Sie soll morgens länger schlafen!! BITTE; BITTE

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von dicubitus, 8. August 2004.

  1. Hallöchen,

    meine Mausi ist jetzt schon 7 Monate (hach wie die Zeit vergeht) und ging eigentlich um acht, viertel neun ins Bett. Und hat morgens bis 6.45 oder 7 Uhr geschlafen.
    Da sie jetzt aber Nachmittags einfach nicht schlafen will, ist sie um halb sieben schon soooo müde. Ich habe dann ein mega nörgeliches Kind, manchmal auch nur noch vor Erschöpfung weinend :-( . Dann mache ich sie natürlich fertig und ab ins Bettchen. Dann ist es so 19.10 Uhr.
    Das wäre ja auch alles OK, wenn sie deswegen morgens nicht schon um 5.30 Uhr wach werden würde. Da ist kein kuscheln im Bett mehr möglich, sie will beschäftigt werden.

    Ich mag nicht mehr so früh aufstehen :heul: .
    Hat einer einen guten Tip für mich.
    Ich weiß eigentlich ist es aussichtslos, aber ich vertraue mal auf die erfahrenen Muttis.[​IMG]
     
  2. Hallo Annett,

    nein, einen Rat habe ich nicht für dich :eek: , dafür aber das gleiche "Problem" :jaja:
    Meine Maus ist der beste Wecker: Punkt 6 Uhr fängt sie an zu Grummeln, zu erzählen, zu blabern, zu quietschen und schließlich so lange zu nörgeln, bis wir uns ganz mit ihr beschäftigen (Hunger hat sie keinen- um 7.00 lässt sie sich herab und trinkt mal n halbes Fläschchen 8) )
    Dafür ist sie aber um 8.00 wieder sooooooooo müde und knatschig und :heul: , dass wir sie wieder hinlegen und da schläft sie wie ein Murmeltier bis ca 10 nochmal 1,5 - 2 Stündchen.

    Und das geht so, egal, wann wir sie abends ins Bett legen. Haben uns den Horror schon gegeben, sie bis 21.00 oder 22.00 wach zu halten (eine Woche lang) - nur :heul: :mad: und so weiter - aber punkt 6.00 wach.
    Hat wohl eine innere Uhr :-D

    nachmittags schläft sie auch noch mal 2 Stunden so von 14.00 - 16.00 (meist schläft Mama da mit :) )

    Aber morgens würd ich sooooooooooo gern auch n Stündchen länger schlafen (dürfen) :(

    Ich weiß ja, dass es vermutlich nix gibt, und dass ich froh sein muss, dass die Kleine ihre 10 Stunden (von ca. 19.30/20.00 bis 6.00) mehr oder minder durchschläft............... will ja nicht undankbar sein, aber......... einmal wieder ausschlafen *träum


    du siehst, du bist nicht allein -

    und irgendwann wünschen wir uns, wenn unsere Babies im Teenialter sind, dass sie mal freiwillig vor 10.00 aus den Federn kommen und das ohne Murren :-D :-D :-D :? :D


    Liebe Grüße
    Wynona
     
  3. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    ich glaube, ich würde versuchen sie immer wieder nachmittags hinzulegen, ganz konsequent. Möglichst mit dem gleichen Ritual wie abends und mittags. Danach könnte sie dann abends länger durchhalten, und morgens wieder länger schlafen.
    Es kann natürlich auch sein, das es einfach ihr Rythmus ist, und Du damit leben mußt.
    Aber tröste Dich, der Schlafrythmus wird sich in den nächsten Monaten noch sooft ändern, das ist bestimmt kein Dauerzustand.

    Viel Glück
    LG
    :winke:
     
  4. Danke für die aufmunternden Worte.
    Schön zu sehen das ich nicht alleine bin!!
    Und Wynona ich werde uns die Daumen drücken, dass es sich wirklich bald mal ändert. Da hilft mal wieder nur das Mamamantra: *esistnureinephaseesistnureinephase*
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Annett!

    Bei David habe ich auch das Problem, daß er immer so früh wach wird! Allerdings gehört ER zu der "Gattung Wenigschläfer"... :-?
    (Z.B. hat er gestern endlich um 22.00 Uhr geschlafen, um um Punk 6.00 Uhr wieder "auf der Matte" zu stehen!... :-? )
    Ich muß aber dazu sagen, daß er nachmittags noch einmal eingeschlafen ist!

    Bei David habe ich versucht, seinen Vormittagsschlaf immer weiter auf mittags zu verschieben.
    Wenn er es bis dahin dann wirklich aushält, schläft er so 1,5 bis 2 Stunden und schafft es abends dann auch bis 20.00 Uhr.
    Er wird dann trotzdem um 6.00 Uhr wach, hat aber wesentlich mehr Schlaf, als wenn er vormittags eine Stunde schläft und mir nachmittags -ungewollt!- noch einmal für eine Stunde "wegkippt"!

    Vielleicht könnte euch DAS ein wenig helfen???

    Ach ja:
    MEINE Erfahrung hat gezeigt, daß Kinder spätestens mit dem ersten Kindergartentag sowohl plötzlich wieder ein Mittagsschläfchen einrichten, als auch abends totmüde ins Bett fallen... :-D
    Ist das vielleicht eine kleine Aufmunterung???

    Liebe Grüße von einer selbst ständig völlig übermüdeten
    Corinna
     
  6. huhu
    meine kleine ist ein vielschläfer sie wird abends um 21 uhr hin gelegt und steht morgens gegen 9 uhr auf dann trinkt sie ihre pulle schmust und tobt mit der mama und dann schläft sie wieder so bis um 13 uhr von da an habe ich sie dann so bis um 17 uhr wach sie trinkt die dritte pulle und pennt wieder ein so bis 19 uhr dann wird mit papa gekuschelt und getobt und die abendmahlzeit gegessen und zup mein kind schläft um spätestens 21:30 uhr wieder ein bis zum nächsten morgen um 9 uhr
     
  7. @angelina01.04.04

    Na da haste aber Glück.
    Und was möchtest du mir damit sagen?Kannst mir ja mal nen tip geben wie ihr das macht. Oder ist das der Geburtstag deiner Tochter in deinem Namen? Wenn ja, dann kann man es nicht miteinander vergleichen, denn als meine Mausi so alt war, hat sie auch fast nur geschlafen oder morgens auch etwas länger.
     
  8. unsere maus ist da geboren ja aber sie hatte auch zeiten wo sie net geschlafen hat und diese zeit hat auch sehr sehr lang gedauert. versuche sie einfach mittags hin zu legen damit sie schläft und abends halt auch
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...