dabei sein.
    Zuerst bekam er eine Beruhigungsspritze. Dann wurde er in narkose gelegt (er hatte schon so oft narkose bekommen, irgendwie wünschte ich mir, es wäre nur eine OP.....nix entgültiges.......)
    und zuletzt bekam er die Einschläferungsimpfe. er ist ganz sanft eingeschlafen, ich habe ihn die ganze Zeit gestreichelt:-(.......

    dann hat der TA ihn in den Korb reingelegt, ihn auch noch mal gestreichelt und zugedeckt.

    Zu hause haben wir dann ein Grab für ihn gemacht.

    Ich vermisse ihn so!

    Unsere Morle, was seine Oma ist, vermisst ihn auch. Die zwei haben oft zusammengehangen. Obwohl felix Morle immer mal wieder getatzt hat , um zu zeigen, dass er der Boss ist, haben sie sich gut verstanden.

    Mit Susi , seiner Vollschwester, eher weniger...

    Jedenfalls wollen wir jetzt bei den zweien einen Bluttest machen lassen. Es kann durchaus sein, dass sie auch Leucose haben:-?. Wenn nicht, dann wird geimpft!

    Hier noch ein paar fotos:-(
    [​IMG]
    Felix mit seiner Schwester Susi und Mama Kitty wenige Wochen alt
    [​IMG]
    Juni 1996
    [​IMG]
    [​IMG][​IMG]
    ein fell wie ein Chinchilla!!!!

    [​IMG]:herz::rose:

    Er wäre am 19.Juni 9 Jahre geworden:-(





     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Liebe Bianca,
    das tut mir leid und ich kann Deinen Schmerz verstehen und mitfühlen :tröst:

    Meine Katze ist auch Leukose positiv und NICHT geimpft. Sie ist mitlerweile 13 Jahre alt und es ist nicht ausgebrochen. Mein damaliger TA hatte mir gesagt, das jede Streßsituation die Krankheit zum Ausbrechen bringen kann, so auch das Impfen. ALs ich noch im Tierheim gearbeitet habe, sind viele Katzen kurz nach der Leukoseimpfung an Leukose erkrankt und gestorben. Daher habe ich gesagt, das eine Impfung nicht in Frage kommt. Ob es heute einen besseren Impfstoff gibt, weiß ich nicht, ich hoffe Beate kann dazu was sagen.

    Liebe Grüße
    Tami
     
  3. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    hallo Tami!

    Ich habe hier so ein Merkheft, da steht was von leucose drin. Erkrankte Tiere würen statistisch innerhalb von 2-3 jahren sterben.
    Deswegen wundert es mich, dass eure Miez das schon so lange hat.
    Aber es gibt sicher Ausnahmen.

    Was echt?? das wäre ja nicht so toll:-?:-?:-?....

    Beate? ist sie an der Basis?

    LG Bianca
     
  4. Leider nicht viel. :cry: Ich kenne auch Katzen, sie seit Jahren einen Leukose-positiven Titer haben, ohne dass die Krankheit ausgebrochen wäre. Die Info mit den 2-3 Jahren ist also falsch. Aber bei manchen Katzen bricht es auch ziemlich schnell aus. Und bei anderen eben dann, wenn sie älter werden.

    Tami, ich denke nicht, dass die Impfung "schuld" war, dass die Krankheit bei den Katzen ausgebrochen ist - der Stress im Tierheim reicht dafür auch aus. Aber natürlich ist es Unsinn, ein Tier zu impfen, das schon angesteckt ist.

    Liebe Grüße und :tröst:
     
  5. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    Beate, woher weißt du das so genau? hast du mal beim TA gearbeitet?
    Jetzt hab ich irgendwie Zweifel...impfen oder nicht?

    Wir müßten eh erst mal Blut untersuchen lassen.
     
  6. :jaja: auch. Und über Katzenkrankheiten.

    Ich würde einen Bluttest machen lassen, negative Katzen impfen lassen und posititve nicht.

    Wenn Du bei einer FeLV-positiven Katze eine beginnende Infektion, schlechten Allgemeinzustand o.ä. feststellst, sofort zu einem guten Tierarzt - mit Virostatika (Virenhemmern) kann man viellleicht noch etwas machen. Aber das ist teuer. :cry:

    9 Jahre ist ein gutes Alter für Freilauf-Katzen... :tröst: :rose:

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...