Selbstbewusstsein stärken?!

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Babuu, 25. April 2006.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    Hallo ihr lieben!

    Mein Sohn Tyron ist eigentlich ein aufgewecktes Kerlchen und sagt auch mal was er möchte......

    In letzter Zeit kommt es aber immer öfter vor dass er wegen irgendwas weint und man ihn auch nicht vom Gegenteil überzeugen kann.

    Gestern zum Beispiel haben wir ihn vom Ausflug abgeholt und wollten noch was erledigen.Im Auto hat er mir dann etwas gezeigt was er aus der Schafwolle (sie waren mit der Klasse auf einem Schafhof) gemacht hat.Ich fand es toll-hab ich ihm auch gesagt- und dann fing er an zu heulen.Die anderen hätten ihn ausgelacht weil es blöd sei und weil man gar nicht sieht was es sein soll etc.Hat mich total traurig gemacht.Gut, mit malen und gestalten usw. hat er es nicht so......aber ich fand es toll!

    Wie kann ich ihn denn in der Richtung etwas stärken?

    Es ist in letzter Zeit wirklich in vielen Dingen so.Ich kaufe ihm ne neue Hose die er total cool findet.Dann sagen Kinder in der Schule was und er heult und will sie nicht mehr anziehen........ er steht dann selbst gar nicht zu dem was er macht bzw. was ihm gefällt!

    Wer hat einen Tipp für mich wie ich ihn dahingehend ein bißchen stärken kann?!
     
  2. AW: Selbstbewusstsein stärken?!

    Hallo Babuu,

    wie alt ist denn dein Sohn?
     
  3. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Selbstbewusstsein stärken?!

    Huhuuu Putte,

    er ist 8 und geht in die 2.Klasse!
     
  4. AW: Selbstbewusstsein stärken?!

    Mein Sohn ist 9 und ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Tatsächlich war es auch bei uns so, dass alles, was er machte und auch trug in seinen Augen falsch war.
    Das hat sich erst gelegt, als er mehr Selbstbewusstsein bekam. Mittlerweile weiß er, dass er bestimmte Sachen einfach nicht so gut kann (Malen, Sport), andere aber viel besser (Wissen, mit Menschen umgehen). Ich denke, dass Selbstbewusstsein damit zusammenhängt, dass man weiß, welche Stärken und auch Schwächen man hat und das auch akzeptieren kann.

    Das war ein langer Prozess für ihn - und auch uns als Eltern. :nix:

    Für ihn war zum Beispiel wichtig (ich weiß jetzt nicht, wie es bei euch ist), dass er selbst einkaufen geht. Das war für ihn ummöglich! Also habe ich einen kleinen Plan entwickelt. Zunächst bin ich mit ihm ins Geschäft gegangen und er hat bestellt, danach stand ich vor der Ladentür und mittlerweile geht er seit etwa einem Jahr auch ganz selbstverständlich alleine einkaufen. Das Ganze hat sich über Monate! hingezogen, bis er es konnte und auch wollte.
    Was ich damit sagen will: ich denke, dass es seine Zeit braucht.

    Bestärke ihn immer in den Dingen, die er besonders gut kann, damit ihm das bewusst wird. Und wenn er etwas nicht so gut kann, dann teile ihm mit, dass dies eben so ist und man nicht alles können muss. Meinem Sohn hat es zum Beispiel geholfen, dass ich ihm in bestimmten Situationen erzählt habe, dass ich auch nicht alles gut kann und prima damit leben kann.

    In der Schule hatte mein Sohn arge Probleme mit seinen Mitschülern (er trägt uncoole Kleidung, weiß immer alles besser, ist unsportlich).

    Zum Thema Kleidung. Ich finde es auch sehr schade, dass die Kinder von anderen unter Druck gesetzt werden, was die Kleidung angeht. Da ich aber selbst die Erfahrung als Kind gemacht habe, diesbezüglich als Außenseiterin zu gelten (ich war immer zu schick angezogen für meine Mitschülerinnen :nix: )und sehr darunter gelitten habe, bin ich in dieser Frage bei meinem Sohn etwas "nachgiebig" gewesen.
    Ob das jetzt richtig war, weiß ich nicht. Aber mittlerweile trägt er auch Kleidung, die nicht der Norm entsprechen, ohne dass er darunter leidet oder blöd angemacht wird.
    Es ist immer die Frage, WIE man sie trägt. Wenn man sich nicht angreifbar macht, wird man auch nicht angegriffen.

    Die anderen Dinge haben sich dadurch gelöst, dass er anfing, sich so zu akzeptieren wie er ist und sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Mittlerweile ist er stolz, dass er in der Klasse als "wandelndes Lexikon" bezeichnet wird. Dass er motorisch nicht so viel kann, wird immer unwichtiger für ihn. Dazu war aber wichtig, dass er alles ausprobiert hat. Er hat gelernt, dass er in manchen Situationen scheitert. Das tat erst weh, er hat es aber für sich akzeptiert und besinnt sich jetzt auf Dinge, die er gut kann.
     
  5. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Selbstbewusstsein stärken?!

    Hallo Conni,

    vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort.

    Ich habe auch schon Dinge wie einkaufen etc. mit ihm angefangen und er ist auch sehr stolz dass er es darf und es auch ohne Probleme und Ängste kann.Er geht auch hin und wieder ein paar Straßen weiter zur Altkleiderspende oder mal zum Altpapiercontainer.Das sind Dinge die er von sich aus wollte und auch gerne (alleine) macht!

    Eine Zeit lang war es dann auch echt besser..........ich weiß nicht was gerade wieder los ist.

    Mit seinen Freunden in der Schule ist es auch sehr wechselnhaft und ich bin noch nicht so dahintergestiegen was da los ist.Ein Junge hat ihn monatelang immer verprügelt und geärgert und jetzt ist er sein Freund........

    Naja, ich denke vieles hängt damit zusammen dass wir umziehen müssen.Für ihn wäre das dann schon der 2. Schulwechsel....aber es geht nicht anders.Wir sind letztes Jahr aus Thüringen wieder nach Baden-Württemberg gezogen und leider haben wir mit der Wohnung daneben gegriffen.Es sind so erhebliche Mängel- auch braunes Wasser- sodass die Kids krank werden.Ein Wohnungswechsel MUSS sein, aber es ist kaum was zu finden.......schon gar nicht in Schulgegend.Und hier kann man leider nicht auf der Schule bleiben wenn man das Einzugsgebiet wechselt*schnief*.......

    Naja, wir werden dranbleiben............

    danke für deine Tipps!
     
  6. AW: Selbstbewusstsein stärken?!

    Hallo Babuu,

    ja, das mit der Wohnung hatte ich hier im SF mitbekommen, aber gerade nicht daran gedacht, dass es auch daran liegen kann. Vielleicht hast du ja auch eine Idee, wie du ihn in einer Sache unterstützen kannst, die ihm besonders liegt.

    Drücke euch die Daumen, dass ihr eine schöne Wohnung findet und dass Tyron der Schulwechsel nicht so schwer fällt. Und ein Neuanfang ist für ihn vielleicht auch eine neue Chance.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...