@silly Frage zum Pflanzen schneiden

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Lapislazuli, 21. März 2005.

  1. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @silly Frage zu Kräutern

    Hallo Silly
    Ich hab mich heute mal hinter die diversen Beete im Garten gemacht, die leider seit letztem Sommer sträflich vernachlässigt wurden. In einem Teil davon sind Kräuter. Allerdings sehen die zT recht vertrocknet aus durch die Winterkälte. Was mache ich mit

    - Pfefferminz
    - Zitronenmelisse
    - diversen Salbeiarten
    - Verveine
    - Rosmarin
    - und unzähligen Lavendeln?

    Pfefferminz und Melisse sehen sehr braun aus. Alles abschneiden?
    Die Salbeistöcke sehen auch etwas lädiert aus, halt nicht dicht, sondern eher lange Stängel mit ein paar Blättchen dran. Auch schneiden? und wenn ja, wie viel?
    Verveine ist nur noch ein braunes Gestrüpp. Weg damit oder kommt da irgendwann noch was? (mehrjährig?)
    Was mache ich mit dem Rosmarin? auch zurückstutzen?
    Dieselbe Frage mit den Lavendeln: sie sehen 'gebraucht' aus. Zurückschneiden oder lassen?

    ah noch was: einen Riesenstrauch Loorber hab ich noch. Kann ich den einfach äusdünnen?

    Du siehst, ich habe von Kräutern absolut keine Ahnung. Bevor ich try and error dahinter gehe, stelle ich die Fragen nun erst mal hier.

    Für ne Antwort wär ich dir sehr dankbar
    Gruss
    L.
     
    #1 Lapislazuli, 21. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2005
  2. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo Lapislazuli

    ich bin zwar nicht Silly, weiß aber, daß du Pfefferminz und Zitronenmelisse getrost abschneiden kannst, die kommen von unten mit neunen Trieben.
    Salbei würde ich auch etwas runterstutzen und bei Lavendel bin ich mir auch überhaupt nicht sicher, wie damit umgehen. Hab selber einige Pflanzen und hab einfach mal eine gestutzt zum Versuch, die anderen sind noch lang und staksig.

    Hoffentlich sagt Silly noch was dazu.

    LG von der garteninterressierten UTE
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    Lavendel mußt Du auf jeden Fall zurückschneiden, weil er sonst von unten total verkahlt.
    Durch den Rückschnitt wird das Wachstum der frischen Triebe angeregt und er wird wieder schön buschig.
    Als Faustregel gilt dafür: nach der Blüte UM EIN DRITTEL zurückschneiden und im Frühjahr AUF EIN DRITTEL zurückschneiden.

    LG
    Regina
     
  4. Bruni

    Bruni Wichtel Moderatorin

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    St.Leon-Rot
    Abschneiden, die Kräuter treiben danach frisch aus.

    Lavendel muss jedes Jahr ziemlich kurz runtergeschnitten werden, sonst verholzt er zu sehr.

    Liebe Grüße Bruni
     
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Ich habe unseren Lavendel heute auch radikal gekürzt. Das tut ihm immer gut. Trau dich!
     
  6. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hui, dankeschön [​IMG]

    Dann werde ich morgen mal zur Tat schreiten, sofern mich mein Kopf lässt. Irgendwie hab ich soch immer etwas scheu zu sehr runterzuschneiden.

    Liebe Grüsse und gute Nacht
    L, mit Fieberkopf [​IMG]
     
  7. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Dann werd ich mich wohl auch mal an meine Lavendel trauen.

    LG UTE
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zum Rosmarin noch: ich schätze mal der ist hin.
    Rosmarin verträgt normalerweise keine Temperaturen unter -2/-3 °C.
    Meine Sorten stehen im Sommer sonnig und im Winter packe ich sie in den Lichtschacht vom Keller - der wird mit einer Noppenfolie abgedeckt. So überleben sie einigermaßen gut :jaja:

    Lorbeer. Ausdünen ist okay - Blätter schön trocknen und verwenden :-D

    Beim zurückschneiden muß man eigentlich nur darauf achten, daß man nicht im trockenen Holz schneidet - weil da nix mehr austreibt. Kräuter treiben nur im grünen Holz.

    Und was ist Verveine :???: - hab' ich noch nie gehört - hat das noch einen anderen Namen?

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...