Seltsames Trinkverhalten

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Luischen, 9. Mai 2011.

  1. Hallo!

    Ich bin Sabrina und schreibe zum ersten Mal hier... ich entschuldige mich schon jetzt für meinen langen Post (sorry, sorry, sorry!!! aber es geht einfach nicht kürzer...), aber irgendwie bestimmt das Thema "Ernährung meines Babys" mittlerweile mein ganzes Denken und das belastet mich sehr... :(

    Zu unserem Problem unsere kleine "Trink"-Geschichte:

    Luisa wurde am 02.01.11 (ist also gestern 18 Wochen jung gewesen) geboren mit einem Gewicht von 3380 Gramm verteilt auf 51 cm. Das Thema Stillen war bei uns leider von Anfang an ziemlich verkorkst: Luisa konnte wohl nicht richtig saugen (erlitt bei der Geburt einen Schlüsselbeinbruch, der erst 3 Wochen später beim Ostheopathen festgestellt wurde und der vielleicht Schmerzen beim Saugen verursachte, hinzu kommt ein hoher Gaumen, mit dem sie kein richtiges Vakuum erzeugen konnte) und ich hatte - auch bedingt dadurch - so gut wie keine Milch. Hinzu kam eine furchtbare Verunsicherung, wie das denn nun alles geht mit dem Stillen, denn in der Klinik wurden einem von 10 Seiten 10 verschiedenen Dinge erzählt. Nach einem Still-Zufütter-Abpump-Medikamenten-Drama, das unsere ersten gemeinsamen 8-9 Wochen bestimmte, hatte ich dann endlich genug Milch um voll zu stillen - welch ein Glück - und nach weiteren 3 Wochen stillte sich Luisa dann selbst ab... :( :heul: Es ging wirklich gar nichts mehr, sie hatte einen solchen Brusthorror, dass sie, wenn ich sie nur in die Stillposition bringen wollte, anfing, sich halb in Ohnmacht zu schreien. Von da an bekam sie die Flasche. Ihre Gewichtsentwicklung war laut Arzt übrigens insgesamt immer zufriedenstellend, obwohl sie zeitweise in einer Woche fast überhaupt nicht zunahm, wog sie bei der U3 am 31.1. 4085 g (niedrigstes Gewicht nach der Geburt 3085 g) und bei der U4 am 8.4. 5800 g. Gestern wog sie ca. 6500 g bei mittlerweile 66 cm Größe.

    Sie bekam zunächst Beba HA Pre, da wir die eh schon zum Zufüttern im Haus hatten. Davon bekam sie jedoch noch schlimmere Blähungen (die hatte sie schon beim Stillen immer gehabt, zudem bei jedem Trinken ein furchtbares Gluggern im Bauch...) und der Stuhl war dunkelgrün und roch :entsetzt:... Außerdem las ich, dass diese Milch schlecht bei Ökotest abgeschnitten hatte, also beschloss ich, umzustellen. Ich entschied mich aus verschiedenen Gründen für Töpfer Lactana Bio Pre. Luisa trank übrigens noch nie besonders viel: wir kommen mit 5 bis 6 Flaschen so ca. auf 550 bis max. 800 ml am Tag

    Die Umstellung erfolgte Fläschchenweise, in den ersten 2 Tagen gabs keine Probleme. Dann jedoch bekam sie, je mehr sie davon trank, schleimigen Durchfall. Der Arzt, der sie daraufhin auch nicht impfte bei der U4, tippte auf einen kleinen Infekt. Aber auch nach einer Woche hatte Luisa Durchfall. Ich brachte mal das Thema "Laktose-Überempfindlichkeit" auf den Tisch - ihr Vater ist davon nämlich auch extrem betroffen. Das könnte nicht sein, bekam ich zur Antwort. Ich sollte aber trotzdem erstmal 4 Wochen Beba senstive (laktosereduziert) geben, damit sich ihr Magen-Darm-Trakt erstmal beruhigt... Danach sollte ich dann wieder auf die Lactana umstellen und gucken, was passiert.

    An diesem Punkt sind wir jetzt! Letzten Freitag (6.5.) bekam sie dann ihre erste Impfung und wir sollten wieder mit der Umstellung anfangen. Seitdem legt sie wieder mal ein recht seltsames Trinkverhalten an den Tag :(... Sie trinkt ihre Flasche nur halb, fängt 20 Min. später an zu quengeln, nimmt dann manchmal noch was, aber meisens auch nicht viel, quengelt noch ein bisschen weiter, schläft dann (ca. ne halbe Stunde) oder ist wieder fröhlich... Das hatten wir bei der Senstive nicht, da hat sie ihre Flasche immer ganz getrunken und war dann "zufrieden". Außerdem hat sie Samstag und Sonntag einige Male gespuckt, was ich sonst gar nicht von ihr kenne... Durchfall hat sie allerdings (noch) keinen bekommen. Bauchweh scheint sie auch nicht zu haben und sie ist auch insgesamt sehr, wenn nicht sogar extrem gut gelaunt (sagt jeder!). Aber sie will auf einmal einfach nicht mehr richtig trinken...

    Ich weiß so langsam nicht mehr, ob ich da was sehe, was es gar nicht gibt, ob ich so verunsichert bin, was ihr Trinken angeht, dass ich Gespenster sehe, ob ich ihre Signale/ihr Verhalten falsch interpretiere oder ob da wirklich was nicht stimmt (reagiert sie auf die Laktose, mag sie die Milch einfach nicht, ist sie schlichtweg nur ein schlechter Esser oder ist sonst irgendwas??? Soll ich die Milch nochmal auf was ganz anderes umstellen, bei der Milch bleiben, doch Beikost einführen oder oder oder...?). Als sie vor kurzem 4 Monate alt wurde, hab ich ihr auch mal ein paar Löffel Brei angeboten (Möhre), aber ich habe das Gefühl, sie ist noch nicht so weit und habe deshalb erstmal wieder aufgehört. Obwohl sie dann am Samstag und Sonntag mir jedes Essen und Trinken quasi aus der Hand geguckt hat...

    Ich bin also wieder einmal total ratlos, was ich nun machen soll... Vielleicht hat es ja auch gar nichts mit der Nahrung zu tun und sie ist einfach nur in nem Schub (wobei das ja sehr oft als Erklärung herangezogen wird). Falls jemand genug Durchhaltevermögen hatte, um meinen ganzen Beitrag ganz zu lesen (sorry, sorry, sorry nochmals): Ich bin wirklich für jeden TIPP sehr sehr DANKBAR!!!

    Liebe Grüße
    Sabrina
     
    #1 Luischen, 9. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2011
  2. AW: Seltsames Trinkverhalten

    Hallo und Willkommen erstmal,

    also zu laktoseintoleranz kann ich garnichts zu sagen, kenn ich mich überhaupt nicht aus...da kommen wahrscheinlich noch die Profis zu Wort.

    In bezug auf wenig Trinken kenn ich mich schon eher aus. Meine Maus gehört auch zu dieser und auch mein Sohemann war einer davon. Babys haben immer mal wieder Phasen, wo sie wenig zu sich nehmen. Da muss man lernen, sich nicht immer gleich Sorgen zu machen. Wenn sie gut zunehmen und allgemein gut drauf sind, ist meistens alles gut. Meine Maus trinkt nie!!! ihre Flasche aus, immer nur so 80ml - 130ml und sie ist nun schon fast 6 Monate: also ruhig Blut.

    Mit der Milch würde ich nicht soviel rumexperimentieren, wenn du eine gefunden hast, die ihr schmeckt und ihr bekommt, dann bleib dabei...ist meine Meinung.

    LG
    Billchen
     
  3. AW: Seltsames Trinkverhalten

    Hi und vielen Dank für deine Antwort :)!

    Daran, dass Luisa wenig trinkt, hab ich mich ja schon gewöhnt. Sie hat da auch unterschiedliche Tage, aber sie liegt ja schon immer eher so bei 650 ml am Tag verteilt auf ca. 5 Flaschen und scheint davon ja auch satt zu werden, denn genug nasse Windeln hat sie, sie nimmt zu (wenn sie auch im Gegensatz zu anderen Kindern eher lang und dünn ist) und ist quietschfidel. Von daher...

    So arg herum experimentieren möchte ich auch gar nicht mit der Milch... Bei der Beba HA Pre (nach der MuMi) hatte ich eben das Gefühl, sie verträgt sie nicht (schlimme, stinkende Blähungen sowie grüner, ebenfalls übelst stinkender Stuhlgang alle 3-4 Tage), daher Wechsel - nach Wechsel auf die neue Milch Lactana Pre Durchfall (nach bzw. sogar WÄHREND jeder Flasche sofort gelber schleimiger Durchfall, über eine Woche lang), auf Rat KiA Wechsel zu Beba Sensitive für 4 Wochen (wieder nur einmal am Tag dunkelgrüner, stinkender Stuhlgang, weniger Blähungen). Tja, und nun sollen wir ja wieder die normale Pre probieren, um herauszufinden, ob sie darauf reagiert... Und nun weiß ich eben nicht, OB sie tatsächlich reagiert (mit Trinkabbruch bzw. insgesamt seltsamem Trinkverhalten sowie Spucken, Stuhlgang hat sich auch schon verändert, ist zwar kein Durchfall, aber dünner und öfter) oder ob ich mittlerweile Gespenster sehe :-(.

    Ich hab mittlerweile Angst, dass ich meiner Maus noch die Lust auf Nahrung verderbe... :heul:
     
    #3 Luischen, 9. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2011
  4. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Seltsames Trinkverhalten

    Kannst du nicht bei der Beba Sensitive bleiben oder darf man die nicht so lange füttern?

    Ich fütter seit langem Aptamil Comfort (Spezialnahrung gegen Blähungen und Verstopfungen). Kennst du die? Ute empfiehlt die auch. Kann nur gutes darüber berichten :)
     
  5. AW: Seltsames Trinkverhalten

    Hi!

    Doch, rein theoretisch sollte das kein Problem sein, bei der Sensitive zu bleiben. Ist zwar auch ne Spezialnahrung, aber es wird gesagt, dass man die wie die Pre nehmen kann. Die Aptamil Comfort kenn ich auch, ist das nicht eine 1er? Ich weiß nicht, ob ein Wechsel innerhalb der Spezialnahrungen sinnvoll wäre, da ihr die Beba Sensitive auch nicht unbedingt schlecht bekommt, hab ich zumindest das Gefühl (ich weiß ja nicht, ob man bei grünem, stinkendem Stuhlgang alle 1 bis 2 Tage von "nicht gut bekommen" sprechen kann?).

    Allerdings wäre damit eben nicht geklärt, ob sie auf die normale Pre reagiert und wenn ja, obs die Laktose ist. Und das wäre ja schon wichtig für die Zukunft... Leider geht mein KiA auch nicht so richtig auf meine Sorgen diesbezüglich ein, da er felsenfest überzeugt ist, dass meine Maus keine Laktosintoleranz hat. Aber soweit ich weiß, gibt es ja auch eine Überempfindlichkeit, bei der der Mensch erst bei gewissen Mengen reagiert... Tests sind bei Babys wohl auch nicht wirklich aussagekräftig.

    Ach menno, ist das alles doof :heul:...

    Schlafen tut sie übrigens recht gut, meine ich: Nachts schläft sie durch (seit ein paar Wochen von ca. 20 Uhr bis 7 Uhr morgens, quäkt nur ganz selten zwischendurch im Schlaf) und tagsüber schläft sie auch immer wieder, unregelmäßig verteilt, meistens irgendwas zwischen 30 Min und 3 Stunden. Sie weint zwar immer mal wieder zwischendurch im Schlaf, aber die Kleinen verarbeiten ja auch viel während des Schlafs...

    Vielleicht sollte ich auch einfach nicht so schnell die Flinte ins Korn schmeißen und einfach mal 2-3 Wochen lang die normal Pre probieren und schauen, wie es sich entwickelt!?
     
    #5 Luischen, 9. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2011
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Seltsames Trinkverhalten

    Also das mit dem grünen Stuhl haben wir auch und ist angeblich normal. Stinken tut es wirklich etwas.

    Ich glaube nicht, dass deine Maus eine Laktoseintoleranz hat, sonst hätte sie auf die beba sensitiv auch reagiert, denn da ist ja auch Laktose enthalten. Aptamil Comfort ist eher wie eine 1er, irgendwas zwischen Pre und 1.

    An deiner Stelle würde ich die sensitiv weiter geben. Hat sie gut vertragen und es hat ihr geschmeckt, warum dann wechseln? :)
     
  7. AW: Seltsames Trinkverhalten

    Ich glaube es mittlerweile fast auch...

    Eben schon wieder folgendes: Luisa wacht nach ihrem Mittagsschlaf (von 11.10 Uhr bis 14.15 Uhr) auf und meldet sich mit Hunger (meine ich zumindest). Vor dem Schlaf hat sie auch nicht weltbewegend getrunken. Ich mache ihr also eine Flasche (der normalen Pre), die sie erst nur widerwillig nimmt und dann bricht sie ganz abrupt das Trinken nach 70 ml ab. Nicht schlecht gelaunt, aber sie trinkt einfach nicht weiter. Fast so, als ob sie von der Milch grad nur so viel trinkt, dass der schlimmste Hunger weg ist...


    Edit 15.40 Uhr: Sie hat dann doch gejammer und da bespaßen etc. nicht "geholfen" hat, hab ihr dann noch mal ne Flasche gemacht: Sie hat nochmal ca. 100 ml getrunken, dann wieder plötzlich abgebrochen und jammert seitdem schrecklich... da sie auch immer wieder die Beine anzieht und drückt, könnte es durchaus Bauchweh sein?! Mensch, was mach ich denn nur???
     
    #7 Luischen, 9. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2011
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Seltsames Trinkverhalten

    Gib doch die sensitive wieder...armes Mäuschen. Ansonsten die üblichen Sachen die bei Bauchweh/Blähungen helfen: Windsalbe, viel auf den Bauch legen, mit Babytee 1 Fläschen zubereiten pro Tag, Bauchmassage...

    Hast du das schon probiert?

    Gute Besserung
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. grüner stuhl durch lactana

    ,
  2. verursacht beba sensitiv durchfall

    ,
  3. beba sensitiv bei durchfall

    ,
  4. grüner stuhl baby beba sensitiv,
  5. lactana stinkende blähungen,
  6. lactana pre stuhlgang,
  7. stinkige Blähungen beba ha pre ,
  8. beba comfort stuhlgang,
  9. lactana bio pre spucken,
  10. schnelles trinkverhalten bei Baby
Die Seite wird geladen...