Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von camhard, 26. Oktober 2007.

  1. Hallo

    ich bin langsam am verzweifeln und weiß nicht mehr was ich machen soll.

    Meine Tochter ist jetzt 2 Jahre und 3 Monate alt und seit einigen Wochen will sie nicht mehr in ihrem Bett schlafen. Sie war noch nie ein guter Schläfer, aber im Moment ist es ganz schlimm. Angefangen hat das Ganze im August, als sie anfing 3 x wöchentlich in den Spielkreis zu gehen. Seitdem möchte sie immer bei uns im Elternbett schlafen. Es gibt auch Tage da schläft sie in ihrem Bett ein, wacht aber dann nach ein paar Stunden auf und weint und bettelt so lange, bis sie mit ins Elternbett darf.
    Mein Mann gibt immer nach und nimmt sie mit, ich flüchte dann auf die Couch und ärgere mich, da ich das eigentlich nicht will.
    Ich habe Angst, dass das Ganze sich zu einer Schlafstörung entwickelt, und mache mir die halbe Nacht Gedanken (wie jetzt auch) dass die Kleine doch irgendwann mal durchschlafen muss. Was kann ich tun, um ihr ihr Bett schmackhaft zu machen. Wir haben ihr ein neues Bett gekauft, vielleicht ist ihr das Kinderbettchen zu eng, leider ist es noch nicht da. Wer weiß ob es sich dann ändert.
    Ist das nur eine Phase? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    Hallo Carmen,
    lass Dir gesagt sein, das ist keine Schlafstörung und daraus entwickelt sich auch keine.
    Meine Tochter schläft schon immer mit im Elternbett. Mitlerweile schläft sie zwar im eignen Bett ein, kommt aber nach ein paar Stunden dann zu uns. Sie braucht diese Nähe und Sicherheit. Luna hat schon einiges hinter sich und sie hat einfach ein unheimliches Nähebedürfnis. Tags ist sie sehr selbstbewusst und aufgeschlossen, aber nachts muss sie sich einfach die Sicherheit und Nähe holen. Und solange sie das braucht geben wir ihr das. (Mein Sohn hingegen brauchte das nie und schläft fast nie bei uns und wird nachts auch nicht wach).
    Meine Kinderärztin, auch ausgebildete Kinderpsychologin, der ich unsere Schlafsituation erzählte, meinte das sei ganz normal, grade bei Kindern die viel verarbeiten müssen (so ja auch Deine Tochter, die nun in den Spielkreis geht und viel Neues erlebt und verarbeiten muss).
    Nimm Deine Tochter einfach mit ins Bett und gib ihr das Gefühl das es okay ist. Umso mehr Du dagegen ankämpfst umso mehr wird Deine Tochter es versuchen zu bekommen, eben weil Du so ablehnend bist. Sie will Nähe und Du gehst woanders schlafen :(
    Genieß das Familienbett, es ist schneller vorbei als es Dir lieb ist und ganz bestimmt wirst Du Dich später gerne an die Kuschelzeit erinnern.

    Alles Liebe
    Tami
     
  3. AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    Hallo Tami

    Danke für Deine Antwort. Es beruhigt mich zu hören, dass es auch anderen so geht. Ich lehne meine Tochter nicht ab, dadurch dass sie im Ehebett schläft.
    Sie will meistens eh mit Papa kuscheln. Ich schlafe schon länger auf der Couch, da mein Mann sehr laut schnarcht. Wenn dann die kleine Wühlmaus noch mit im Bett ist, mache ich kein Auge zu, daher meine Flucht aus dem Bett. Ich liebe meine Tochter sehr und werde versuchen die Sache nicht mehr so eng zu sehen. Ich habe halt Angst, dass sie nie wieder in ihrem Bett schlafen will.


    Liebe Grüße
     
  4. mel und rol

    mel und rol Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    3.118
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    Hallo,

    diese thema hatten wir vor ein paar monaten auch.es ging bei zoe sogar soweit,dass sie vor iherer zimmertür eingeschlafen ist.
    Es hat sich dann mit nem nachtlicht und offener tür so eingependelt,dass sie bis morgens gegen 4 bei sich im zimmer schläft und dann zu uns kommt.
    Ich liebe meine tochter auch,aber ich kann es nicht sushalten,wenn sie neben mir liegt.die zappelt und wühlt,dass ich nicht schlafen kann...
    Ich kann dich da also voll verstehen...

    alles gute und ein bissel geduld

    gruss mel
     
  5. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    Spätestens wenn sie ihren ersten festen Freund hat, wird sie auf ihr eigenes Bett bestehen :bissig: :-D

    Aber im ernst: ich kenne viele bei denen die Kinder im Elternbett geschlafen haben und eigentlich alle Kinder sind von sich aus wieder ins eigene Bett gezogen :jaja:

    Im Zusammenhang Elternbett habe ich letztens den Begriff "Rudelschlafen" (war es hier im Forum :???: ) gelesen und fand das schon sehr wahr, denn früher mussten die Menschen im Rudel schlafen, zum einen um nicht zu frieren und zum anderen wegen dem Schutz. Und ich denke das gewisse Instikte einfach in uns sind. Es ist eigentlich unnatürlich das ein Säugling/Kleinkind im Nachbarzimmer alleine im Bett schläft.

    Luna schläft ja von anfang an bei uns und wir arrangieren uns ganz gut, wenn wir uns zu dick machen, schubst sie sich den Weg frei oder auch umgekehrt. Ich beobachte das oft wenn ich ins Bett komme und Mann und Kind schon schlafen, die beiden schlafen echt synchron, dreht sich der eine, dreht sich der andere hinterher :hahaha: Ich genieße die Nähe und vorallem das ich nachts nicht großartig raus und hin und her rennen muss :heilisch:

    :winke:
    Tami
     
  6. AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    *Tamizustimm* :jaja:

    Und ICH schlaf übrigens auch nicht gern allein, sondern möchte meinen Mann bei mir haben. Wo ich das als Erwachsene nicht "schaffe", erwarte ich es erst Recht nicht von meinen Kindern.
     
  7. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    Wie wahr, wie wahr! :jaja: Schön geschrieben Lillian!
     
  8. M&M

    M&M Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am schönstens platz der welt;-)
    AW: Sie will nicht in Ihrem Bett schlafen

    Ich finde auch das es kein schlafproblem ist es gibt kinder die brauchen das nachts und dann gibt es welche die brauch das nicht. Maik schläft erst wieder richtig gut seit dem er ein Jugendbett hat . es ist groß und er hat jetzt viel platz. Er schzläft auch problemlos ein und kommt zwischen durch mal nachts aber auch nicht immer. Ichj habe auch den Mittagsschlaf mal weggelassen weil wir abens immer probleme hatte ihn hinzulegen er ist immer wieder aufgestanden er hat Mittags auch immer noch 2 Stunden geschlafen. da war er 2 Jahre und 6 Monate alt. Ich habe es dann so gemacht das ich ihn Mittags nicht mehr hingeklegt habe und auf spielplätze oder was anderes gemacht haben und abends dafür schon um 7 hingelegt haben und seidem machen wir das so und es klappt wunderbar. Nur ein Tipp. Aber vieleicht ist es acuh nur eine Phase. Viel Glück!!:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...