Sie trinkt nichts :o(

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von cenedra, 7. Juni 2004.

  1. Hallöchen!

    Mein Mädchen, 9 Monate alt, trinkt nichts! Wir kommen den ganzen Tag - bei diesem Essensplan: früh Flasche (200ml), mittags Gläschen, nachmittags Obst-Getreide-Brei, abends Milchbrei - mit gerade mal 20 ml (<- kein Schreibfehler!) aus!! Ich biete ihr immer wieder am Tag verteilt etwas an, habe auch schon alle möglichen Varianten (Flasche mit Sauger/Trinksauger von Avent, Trinklerntasse, normaler Becher - Wasser pur, Fencheltee, Wasser mit gaaaanz wenig A-Saft.....) ausprobiert.

    Sie macht auch keine Köddel, Stuhlgang ist normal. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass wenn Babys zu wenig Flüssigkeit bekommen, die Haut über der Fontanelle eingfallen ist. Das ist bei Malena auch nicht der Fall. Sie scheint halt einfach keinen Durst zu haben!?

    Weiß nicht was ich machen soll :-? !! Mich würde auch einfach interessieren, ob das so in Ordnung ist oder ob ich sie (und vorallem WIE)dazu zwingen muss mehr zu trinken. Das ganze geht jetzt übrigens schon seit drei Wochen so. Vorher hat sie vielleicht so 60 ml am Tag getrunken... Also auch nicht gerade der Hit.

    Viele liebe (und sonnige juhuuuu) Grüße!
     
  2. Hallo,

    also jetzt muss ich Dich doch mal trösten und Dir sagen, Du bist nicht alleine!!
    Mein Sohn war auch ein sehr schlechter Trinker, genau wie bei Dir! Flo wollte einfach nichts wissen von irgendwelchem Getrinke. Ich hab es ebenfalls mit allem möglichen probiert, habe sogar immer noch 7 !!verschiedene Trinkbechermodelle zuhause, die er allesamt verschmäht hat! Ich war auch total ratlos, hab gedacht, dass Kind braucht doch Flüssigkeit. In allen Büchern von allen Seiten hat man trinkende Kinder gesehen, nur meiner hat verweigert!!
    Flo hat auch noch weit über seinen 1.ten Geburtstag morgens eine Flasche bekommen. Ansonsten hab ich halt gerade abends oft Suppe gekocht, dass bringt ja auch Flüssigkeit. Oder morgens einfach Cornflakes (0hne Zucker)mit Milch gegeben, die er dann aus der Schüssel schlürfen durfte! Viel Obst, bzw. am Anfang Obstgläschen gegeben.Wasser und Tee hat er eh verschmäht, was dann langsam ging waren verdünnte Früchtsäfte, die ich ihm mit Ablenkung einflösen musste (Nuckelflasche).
    Ich hatte bei Flo immer den Eindruck dass er einfach keine Zeit hatte, für so was "banales" wie trinken! Er war nur auf Achse. Mein Kinderarzt sagte damals, dass alles okay wäre, wenn der Stuhl normal wäre, auch das mit der Fontanelle hat er mir gesagt.Ausserdem meinte er gibt es Kinder die sich ihre Flüssigkeit über die Nahrung holen. Aufpassen musste man nur wenn sie Durchfall und Erbrechen hätten, da der Flüssigkeitsverlust dann zu hoch wäre. (wir waren leider zweimal im KH, wegen Austrocknungsgefahr während eines Magen-Darm-Infektes). Da würde ich dann auf jeden Fall sofort zum Arzt gehen.
    Mit der Zeit hatte ich dann echt die Nase voll ihm immer mit der Flasche hinterherzulaufen. Als er ca. 1 1/2 war und aus dem Becher trinken konnte, hab ich mich dann schweren Herzens total zürückgehalten. Ich war mit den Nerven runter (ich schätzte wegen den KH-Aufenthalten).Doch ich hab mich zusammengerissen und ihn entscheiden lassen wann er was trinken möchte(natürlich kann man immer mal anbieten), und siehe an es wurde besser.
    Im moment kann ich mich wirklich nicht beklagen, er trinkt z.Zt. mehr als er isst, was mir nun auch wieder nicht recht ist (grins!!).
    Also wie Du siehst, du bist nicht alleine!! Nimm meinen Rat an: "Wenn ein Durst hat wird es trinken!!!"
    Bei meiner Kleinen bin ich da ganz entspannt rangegangen, und sie trinkt wahnsinnig gut, was ich von Flo eben nicht gewohnt war! Aber wie heisst es so schön:Jedes Kind ist anders!!
    Solange es Deinem Schatz gut geht, der Stuhl normal ist und auch sonst alles stimmt, mach Dich nicht unötig verrückt!!

    Viele Grüsse
    Tigermama mit Florian(23.06.01) und Isabell(11.08.0:relievedface:
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sandra,

    nach dem 10. Monat wird von der DGB empfohlen 200 ml am Tag Flüssigkeit zuzuführen. Davor gibt es keine offiziellen Empfehlungen! Und wenn Stuhl und Kind in Ordnung sind - kein Stress machen.

    Nach meiner Erfahrung lassen sich Nichttrinker am besten überzeugen wenn sie mit Mama zusammen aus dem Glas trinken dürfen :-D

    Grüßle Ute
     
  4. Danke!

    Hallo Tigermama und Ute!

    Vielen Dank für Euren Zuspruch, was würde ich nur ohne die Schnullerfamilie machen? Immer wenn ich mal nicht weiter weiß, durchflöhe ich die verschiedenen Foren :?

    Ich lehne mich jetzt also beruhigt zurück und biete Malena trotzdem immer wieder was zu trinken an - ohne sie zu nerven (und manchmal auch zu nötigen, sie dreht dann den Kopf energisch weg, schiebt mit der Zunge den Trinkbecher weg und ich nerve dann so lange herum bis sie :heul: ) .....

    Lieben Dank noch Mal!!!!
    :herz: liche Grüße und guten 8)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...