sich mit Wonne selbst Ohrfeigen udgl.... :-(

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Scarlett, 9. Mai 2004.

  1. :winke:

    Meli hat vor ca. 2 Wochen angefangen, sich in der Öffentlichkeit selbst zu Ohrfeigen und zwar so, daß es richtig laut klatscht! 8O :o
    Am Anfang tat sie es nur, wenn ich ihr etwas verboten habe oder sie sehr zornig war aber mittlerweile hat sich das Ganze zu einem absurdem "Spiel" entwickelt :(
    Sie schlägt sich, ich verbiete es (gutes Zureden hilft leider nicht), sie lacht oder quietscht vor Vergnügen und schlägt noch fester zu :-?
    Ab und zu versucht sie sich auch mit dem Zeigefinger ins Auge zu picksen, DAS konnte ich aber zum Glück immer verhindern.
    Heute war der Gipfelpunkt ihres "Selbstzerstörungstrips" , sie schlug und rupfte sich abwechselnd die Haare! 8-O

    Nun weiß ich nicht wie ich mich am besten verhalten soll, da sich alles "nur" außerhalb unseres Zuhause abspielt.
    Daheim habe ich sie einfach ignoriert auch wenns mir sehr schwer gefallen ist und da wurde es ihr bald zu langweilig.
    Aber das kann ich doch nicht auf der Straße oder sonst wo durchziehen :-? , die Leute gaffen ja jetzt schon wie verrückt und denken sich, weiß Gott was.....

    Ich brauche ganz dringend Eure Ratschläge :help:

    LG Scarlett
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    [quote="Scarlett"
    Daheim habe ich sie einfach ignoriert auch wenns mir sehr schwer gefallen ist und da wurde es ihr bald zu langweilig.
    Aber das kann ich doch nicht auf der Straße oder sonst wo durchziehen [/quote]

    Doch! Genau das solltest du tun!

    Ariane hat sich eine Zeitlang, wenn ihr was nicht passte, auf den Boden geworfen und gebockt und gebrüllt. So auch mal beim Einkaufen, als ich ihr verboten hatte, das Dreirad bei Spiele Max zu nehmen. Natürlich warf sie sich hin und brüllte und ich stellte mich daneben und sagte zu ihr, sie solle doch noch lauter brüllen, man würde sie zu Hause noch nicht hören. Da war dann Ruhe, sie stand beleidigt auf. Aber was willst du tun? Man kann dem Kind ja nicht den Willen lassen.

    Im übrigen brachte mir das sogar positive Kritik von Anwesenden ein. Laß die Leute denken, was sie wollen - denn das tun sie so oder so. Ob du dein Kind nun erziehst oder ihr alles durchgehen läßt, einer findet sich immer, der ein dummes Gesicht oder einen blöden Kommtar macht. Da stehst du drüber! :jaja:

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  3. Hallo Scarlett,

    ich würde versuchen, sie gleich zu dir herzunehmen- in den Arm- ihre Hände oder Arme festhalten. So fühlt sie sich gehalten und schaut dir in die Augen.
    Sag ihr z.B. so " ärgerst du dich? Das tut doch sehr weh, wenn du dich an den Haaren ziehst. Ich möchte das nicht haben, es macht mich traurig und dich auch. Erzähle mir, wenn du dich ärgerst, dann nehme ich dich in den Arm." Oder so ähnlich- du verstehst?

    Auf Versuche käme es an.
    Liebe Grüße Kerstin
     
  4. @Andrea: danke für Deinen Ratschlag und die Schilderung Deiner Erfahrung!
    das auf den Bodenschmeißen und brüllen beherrscht Meli auch sehr gut :) :-? und damit kann ich auch umgehen, ich nehme an, weil dieses Verhalten bei Kindern nicht gar so befremdlich wirkt.
    Wovor ich angst habe ist, daß die Leute assozieren: das Kind wird daheim geschlagen, deßhalb ohrfeigt sie sich selbst :o :heul:
    Ansonsten ist mir die Meinung anderer nicht so sehr wichtig :jaja:

    @Kerstin: auch Dir ganz herzlichen Dank für Deinen Ratschlag!
    Festhalten habe ich schon versucht und auch das spornt sie nur noch mehr an.
    Auch habe ich das Problem, daß Meli noch nicht sprechen kann.
    Das Wort Mama hat sie mittlerweile wieder verlernt :-( "nur" Papa sagt sie den ganzen Tag.

    LG von einer ratlosen Scarlett
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Die Angst kann ich dir leider nicht nehmen. Aber ich versteh sie sehr gut. Mir ist es auch wichtig, dass die Leute merken, dass meine Kinder aus vernünftigen Verhältnissen kommen und gut erzogen werden ....

    Andererseits: Melli ist ein kleines Kind und dass kleine Kinder über die Stränge schlagen, weil sie Grenzen erst erkennen müssen, das wissen zumindest die, die selbst Kinder haben. Alle anderen werden so oder so ihre eigenen Schlüsse ziehen, auch wenn es die falschen sein können und wenn es einem wirklich zu denken gibt, dann wird er dich darauf ansprechen und du kannst es ihm kurz erklären, so du willst. Spricht er dich nicht darauf an, kann es dir egal sein, was er denkt. Du siehst ihn im Zweifelsfall nie wieder. Wien ist schließlich kein Dorf.

    Ich glaube, jedes Kind zeigt seinen Trotz und seine Wut auf eine ihm eigene Weise. Melli halt mit ihren Ohrfeigen. Ich denke, es ist eine Phase. Sie testet dich und sie hat wohl mitbekommen, dass dir das peinlich ist in der Öffentlichkeit. Also zeig ihr, dass es dir wurscht ist und dass sie so ihren Willen nicht durchsetzt. Sie wird sich langweilen, wie zu Hause auch und sich evt. was anderes suchen. Und sie wird lernen.

    Viel Kraft wünscht
    Andrea
     
  6. Hallo Andrea,

    Du hast vollkommen recht, mir wird wohl gar nichts anderes übrig bleiben als sie auch im "öffentlichen Leben" bei diesem Verhalten zu ignorieren.
    Irgendwie war mir das schon klar aber ich habe gehofft, daß es doch eine andere Lösung gibt!

    Unsere Kinder erziehen uns ebensoviel, wie wir sie :eek: :)

    LG Scarlett
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Da hast du wohl recht, liebe Scarlett. Aber ein bissel Erziehung für uns Eltern tut manchmal gut. :jaja: Ariane erzieht mich jetzt gerade zu offenen Augen für die Schönheiten der Natur. "Käfer gucken" will sie jetzt und hockt mit Engelsgeduld vor dem Krabbeltier oder sie setzt sich auf den Gehweg und meint "Blume gucken" um dann ewig die Butterblume zu bewundern.

    Wart mal ab, wenn Melli so weit ist!

    Alles Gute wünscht
    Andrea
     
  8. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo scarlett :)

    wie läufts bei euch? berichte doch mal :jaja:

    :winke:
    jackie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...