Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Corina, 12. Februar 2005.

  1. Hallo Ihr,
    ich brauche ganz dringend Hilfe.

    Mein Sohn Lukas geb. 27.07.03 bekommt seit 2 Wochen einen Mittagsbrei (Karotte/ Kartoffel/öl). er isst immer so ca. 50 g
    Sein Stuhl war vor der Einführung fast immer täglich und der normale Milchstuhl, deswegen hab ich mit Karotte angefangen.
    Seit den 2 Wochen kann er nur noch alle 3-4 Tage und es ist auch eher hart (erst kommt ein klümpchen und dann die Konsenstenz vom Milchstuhl)
    ER ist auch sehr nörgelig. Und ich weiß jetzt nicht, ob er Bauchschmerzen (Verstopfung) hat oder ob´s vielleicht doch nur ein Entwicklungsschub ist.

    Soll ich lieber mit der Karotte aufhören? Mir wurde gesagt, das sie am Anfang immer Startschwierigkeiten haben und ich mal 4 Wochen abwarten soll. aber ich will ihn ja nicht 4 Wochen quälen.

    Zum Arzt gehe ich erst am Dienstag wg. der U5

    Was soll ich nun tun?
    Corina
     
  2. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    Hallo, erstmal herzlich willkommen.:prima:


    Ich würde die Karotte absetzen und nicht mehr länger warten! Manche Kinder neigen zu festen Stühlen und dadurch verbundenem Bauchweh wenn sie Karotten bekommen. Ein Grund, warum ich Colin die ersten paar Monate gar keine Karotte gegeben habe. Versuch doch einfach mal Kürbis mit Reis ( Hipp) !Auch sehr gut ist Blumenkohl mit Kartoffel (Hipp) oder Pastinake von Sunval( falls du Sunval bei euch nicht kriegst dann schau unter www.sunval.de - dort kannst du auch online bestellen) , wo du eine selbst gekochte fein gemuste Biokartoffel untermischen kannst. Ansonsten viel trinken , aber ich denke bei euch liegts wirklich an der Karotte....
     
  3. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    Hallo,

    das hatten wir auch - Laara hatte auch nur alle 4 Tage Stuhl. Der war dann auch sehr hart und sie quälte sich wirklich... lt. meiner Hebi gab ich dann 1-2 Teelöffel Milchzucker ins Gläschen. Wirkung dauert auch eine Weile, aber dann fangen die meisten ja eh auch mit Obstgläschen an. So war es dann bei uns, das der Baby-Apfel seine Arbeit geleistet hat und eigentlich knallt sie jetzt mehrmals am Tag in die Windel :prima:

    (den Milchzucker habe ich nach den ersten Apfel Gläschen weggelassen)


    Gruß Andrea
     
  4. AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    Hallo,

    dein Kind ist schon deutlich über 6 Monate aber ich rechne mal von 2004 ab :wink: *g*

    Schau hier www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm nach vor allem lies auch Utes Kommentare zum Thema Obst.

    Und der Tipp mit dem Milchzucker und Obst als Problemlöser ist nicht so toll schau hier www.babyernaehrung.de/milchzucker.htm

    Hebammentipps sind hier nicht so gerne gesehen, weil ja da grade oft "alte Zöpfe" weitergegeben werden und es an den Bedürfnissen der Kinder vorbei geht.

    www.amorebio.de ist eine Einkaufsstelle die von Ute empfohlen wird, damit wird auch die Babyernaehrung.de unterstützt. Vielleicht beim Einkaufen mal dran denken.

    Also ich würde weiterlöffeln, mit veränderten Rohstoffen und vor allem viel mehr. Der Bedarf der Kinder wächst ja schließlich. Und meutern kann auch einfach ein Zeichen von Unzufriedenheit mit der Beikost sein. Nicht zzu früh, sondern zu wenig, das falsche usw.

    :zeitung:
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    stopp! das kann ich so nicht stehen lassen, weil es definitiv nicht stimmt!
    ute betont immer wieder, dass es nicht den weg in der babyernährung gibt, also werden durchaus auch tipps respektiert, die mit ihren nicht übereinstimmen.
    tipps, die an den bedürfnissen der kinder vorbei gehen findest du überall, bei kinderärzten, dozenten, krankenschwestern und auch müttern ;-)

    -------------------

    liebe corina,

    mir fehlt, um beurteilen zu kö.nnen ob es an der karotte liegt noch ein wenig hintergrundwissen.
    stillst du? fütterst du flasche? wenn ja was?
    wann trinkt dein baby und wieviel?
    und eine gewichtsentwicklung bräuchte ich, inklusive der genauen daten.

    fütterst du mittags nur die 50g gläschchen oder ergänzt du auf eine kaloriengerechte mahlzeit mit stillen / flasche?

    meld dich doch nochmal mit einzelheiten.

    lieben gruße
    kim
     
  6. AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    Natürlich ist mein Kind 2004 und nicht 2003 geboren.

    Ich stille noch. Wie ich z.Zt finde auch ganz schön oft. Er kam die letzten Nächte so 2 bis 3 mal. Er schläft eigentlich schon seit dem dritten Monat durch (natürlich mal mit ausnahmen)

    Stillmahlzeiten gibts so um 05.00 Uhr, 08.00, zwischen 10.00/11.00,
    12:30 gibts den Brei, aber wie gesagt nicht so viel (obwohl er auch hunger hat)
    mit der nächsten Stillmahlzeit warte ich dann mind. ne halbe stunde, dann nochmal ca. 15:00, 17:00, 19:00 und 20:00 zum zu Bett gehen.
    Abends hat er schon immer so viel getrunken (er powert für die Nacht)
    Die letzten Abende ist er aber immer sehr müde, ich glaube deswegen bekommt er abends weniger und will nachts nochmal.

    Also, wie man sieht, stille ich ganz schön oft. mit 4-5 Stillmahlzeiten und einem Brei (wie auf der Babyernährungsseite) komme ich auf jeden fall nicht hin.

    ein genaues/aktuelles Gewicht hab ich leider nicht, unsere Personenwaage misst nur in 500er schritten. Er wiegt so ca. 8000 g. ( ich gehe am Dienstag zum Arzt/ U5 - dann weiß ich genaueres)
    am 03.12 wog er 6640g
    09.11. 5970
    02.11 5840
    26.08. 4900
    17.08. 4520
    10.08. 4240

    Er ist auf dieser Skala eher auf dem leichten Strich, ist aber topfit und war bis jetzt noch nie krank.
    Ich hoffe das hilft ein bisschen.
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    hallo corina,

    wenn ich eure daten so überschlage (vorausgesetzt er wiegt jetzt tatsächlich ca 8000g), ist die entwicklung okay.
    das viele stillen kann ein schub sein.... müsste sich dann aber bald einpendeln, kann aber auch ein eindeutiges zeichen für mehrbedarf sein.

    meine idee wäre, zumal deine nächte sehr unruhig sind, den milchbrei abends einzuführen und danach mit der mittagsmahlzeit weiter zu machen.
    http://www.babyernaehrung.de/milch_getreide.htm die kriterien hierfür sehe ich eher erfüllt, als für karotte.

    und wenn du dann die mittagsmahlzeit einführst, wie von den vorschreiberinnen bereits geschrieben, lieber ersteinmal ein alternatives gemüse ausprobieren (pastinaken, kohlrabi oder kürbis) hier nochmal zum nachlesen: http://www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    nach 50g beikost muss unbedingt noch gestillt werden! ansonsten ist die mahlzeit nicht kalorien- und nährstoffgerecht.

    und ich würde beginnen, zu den mahlzeiten wasser aus der trinklerntasse anzubieten. in erster linie, damit sie das trinken genauso verinnerlicht wie das essen. http://www.babyernaehrung.de/getraenke.htm

    wenn du magst, kannst du dich ja nach der u5 nochmal mit einem aktuellen gewicht melden.

    liebe grüße
    kim
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Seit Einführung Beikost nur noch am nörgeln

    halo corina,

    ich hab jetzt grad noch einen thread von dir vom 10.02. gefunden.... bevor du mit der mikrowelle gekocht hast, hast du da gläschen genommen?

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby beikost nörgeln

Die Seite wird geladen...