Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 29. Juli 2011.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!


    Sorry ich schon wieder, Mich würde interessieren wie ihr diese Beiden Dinge habdhabt.

    1. Der kleine Mann möchte unbedingt selber essen. An sich ist das ja begrüßenswert und beim Brot lass ich ihn auch und das klappt eigentlich sogar gut. aber jetzt besteht er auch bei Obststücken drauf das ich sie ihm in die Hand geb und nach dem Löffel greift er auch (hat er früher auch schon wobei ich es etwas unterbunden hab und mich jetzt frag ob das nicht grad falsch war) und wrd richtig böse wenn ich es nicht mach. Aber grad beim Brei klappt das ja nun echt noch nicht und gibt ne ziemliches Sauerei. Inwieweit lasst ihr das zu und wie genau handhalbt ihr das, gebt ihr ne Gabel zum aufpieken von Brot und Obst zb. oder lasst ihr mit den Fingern essen? Wiue wichtig findet ihr in dem Alter schon "Manieren"? Ich denk ja das ein Kind in dem Alter noch gar keine lernen kann aber vielleicht seh ich das falsch?


    2. Wann habt ihr ganz feste Essenszeiten eingeführt? Da er ja immer mehr Stückig Essen mag würde ich eigentlich gern anfangen für uns zusammen mittags zu kochen oder zumindest zeitgleich für uns beide was auf dem Tisch haben und abends mit Papa genauso, auch weil ich es wichtig find das Kinder da feste Rituale haben. Nur frag ich mich inwieweit das in dem Alter (9 Mon) schon nöttig/sinnvoll/gut ist oder eben nicht.

    Eigentlich finde ich es nicht so gut Kinder zu früh in solche Schemata zu pressen, andererseits ist es doch nett wenn man als Familie am Tisch sitzt. (mit größeren Kids natürlich sowieso aber er hat halt momentan noch Hunger wenn er Hunger hat, zwar ist das schon halbwegs regelmäßig aber eben nicht so ganz wirklich, und passt momantan oft zeitlich einfach nicht das wir dann zusammen was essen. Wobei man aber sagen muss das wir Erwachsenen momentan auch keine wirklich festen Essenszeiten haben und essen ausser dem Sonntagsfrühstück meist so nebenher läuft aber gesund ist das ja eigentlich nicht und genau das möchte ich nicht das er sich das mal so angewöhnt.

    Wir essen momentan wieder eher abends warm aber er könnte ja sein Brot mit uns mitessen abwer wenn er um 5 Hunger hatte und dann eben erst wieder um 8,Papa aber wenn er heimkommt (meist ca 18 Uhr) passt das eben nicht so wirklich zusammen..


    LG Julia
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

    ich versuche mal mich kurz zu halten :heilisch:

    1. ich gebe Löffel sobald ein Wunsch geäußert wird. Ja, am Anfang landet kaum was im Mund, aber dann immer mehr.
    Ja, meine Küche sah/sieht nciht immer perfekt aus, wenn meine Babys gegessen haben.
    Aber dafür konnte mein Großer mit 11 Monaten selbst mit dem Löffel essen, SUPPE! und ja, es landete dann ziemlich zuverlässig im Mund. Das einzige Kind im KiGa, dass mit 14 Monaten Null fremde Hilfe brauchte, aus einem normalen Becher trinken konnte, Löffel und Gabel benutzen konnte etc. (ausser Bulettchen aufschneiden, aber nu, Messer konnte er damals wahrhaft noch nicht nutzen, erst mit 2 jahren dann :heilisch:)
    er war stolz und glücklich. Und ich auch.
    ich würde es immer wieder so tun.
    Die Lütte kriegt seit Beikostbeginn einen eigenen Löffel und darf damit anstellen, was ihr genehm ist. Noch knabbert sie dran. Meist möchte sie Brei "begreifen" - kann sie fast immer ausser wir sind unterwegs und ich möchte sie und vor allem mich nciht umziehen (ich habe ja nix zum umzuehen da :hahaha:)

    Manieren - das kannst Du von einem Baby nicht verlangen. Das ist wie beim kreischen - wer seine Stimme noch nicht willentlich variieren kann, kann auch nicht nach aufforderung leiser oder lauter werden. und wer noch keinen Löffel nutzen kann, kann den auch nicht manierlich nutzen.

    ich glaube, Su hat es neulich wieder mal betont: Babys und Kinder sind keine kleinen Erwachsenen ;-)

    2. Wir haben unsere Mahlzeiten an Kinderzeiten angepasst. anders geht es m.E. nicht. Später werden Zeiten eh durch Krippe/KiGa vorgegeben - an denen haben wir uns gehalten. Heute, wo der Junior gegen 5 Jahre steuert, nehmen wir das am WE etwas lockerere, aber da sind wir selber schon im Rhytmus so gut drin, dass es soweiso nach KiGa läuft :hahaha:
     
    #2 Tigerchen, 29. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2011
  3. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

    Hi Julia.

    Ich arbeite (und habe auch nicht) nicht unbedingt darauf hin das Niklas so früh wie möglich "allein" essen kann, aber ich habe ihm mit 6 Monaten angefangen Brot und Knäckebrot und Reiswaffeln zu geben und er hat sie immer selber gehalten. Genauso mit dem nachmittäglichen Obst (seit er den GOB verweigert). Das wird geschnippelt und dann bekommt er das Schälchen und isst dann die Stücke daraus. Natürlich mit der Hand! Wie isst du denn Obst? Mit der Gabel? :???: Also Brot und Obst ess ICH immer mit der Hand...

    Mittags bekommt Niklas seit geraumer Zeit nen eigenen Löffel, den er inzwischen auch schon recht koordiniert mit Essen drauf zum Mund führt. Wir machen meist "einen du/einen ich", auch, damit es etwas schneller geht.

    Auch hier gilt wahrscheinlich wieder: Mach´s nach deinem Gefühl! Wenn du weißt, dass dich die eingesaute Küche total nervt, dann versuch es zu vermeiden. Wenn es dich nicht stört, lass ihn fröhlich manschen. Es ist immer SO richtig, wie es für euch beide passt und NICHT, wie es alle anderen machen!

    LG Viviane:winke:
     
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

    Vivian, ich habe nicht darauf hin gearbeitet, mein Sohn hat es getan! er wollte es lernen und ich habe ihn machen lassen. Bitte, nicht die Ursachen und Folgen verwechseln ;-)
     
  5. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

    Hi!

    Also ich finde auch das man in dem Alter nicht versuchen sollte sowas wie Essen selber beizubringen aber die natürliche Neugierde, wenn sie da ist schon nutzen kann/sollte, so hab ich Tigerchen auch verstanden. Die Frage war eben wie weit ihr damit geht, habt ihr dann den Löffel auch zum Mund gefühtrt oder einfach erstmal damit spielen lassen bis das Kind selber versucht hat ihn zum Mund zu bringen?

    Ich hab zb das mit dem BRotessen nie forciert, Noah wollte unbedingt und nachdem ich nachgefragt hab ob das mit damals 8 Mon ok war bekommt er abends Brot aber nicht weil ich das unbedingt wollen würde! Heut zb war Brot irgendiwe nicht der Bringer (irgendwie gefällt er mir insgesamt nicht), da gabs halt noch etwas Milchbrei

    @Viviane: Jo hast recht mit dem Brot und Obst, :hahaha; wobei meine Großeltern zumindest früher mal Brot allen ernstes mit Messer und Gabel gegessen haben und bei zb. sapschigem Pfirsisch in Stücken würde ich mir vielleicht auch überlegen ne Gabel zu nehmen, ich ess den ja am Stück.

    Jaa da haste recht, ich halt wieder :schaufel:. Ich stells mir zwar stressig vor jedesmal zu wiscehn, -an den Brei hab ich ihn ja bisher nicht "rangelassen" aber Brot isst er ja weitgehend selber und staubsaugen muss ich das Wohn/Esszimmer seitdem eh 3 mal am Tag aber ich denke an sich in dem Fall sollte es einfach nicht nerven wenns für die Entwicklung förderlich ist.

    LG Julia
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

    Essen ist für (Klein)Kinder ein sinnliches Geschehen. Mit allen Sinnen wird gegessen. Beobachtet einfach nur wie ein Baby schmeckt, schlürft und genießt.
    Irgendwann kommt die Hand ins Spiel. Es ist NORMAL mit den Fingern zu essen. Wir sind nicht mit dem Löffel geboren worden ;-) das Essen mit Besteck ist nur gelernte Tradition. Deshalb lasst die Kleinen ihre sinnliche Erfahrungen mit Fingern und Essen / Lebensmittel machen.
    Da muss der Brei mit der ganzen Hand gematscht werden, zwischen den Fingern durchquellen und in die Haare geschmiert. Das ist NATÜRLICH.

    Und ein Kind braucht Essen wenn es Hunger hat. Die Familie hat sich nach dem jüngsten Mitglied zu richten - nicht umgekehrt. Das Essen muss so auf den Tisch dass es babygerecht ist. Ein Kind (lange) warten lassen wenn es Hunger hat weil der Papa oder Besuch nicht da ist .... da kann es passieren dass ich höchstpersönlich komme und das Kind rette :mrgreen: (Insiderspäßle)

    Schreit Kinder schreit wenn ihr Hunger habt und nervt eure Mütter mit schlechter Laune bis sie es kapieren ....

    :winke:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Selberessenwollen und Familientisch/Essen nach Uhr

    Hi Ute!

    Hihi ja so etwa sisht das dann aus. Nein um Gottes Willen natürlich würd ich mein Kind nie hungern lassen weil ich ne feste Zeit wollte, ich meinte nur das es halt dadurch momentan wschwer machbar ist da nen Familientisch einzuführen und wir essen wieder jeder wie er grad Hunger hat.

    LG Julia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...