Sie lässt sich alles gefallen!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von sonya-lila, 10. Juni 2006.

  1. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    hallo an alle:),

    würde gern mal eure meinung hören und wissen wie ihr das so handhabt.

    meine tochter wird nächsten monat zwei. wenn wir auf dem spielplatz sind lässt sie sich eigentlich immer alles weg nehmrn. hab je nix dagegen - im gegenteil- finds ja gut das sie "teilen" kann.
    aber sie kann bis jetzt jedenfalls ihren willen nicht durchsetzen, selbst wenn sie etwas lieber behalten würde gibt sie es her.

    würdet ihr da eingreifen oder solange die kleine damit kein problem hat nicht?

    sie ist auch so anderen kindern und fremden gegenüber seeehr schüchtern. sonst in ihrer gewohnten umgebung ist sie extrem selbstbewusst und weiß sich auch allemal durchzusetzen.
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    Hallo Alexandra!

    Ich würde sie lassen bzw. je nachdem, wie sie reagiert (wenn sie zB weint), ihr helfen, das Spielzeug wiederzubekommen! Sie wird schon lernen, sich mit anderen Kindern auseinanderzusetzen, sie wird sich besser äußern können.

    Ben hat in dem Alter anderen Kindern alles weggenommen, Julia wollte überhaupt nicht teilen, das war auch nicht so einfach. Mir fällt grad ein, ich glaube, Julia war so eineinhalb, da hat sie sich wie Deine Tochter alles wegnehmen lassen. Meine Schwiegereltern fanden das auch nicht so toll und haben sich schon psychologische Gedanken gemacht. Ein paar Monate später gabs Geschrei, wenn irgendwer nur die Sachen angefaßt hat.

    Aber das wird schon werden!

    Liebe Grüße


    christine
     
  3. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    hallo christine:),

    geweint hat sie deswegen noch nie. und deshalb hab ich ihr bisher auch noch kein spielzeug zurück geholt - wollte sie einfach machen lassen... vielleicht weiß sie deshalb auch nicht WIE sie wieder an ihr spielzeug kommt :-?

    es ist ja auch nicht so das sie sich verbal nicht verständigen kann. bei unseren familien weiß sie wohl durchzusetzen.

    sie wirkt auf mich auch immer etwas unsicher, das finde ich irgendwie schade! z. b. rennende oder auch nur auf sie zu gehende oder wenn sie sehr nahe kommen das ist ihr gar nicht geheuer.
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    Dann begleite sie doch mal in dem Ganzen. Setz Dich zu ihr, und wenn ihr mal wieder sowas passiert, dann rede mit dem anderen Kind und zeig ihr, wie man sein Spielzeug wiederbekommen kann. Daß sie das sprachlich noch nicht kann, ist ja klar, aber vielleicht geht sie irgendwann mal hin und nimmt es sich wieder!

    Berichte mal, wie es sich entwickelt!

    christine
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    Hallo Alexandra,

    hast Du sie mal in dem Moment gefragt, ob es sie stört, ob sie traurig ist?
    Solange es sie nicht stört, würde ich es nicht wiederholen.

    Kann sie sich in vertrauterr Umgebung auch Kindern gegenüber durchsetzen, die in ihrem Alter sind oder trefft Kinder hauptsächlich auf dem Spielplatz?

    Marek hat sich auch alles wegnehmen lassen bevor er im Januar in den Kindergarten kam. Den Umgang mit anderen Kindern lernen die Kleinen häufig erst, wenn sie regelmäßig mit anderen zusammen sind. Ich würde mir da keine Sorgen machen und erst eingreifen, wenn es sie stört.

    :winke: Susala
     
  6. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    danke euch beiden:)

    ja, eigentlich treffen wir kinder hauptsächlich auf dem spielplatz.
    ich werd ihr jetzt ein- zwei mal zeigen wie man spielzeug wieder bekommt. das kann ja wohl nicht schaden...

    eigentlich hat es sie noch nie gestört - bis jetzt.
     
  7. AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    Hallo!

    Ich würde mir keine Sorgen machen deswegen.
    Verstehen kann ich dich sehr - denn die gleichen Gedanken hatte ich auch früher bei Manuel (bevor er in den Kindergarten kam).

    Nahm ihm ein Kind etwas aus der Hand - dann suchte er sich einfach was anderes - und wenn das vorherige wieder "frei" war, dann holte er es sich.

    Und jetzt:
    Es kann passieren, dass ein Kind ihn fragt, ob er mit etwas von seinen Sandsachen spielen darf - kommt (je nach Kind - meistens abhängig ob Bub oder Mädchen) ganz selbstbewußt: Nein!

    Und im Kindergarten habe ich beim Abholen schon auch mitgekriegt, dass er sich nichts mehr aus der Hand reißen läßt. Manuel versucht es dann mit Reden zu lösen. Wenn es nicht geht - dann ruft er um Unterstützung.

    Oder ein Kindergartenkind hat zum Beispiel etwas gemacht, was er nicht wollte und was seine "Baustelle" war - und da kletterte er hoch mit den Worten: Das kann doch nicht sein!

    Jetzt bin ich manchmal in der anderen Situation als vor zwei Jahren - dass es mir fast peinlich ist, wenn er so einfach "nein" sagt, wenn ein Kind von ihm was haben will (meistens aus einem schlechten Gefühl heraus der anderen Mutter gegenüber - was die jetzt wohl denken wird von mir und unserer Erziehung usw.).

    Vertraue darauf, dass sich deine Tochter meldet bei dir, wenn sie Hilfe braucht.
    Manuel wollte das oft gar nicht, dass ich ihm erklärte, wie man sich was zurückholt - ihm war es total unangenehm, dass ich das mitgekriegt habe, was abgelaufen ist.

    Ich wurde oft darauf angesprochen, dass sich Manuel alles "gefallen" läßt und in mir stiegen so Ängste hoch, dass er mal sozusagen derjenige ist, der immer draufzahlt. Aber jetzt merke ich, dass er eine innere Stärke entwickelt hat - und es auf seine Weise löst (die meist anders ist, als ich es als Mama lösen würde).

    Ganz lieben Gruß
    Christine
     
  8. AW: Sie lässt sich alles gefallen!

    Das ist typisch Krebs...
    OK, bin jetzt wahrscheinlich keine große Hilfe, aber ich bin selbst einer und das kommt mir sooo bekannt vor.
    bei mir ist es auch so, ich fühl mich in vertrauter Umgebung und /oder vertrauten Leuten viiiiiel wohler und bin auch selbstsicherer.
    unter fremden Leuten fühl ich mich komisch und bin sehr ruhig, aber ich weiss, dass ich da durch muss und versuch das Beste daraus zu machen. irgendwann werden die Fremden einem auch vertraut. Das braucht aber mir evtl. immer etwas länger als bei anderen.
    ich habe mich mittleweile damit angefreundet, denn es wird sich wohl kaum ändern.
    es war schon immer so und wird auch so wohl bleiben. ist halt so, das bin nun mal ich.
    wahrscheinlich ein total sinnloser Beitrag meinerseits, sorry...
    ich kann es nur sehr gut nachempfinden und es war für mich glaube ich nie ein besonders Riesenproblem, ich würd sagen mal mehr, mal weniger.

    Übrigens sehr süß deine Kleine, ein richtiger Sonnenschein, strahlt viel Freude aus. dass ist auch typisch Krebs ;-)

    gruß
    Lena
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...