.....sehe ich das zu eng?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von rumpelwicht, 13. Januar 2006.

  1. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    Ein leidiges Thema zwischen uns und meiner Schwiemu ist unsere Einstellung gegenüber dem "wo-anders-lassen" von Luisa.
    Ich sehe das so: Luisa ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate, ich kann sie problemlos stundenweise, d.h. maximum waren bisher 8 h bei Personen meines Vertrauens lassen, zu den Luisa auch gerne geht. Sie geht auch mit Begeisterung 2 x die Woche in den Zwergerl-KiGa. Für mich ist wichtig, das Luisa weiß, dass sie sich auf uns verlassen kann und wir sie wieder holen!!!

    Meine Schwiemu redet eigetnlich schon seit der Geburt davon, wann sie Luisa endlich mal alleine haben könnte und wir hätten ein rechtes Mamakind, weil sie bei uns im Bett schläft und sie nicht bei ihr bleiben will. (luisa hat bis knapp 2 Jahren bei uns geschlafen und ist dann PROBLEMLOS in ihr Bettt umgezogen!!!!)

    Alle anderen Enkelkinder (insg. 5)würden schon lange bei ihr übernachten, ihr ober-beispiel ist dann: annemarie war mit 18 Monaten eine ganze Woche bei mir, am anfang hätte sie wohl geweint, am ende der woche, als die eltern sie holen wollte, hätte sie sich hinterm baum versteckt und ihre eltern gar nicht mehr "erkannt"

    ich finde allein den gedanken grausam und könnte luisa nie dahingeben, weil ich mir nicht sicher sein könnte, angerufen zu werden, wenn luisa nach mir verlangt.
    bin ich da zu empfindlich, sehe ich das zu eng???????
     
  2. AW: .....sehe ich das zu eng?

    Hallo Verena !
    Ich kann jetzt nur mutmaßen, aber hast Du ein generelles Problem mit Deiner Schwiemu ? Das hört sich für mich so an.....

    Auf der anderen Seite ist es so, dass Du Dir nicht vorschreiben lassen musst, wann Du Dein Kind zu wem gibst - oder halt auch nicht gibst.
    Und das Beispiel was sie anbringt ist eh schwach.... Ein Kind reagiert so, das Andere anders. Man kann vorher nie sagen ob es klappt. Da spielt auch das Alter nur eine untergeordnete Rolle.
    Wenn Dir nach einen schönen ruhigen WE ist, dann nimm ihr Angebot doch probehalber mal an... Wenn Ihr Eure Tochter wieder abholen müsst, dann macht das halt. Aber vielleicht ist es einen Versuch wert ?

    Aber wenn Du das nicht o.k. findest, dann lass es besser. Das merkt die Kleine auch.....
     
  3. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: .....sehe ich das zu eng?

    ..........also es ist nicht die große liebe zwischen uns, aber es könnte schlimmer sein.

    wenn ich sie dort lasse, woher weiß ich dann, dass sie mich wirklich anruft, wenn luisa weg möchte?????? ihre einstellung zu dem, was ein kind vertragen kann, ist eine gänzlich andere wie meine. nur weiß ich eben nicht, ob ich da zu engstirnig bin. auf der anderen seite bin ich wirklich kein klammeraffe, wenn ich weiß, dass es luisa gut geht, kann ich sie problemlos bei freunden, im kiga, patentante oder bei meiner mom lassen.
    ich schwanke zwischen meiner unsicherheit und dem verlangen der oma, ihr enkelkind auch mal für sich haben zu wollen..........
     
  4. AW: .....sehe ich das zu eng?

    Sicher sein, dass alles gut ist kannst Du Dir nie......
    Aber eins kannst Du mir glauben: Wenn Luisa 2 Stunden Terror geschoben hat, dann gibt sie sie freiwillig ab ;)
    Und dem Kind schadet es nicht - keine Angst. Kann höchstens sein, dass Luisa dann erstmal nicht mehr zur Oma will.
    Als ich Lukas das erste mal abgegeben habe (allerdings nur tagsüber) war mir auch nicht wohl. Jetzt freut er sich jedesmal, wenn Opa ihn abholt und will teilweise auch garnicht mehr weg.
    Trau Dich. Vielleicht läuft es besser als Du denkst.....
     
  5. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    AW: .....sehe ich das zu eng?

    Ich denke die Hauptsache ist, das du ein gutes Gefühl dabei hast.
    Kevin war das erste mal bei meiner Ma über Nacht, da war er ein Jahr alt.
    Aber zu meiner Schwiemu würd ich ihn heut immer noch nicht geben, nichtmal für ne Stunde. Weil ich einfach weiß, das unsere Vorstellungen zu weit auseinander gehen und sie sich nicht an meine Erziehungsvorstellungen halten würde. Und auch so gibt es vieles was nicht passt.

    Aber ob es für euch das richtige ist kannst nur du entscheiden. Du kennst sie und du kannst dein Kind einschätzen.
    Nur mach es nicht einfach weil sie es so möchte, oder weil du dich unter Druck fühlst.


    LG Katja
     
  6. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: .....sehe ich das zu eng?

    Sieh es positiv, eine ganze Nacht nur für euch...

    Probier es einfach mal aus, sie ist nicht mehr so klein, dass sie nicht sagen könnte ob es ihr gefallen hat oder nicht.

    Mein Mann und ich geben unsere Kinder heute abend fürs Wochenende ab, allerdings getrennt, eine Oma die Große die andere die Kleine.

    Ich hab eigentlich keine Angst dass es Probleme gibt, und wenn es sein sollte, sind wir innerhalb von drei Stunden wieder da.

    Und ich freu mich riesig auf ein Skiwochenende mit meinem Mann!!

    Und gleichzeitig bin ich auch dankbar, dass wir eigentlich jederzeit Babysitter für unsere Kinder haben und uns auch mal eine Auszeit als Ehepaar nehmen
    können.

    Freunde von uns haben zwei Jungs 5 und 3 Jahre alt und waren seit deren Geburt jede Nacht mit den Kids zusammen, weil die Großeltern zu weit weg
    wohnen...
     
  7. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: .....sehe ich das zu eng?

    Hallo,

    meine Schwiemu ist ähnlich (siehe Beitrag unten dran :hahaha: .
    Ich würde meine Ohren einfach auf Durchzug stellen oder gar nicht mehr darüber debattieren. Oder Du tust so, als ob Du Dich nicht von Deinem Kind trennen willst, soll sie doch denken, was sie will. Wahrscheinlich seid Ihr in deren Augen eh Weichspüler. Und wenn Sie will, kann Sie ja ihre anderen fünf Enkelkinder abwechselnd zu sich nehmen, da ist sie ja hoffentlich genug ausgelastet .Ich glaube aber auch, dass es ein generelles Problem zwischen Euch ist - die große Liebe ist das nicht, oder ?
    Meine Schwiemu träumt auch schon von dem Tag X, aber der liegt noch in weiter, weiter Ferne............und ich überhöre das auch immer!!!
    Ist doch mein Kind!

    LG Maminka
     
  8. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: .....sehe ich das zu eng?

    Ich hätte ehrlich gesagt auch Probleme meinen Spatzi über nacht wegzugeben, obwohl ich ne supi SchwieMu habe.
    Aber wie wärs denn, wenn Du deine Kleine einfach mal fragst.notfalls im Beisein deiner SchwiMu, und wenn sie nein sagt, so ist das Thema doch erledigt.

    wippi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...