Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Brigitte+3, 11. Januar 2009.

  1. Brigitte+3

    Brigitte+3 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mittelfranken
    Homepage:
    Hallo,
    Annika geht ja nun auch seit September in die Schule.
    Es macht ihr Spaß und sie geht gerne.
    Leider kommt sie beim Lesen einfach nicht weiter und statt dann die Buchstaben aneinander zu reihen - fängt sie an zu raten.
    Nun war ich bei Ihrer Klassenlehrerin und die meinte Annika fehlt der nötige Ehrgeiz (das stimmt leider) aber wie soll man sie dazu bringen wenn sie nicht mag?!
    Nun habe ich festgestellt das sie alles umdreht bei 16 sagt sie 61 und so weiter.
    Jetzt wurde sie getestet da ihre Lehrerin vermutet sie hätte ein auditives Problem. Unsere lernen nach einem anderen Modell lesen, sie lernen immer gleich Wörter und keine Buchstaben. Das ganze wird dann abgebaut. Auf keinen Fall aufbauen !!!
    Wenn man nun Annika fragt wie schreibt man Esel kommt von ihr Esl. Oder bei Jesus (letztes Wort vor Weihnachten) Jsus
    Ich denke das sie einfach nur ein Problem mit den Selbstlauten hat.
    Nun wurde sie jedoch erfolgreich getestet und mir wird das Ergebnis am 19. Januar mitgeteilt.
    Mittlerweile sitze ich auf Kohlen und hoffe das der 19. bald da ist.
    Ich weiß auch gar nicht was mich erwartet. Ich möchte einfach nur wissen wie wir ihr helfen können.
    Im KiGa meinten sie, sie könnten sich wirklich nicht vorstellen das mit ihr etwas ist, sonst hätten sie sich wirklich sehr getäuscht.
    Mal sehen was dabei rauskommt.
    Viele Grüße und danke fürs Zulesen
    Brigitte
     
  2. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    O, Brigitte, da bin ich ehrlich gesagt auch gespannt, was rauskommt.

    Einfach Anfangsprobleme?


    Hatte zu Beginn bei Franziska in der ersten Klasse auch fast die Vermutung, sie wäre Legasthenikerin - das hat sich aber gegeben.
    Ihre Lehrerin damals konnte sich auch richtig einschätzen.


    Drücke euch die Daumen!
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    Ehrlich gesagt schreibt Yannick auch nur so:

    Amp (Ampel)
    Dno (Dino)
    Lpe (Lampe)

    es hat mich heute sehr viel Geduld gekostet bei den Hausaufgaben.... er macht irgendwie so huschig und hört sich das Wort gar nicht richtig an:ochne:

    Aber es wird besser hoffe ich zumindest.

    Ev. ist es ganz normal. Ich drück die Daumen.

    Lg
    Su
     
  4. Brigitte+3

    Brigitte+3 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mittelfranken
    Homepage:
    AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    Hallo,
    @ Su, das dachte ich auch - das das ganz normal ist sie gehen nun 3 Monate in die schule, aber die Lehrerin meinte das muss man unbedingt testen lassen und das hat sie nun getan.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  5. AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    Na dann drück ich mal feste die Daumen und kann nur erzählen, dass der Sohn meiner Schwester bis in die 3. Klasse so geschrieben hat. Wir waren entsetzt! Aber er ist jetzt in der 5. und alles ist gut.

    Katja, mit lieben Gedanken
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.066
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    Hallo,

    daß die Kinder anfangs Sachen wie Esl und Jung für Esel und Junge schreiben, liegt an der Art begründet, wie wir buchstabieren. E-ess-e-ell nämlich, und da wird dann schnell mal ein Es-"ell" draus. Genauso: Jun-"geh". Auch das Verwechseln der Leserichtung ist eigentlich nicht ungewöhnlich, es ist ja "nur" eine Vereinbarung. Und das Tückische. bei dreistelligen Zahlen müssen sie dann auch noch "Zickzack" lesen, nämlich "hundert" "ein" "undvierzig", also quasi 114 für 141.

    Salat
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    so schreibt mein Sohn auch... bei uns gibts in der Grundschule so ein Schreiblernmodell, da dürfen die Kids in den ersten jahren schreiben "wie sie wollen".. das heißt vereinfachte Ausgangsschrift. Ich hab das beim Nachbarsjungen gesehen, der schreibt auch etwas witzig und ist schon in der 2. Klasse. ja und angeblich ist das normal, ich hab mich da nämlich mal belehren lassen, weil ich schwer skeptisch war ob das funktionieren kann mit späterer richtiger Rechtschreibung...

    frag ich mich natürlich warum das was die kids hier in der Schule so machen dürfen bei Euch nicht o.k. und vor allem gleich eine Störung ist...mit was wurde sie denn getestet und vor allem - hat man dich vorher informiert oder gefragt?
    Ich weiß nicht, ob es überhaupt erlaubt ist, ein Kind auf irgendwas zu testen ohne Einverständnis der Eltern...
     
  8. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Sie dreht alles um - Test durch die Förderlehrerin

    Ähm, vereinfachte Ausgangsschrift ist die Schiftart - also die Form der Buchstaben.
    Den Anhang 102333 betrachten

    Das Schreibmodell "Schreiben nach GEhör" haben wir auch. Das zeigt ganz deutlich die Schwächen bei der eigenen Aussprache (schwümmen sag ich nur). Auch die Erkärung von Salat passt da rein. Sie lernen aber relativ schnell, die Wörter richtig zu schreiben. Frag mich aber nicht - wie.

    :winke:
     
    #8 Cornelia, 11. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2009

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...