Seit Oktober kaum Gewichtszunahme

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Uli73, 19. Februar 2005.

  1. Hallo Ute und alle anderen die noch Tipps für mich haben!!
    Hoffe du und die family sind wieder fit!!!!!
    Vielleicht kannst du dich noch erinnern, hatte Anfang November schon mal geschrieben (Brustverweigerung). Es ging eigentlich wieder ganz gut bis zur nächsten Phase der totalen Brust-,Essen-und Trinkverweigerung, von denen wir nun schon einige hinter uns haben.
    Beim Arzt (KA und Hausarzt) wurde immer ein Magen-Darm-Infekt diagnostiziert, obwohl Dominik weder Fieber noch Durchfall (bis zu 5mal täglich aber nicht wässrig oder übelriechend) noch Erbrechen hatte.Mitte Januar hat er dann die Brust total und endgültig verweigert(habe noch fast 2 Wochen abgepumpt, aber dann kam nicht mehr viel, da er vorher auch nur noch nachts und morgens an die Brust wollte).
    Da er in 5 Monaten nicht mal 1 Kilo zugelegt hat und bei seiner Länge (jetzt 76cm) doch recht dünn aussieht, sah auch der KA Handlungsbedarf und hat mit einer Blutuntersuchung begonnen. Heraus kam eine Hypogammaglobulinämie(er hatte aber trotzdem noch nie Fieber oder Schnupfen oder Husten!!), ein zu niedriger Ferritinwert, und ein erhöhter Allergiewert, aber KEINE Allergie auf Milcheiweiß.Er hat uns dann zum Gastroenterologen in die Kinderklinik geschickt und noch eine Stuhlprbe weggeschickt.
    Der Gastroe. hat uns dann aber nur gefragt was wir hier wollen , die Blutwerte seien doch in Ordnung. Er würde noch die Ergebnisse der Stuhlprobe abwarten und falls da nichts herauskommt evtl. eine ph-metrie machen (Verdacht auf Reflux, ohne Erbrechen). Bei der Stuhlprobe kam nur eine deutlich erhöhte Menge von Klebsiellakeimen heraus, da aber sonst die Darmflora ganz o.k sei, meint der KA sollen wir erst mal nichts machen, außer Eisentropfen und LGGkapseln (Lactobacillen). Außerdem hat er mir Caloplus empfohlen (3mal 1 Meßlöffel). Der Gastroenterologe hatte gesagt sei nicht nötig!?!Oh je es wird immer länger, aber ich find die Vorgeschichte gehört einfach dazu.
    Hier schnell noch dieGewichtsentwicklung seit
    1.11 7380g,
    21.11 7610g,
    8.12. 7810g,
    16.12 7590g (1 Woche fast totale Verweigerung von allem),
    26.12 7740g,
    7.1 7940g,
    23.1 8000g,
    30.1 7830g,
    6.2 7940g,
    13.2 8100g,
    19.2 8150g.
    Die letzten Wochen hat er für seine Verhältnisse echt gut gegessen und er trinkt seit ca. 4 Wochen endlich Aptamil 1 aus der Flasche.Momentan sieht der Tagesplan etwa so aus:
    nachts ca. 150 ml Aptamil 1/ Enfamil comfort (weil sein Stuhlgang von der Milch sehr weich und massig ist und viele weiße Bröckchen enthält.Seit ich das Enfamil dazumische ist es ein bisschen besser, meine ich. Ka hatte mir SOM empfohlen, aber der Gastroenterologe hat mir davon abgeraten, da sein Darm empfindlich ist würde er leicht eine Allergie auf Soja entwickeln.???? Alles andere darf ich ihm aber geben, während mir der Ka noch von Weizen, Eiern und Nüssen abrät.)
    morgens 100-180 ml Aptamil /Enfamil
    mittags 50 - 190 g Gemüse, Fleisch plus Rapsöl (Blumenkohl, Kartoffel liebt er, da wird immer die ganze Portion gegessen. Ich gebe noch Fleisch und Rapsöl zu. Alles andere nur mit Widerwillen und nie ganz oder gar nicht)
    nachmittags momentan max 80g! Sinlacbrei mit Obst, da er den OGB (Reis, Hirse, Haferflocken) verweigert, manchmal mag er gar nichts
    abends 50 -180 g Sinlac (alles schon probiert, Miluvit über 3 Wochen!!, Aptamil plus Flocken, andere Milchbreie)
    1-2 Stunden später dann nochmal 50-150ml Aptamil/ Enfamil
    Meiner Meinung nach einfach viel zu wenig, aber was soll ich machen, ich kann ihn ja nicht zwingen!!Jetzt kann nur noch ein Rat von den Fachfrauen hier helfen. Bin übrigens grad auf das Rezept für Tati gestosen (Gemüse plus Haferflocken ). Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren??? Aber immer nur Blumenkohl???Sorry das es so lang geworden ist, hoffentlich hattet ihr die Ausdauer das alles zu lesen! DANKE!!!!!!
    LG Uli
     
    #1 Uli73, 19. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Februar 2005
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Seit Oktober kaum Gewichtszunahme

    Hallo Uli,

    schreibst du mir bitte nochmal das Geburtsdatum und Geburtsgewicht auf!

    Danke
     
  3. AW: Seit Oktober kaum Gewichtszunahme

    Sorry! Bin schon wieder etaws durch den Wind weil Dominik heute Abend auch den Sinlac verweigert hat.Habs 4mal im Abstand von 15 min. probiert. Wenigstens hat er dann 1 Stunde später noch 150 ml Aptamil getrunken. Vielleicht sind jetzt endlich mal die Zähne, da er den ganzen Tag schon quenglig war und wie verrückt sabbert !
    Geboren ist er am 20.04.2004 (33+4SSw) mit 2450g und 47 cm. Ist ja supi, dass du so schnell antwortest!!!!
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Seit Oktober kaum Gewichtszunahme

    Hallo Uli,

    da seit ihr im Gewicht, nach dem Superstart anfangs, ja ordentlich ins Straucheln gekommen.

    Einmal würde ich dir den Tipp geben auf Milumil 1 umzustellen.
    1. hat es die halbe Menge prebiotischer Ballaststoffe -> weniger matschiger Stuhl
    2. sehr nah an der Muttermilch (adaptiertes Eiweiß) aber nicht so sättigend wie 2er Nahrung
    3. Du brauchst nur noch mit einer Nahrung arbeiten

    Mittagessen
    Es ist kein Problem täglich die gleichen Gemüsevarianten zu nehmen - Hauptsache es wird gut gegessen. Kinder empfinden es nicht als langweilig ....... Ölzugabe weiterhin beachten.

    Nachmittags
    Die Breirezepte wie bei Tati ausprobieren.

    Abends
    Entweder Sinlac oder einen anderen akzeptablen Brei weitergeben. Gerne in Kombination mit Flasche.

    Je besser er die Mengen isst, desto höher ist die Gewichtszunahme. Logisch. Schmecken muss es außerdem und was dein Kind mag darauf musst du dann entsprechend Rücksicht nehmen im Rahmen des "vernünftigen" Speiseplanes.

    Melde dich wie es klappt
    Grüßle Ute
     
  5. AW: Seit Oktober kaum Gewichtszunahme

    Hallo Ute
    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort und die Tipps!!!!!
    Hab aber doch noch Fragen: Ich dachte Aptamil wäre laut Auskunft von Milupa eher für die zarten Kinder und schlechten Esser und daher für uns optimal. Und auch die Prebiotkia gut für seine durcheinandergeratene Darmflora.?.Glaubst du nicht an eine leichte Lactoseintoleranz? Deswegen mische ich das Enfamil dazu. Seitdem hat er 1mal am Tag wenig festen Stuhl (fast schwarz vom Eisen) und 1-2mal sehr viel matschigen Stuhl mit den weissen Bröckchen drin.
    Bei dem Rezept für Tati hab ich an die Variante fürs Abendessen gedacht (Haferflocken + Gemüse + Butter). Für den Nachmittag hab ich nix gelesen! Kannst du mir da nochmal draufhelfen! Meistens hat er ja eh keinen Hunger, so dass ich froh bin, wenn er ein paar Löffel von dem kalorienreichen Sinlac isst.
    Soll ichs auch schon mal mit Brotstückchen probieren (falls ich eins ohne Weizen bekomme), obwohl er noch keine Zähne hat?
    Nochmal DANKE und liebe Grüsse
    Deine Ernährungsseiten sind wirklich Spitze und ich empfehle sie dauernd weiter.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Seit Oktober kaum Gewichtszunahme

    Ja das mit dem Aptamil hast du schon richtig verstanden - aber siehe prebiotische Ballaststoffe und Stuhlgang. Sie tun deinem Kind in der Aptamil.-Menge nicht gut.

    Nachmittagsbrei
    20 g Flocken nach Wahl
    100 g Karottenmus
    1 Tl Butter oder Öl
    ca. 120 ml Wasser

    Knabberzeug hier bitte lesen
    http://babyernaehrung.de/vk_keks.htm

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...