Selber kochen oder Gäschen?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Ignatia, 9. Mai 2003.

?

Gläschen oder selber kochen?

  1. Gläschen

    12 Stimme(n)
    100,0%
  2. selber kochen jeden Tag

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. selber kochen auf Vorrat

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. beides zusammen, wenn ja wie?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Habe sowas in der Art zwar schon mal in einem anderen Forum gefragt, aber es interessiert mich wer hier selber kocht oder Gläschen kauft. Hatte vor selber zu kochen, aber dann gelesen daß man nicht größere Mengen einfrieren und wieder erwärmen soll. Der Nitrit oder niotratgehalt wäre dann zu hoch. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen mich jeden Mittag hinzustellen und 1 Möhre abzukochen. Bin keine gute Hausfrau :-D
    Dann habe ich überlegt Gläschen zu kaufen, aber die sind auf Dauer bestimmt teuer. Wie macht ihr das?
     
  2. im moment noch gläschen und zwar genau aus den gründen die du hier angeführt hast. :)
    ich koche meist sehr gerne aber da traue ich mich erst drüber wenn die kleine mal etwas älter ist.
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    gehst du sie einfach so im laden kaufen oder kann man die auch bestellen wo sie dann etwas günstiger sind. Nach welchen Schema fütterst du? Hast du einen best Plan?
     
  4. Hallo,
    ich koche vor für ca. 2-3 Wochen, und dann alles in die Gefriertruhe. Ich habe festgestellt, dass ich den Gläschenpreis, obwohl ich Bio-Sachen kaufe, damit halbiere. Die Arbeitszeit natürlich nicht mitgerechnet :) . Nur Obstgläschen kaufe ich, das ist schlecht auf Vorrat vorzubereiten.
    Ich friere die Breis übrigens auch in Originalgläschen ein, dann kann ich das Essen auch im Fläschenwärmer aufwärmen bzw. in diese spezielle Iso-Box stellen.

    Gruss, Nele
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Ich koche immer für zwei Tage. Die Portion für morgen kommt in den Kühlschrank und dann in die Mikro. Für zeitliche Engpässe habe ich noch ein Gläschen im Schrank stehen.

    Liebe Grüße
     
  6. @Sandra
    ich kaufe sie im geschäft aber man kann sie glaube ich auch irgendwo bestellen.(hab das im forum mal irgendwo gelesen.)
    ich weis aber nicht wo und ob die dann günstiger sind.
    ich hab nach dem ernährungsplan von meinem kinderarzt versucht vorzugehen.
    meine kleine hat sich aber um diesen plan wenig gekümmert. :)
    zb empfiehlt mein arzt mal mit drei löffel zu beginnen.
    sie wollte aber unbedingt mehr daher wurden es dann 8 kleine teelöffel karotten bei der ersten fütterung.
    ich möchte dir jetzt nicht so gerne hier posten wie wir füttern weil wir da sehr individuell vorgehen.
    und ich keine fachfrau bin.
    ich mag nicht falls wir vielleicht fehler machen etwas falsches weitergeben.
    ich hoffe du verstehst das.
    zb hat sie hin und wieder mal härteren stuhl dann gibt es dazwischen wieder einen flaschentag.
    mein kind und ich fühlen uns dabei wohl und ich habe den eindruck das was ich ihr gebe auch gesund ist.
    wenn du sicher alles richtig machen willst schau ins ernährungsforum und lasse dich von Ute oder anderen muttis die nach Utes plan vorgehen beraten.
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Gleich vorneweg muß ich sagen, daß ich noch stille, mir aber natürlich schon etliche Gedanken zu dem Thema gemacht habe. Ursprünglich wollte ich Marlene mit Zeugs aus dem Bioladen voll bekochen. Dann hat mich aber Ute "eines besseren belehrt". :jaja:
    Mittlerweile denke ich mir, daß ich die Zeit, die ich für das Einkaufen, das Kochen, Einfrieren und den Trubel, um die hygienischen Bedingungen einzuhalten, brauche, besser nutzen kann...wow, Bandwurmsatz...also nochmal auf Deutsch: es ist mir einfach zu zeitaufwändig, Marlene qualitativ gut zu bekochen.
    Sollte mich allerdings mal im Bioladen ein leckeres Möhrchen anlächeln, kann es gut sein, daß es dann für Marlenchen im Topf landet... :D
     
  8. Hallo,

    Melanie bekommt Gläschenkost.
    Selber kochen würde ich mir nicht zutrauen, da gibt es soviel zu bedenken.
    Ist selber Kochen wirklich so viel billiger, bei den heutigen Preisen für Biowaren?
    Wie gesagt, für mich kommt selber Kochen nicht in Frage, ich bin keine besonders gute Köchin und habe zu viel angst vor Vitaminverlust (Lagerung, zerkochen usw.)

    LG und Du wirst sicher den für Dich richtigen Weg finden
    Scarlett
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...