Sean ein Satansbraten?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Nessie, 26. Oktober 2004.

  1. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also wir haben uns hier in Bayern schnell eingelebt und ich habe in kürzester Zeit so viele liebe Mamis mit Kids in Seans Alter kennen gelernt. Deutsche und amerikanische. Wir gehen gemeinsam auf den Spielplatz oder in den Park, zu Spielgruppen usw. Aber mein Sean ist einfach so wild. Er wirft den Kindern Spielsachen an den Kopf, schubst, haut, dass es mir schon manchmal peinlich ist :( Ich frage mich erstens warum er das macht und vor allem, wo er sowas lernt. Die Kinder mit denen wir spielen, machen sowas nie :-? und wir hauen zu Hause auch nicht, weder uns gegenseitig :) , und schon gar nicht Sean. So und dann das Gekreische. Ich weiß ja, dass grundloses Schreien auch mit der Sprachentwickling zu tun haben kann, aber Sean kreischt sooo laut, dass einem fast das Trommelfell platzt und das meist, wenn jemand mit einem Spielzeug spielt, das er haben möchte. Er ist sehr dominant. Mir wird ständig gesagt, er reagiert so, weil er ein Einzelkind ist, aber dabei sind wir fast täglich mit Freunden zusammen. Dann hab ich gehört, er will Aufmerksamkeit. Die kriegt er doch aber auch zu genüge :???:
    Was soll ich denn noch machen? Sean entwickelt sich zum Satansbraten :heul:

    Verzweifelte Grüße
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Nessie,

    zu dem Gekreische:

    Die meisten Kinder, die ich kenne, hatte diese Phase. Die Physiotherapeutin einer Freundin meinte, daß die Kinder durch das Kreischen Spannung abbauen.

    Sean hat im Moment eine neue Umgebung, neue Menschen usw. zu verarbeiten. Ich würde ihm immer wieder sagen, daß nicht gehauen wird usw., aber ich würde es vor ihm nicht dramatisieren.

    LG Steffi
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu!

    Herzlichen Glückwunsch, wir haben hier auch einen Satansbraten :-D (aber in weiblich) Ich hab, als Johanna anfing, andere Kinder zu hauen und zu ärgern, sie immer zur Seite genommen, sie ganz ernst angeguckt und gesagt "Johanna, das geht nicht! Wenn Du das noch einmal machst, müssen wir nach Hause gehen" (Johanna LIEBT andere Kinder in ihrer Umgebung). Sie spielt also fröhlich weiter, zehn Minuten später versucht sie einem Mädchen den Eimer (oder sonstwas) aus den Händen zu reißen, verbunden mit wildem, ekstatischem Gekreische (Sektgläser wären gesprungen!) - da hab ich die Madame von dem Eimermädchen entfernt, in ihren Buggy verfrachtet und bin ab mit ihr nach Hause gegangen.

    Das ganze haben wir insgesamt dreimal durchgezogen (natürlich verbunden mit EXTREM langweiligem Alternativprogramm zu Hause, statt Spielen mußte Madame dann der Mama bei der Hausarbeit zugucken :-D ), seitdem ist sie wesentlich ruhiger (und liebevoller ;-) im Umgang mit anderen Kindern. Was sie aber natürlich darf ist sich zu wehren - also wenn ein anderes Kind anfängt zu ärgern darf sie auch zurückärgern, da intervenier ich dann auch nicht (selbst schuld...)

    Liebe Grüße

    Alex
     
  4. Hi Nessie,

    ich kann Alexandra da voll und ganz recht geben. Du mußt irgent sowas mit Sean ausmachen, und wenn er sich nicht daran hält, dann ab nach hause. Aber das auch wirklich konsequent durchziehen. :jaja:

    Ich glaube nämlich, dass er Dich nur ausprobieren will. Und wenn Du Dich jetzt richtig verhältst, dann klappt´s bald ganz prima. Wirst sehen.

    Susi
     
  5. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hi Nessie,

    ich weiss, wie Du Dich fühlst, Philipp war in dem Alter auch der Kinderschreck. Es ging soweit, dass ich schon sehr ungern zur Krabbelgruppe ging, weil dort jedes Kind schonmal einen Gebiss-Abdruck von Phil irgendwo hatte :???:

    Was soll ich sagen?! Heute ist es genau das Gegenteil und er lässt sich eher schon zuviel gefallen. Ich glaube die Wende kam, als er dann auf dem Spielplatz von einem Mädel dann auch mal gebissen wurde und merkte, dass auch andere ihm weh tun können. Aber ich denke, dass es auch einfach "nur" eine Phase war und ich habe dann das einzige gemacht, was man meiner Meinung nach in so einer Situation machen kann. Direkt aus der SItuation rausholen und immer wieder sagen, dass das nicht geht... und hoffen, dass die Phase schnell vorbei ist :cool: :-D


    Liebe Grüsse
    Isabelle
     
  6. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi ihr Süßen,

    das mit dem "zur Seite nehmen und ihm sagen er soll das nicht machen, sonst darf er nicht mitspielen und co" mach ich ja schon ewig. Ich habe allerdings das Gefühl, er weiß nicht, was ich von ihm will. Ich ziehe das ja auch durch. Gestern zum Beispiel waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen. Die hatten für die Minis einen extra Tisch hergerichtet, ganz süß. Alle kleinen Mäuse saßen artig und haben gegessen. Sean musste von den Tellern anderer Broccoli rauspicken und in die Luft schmeißen. Ich habe Sean mehrmals ermahnt und ihn letztendlich vom Tisch weggenommen und draußen in den Flur gesetzt (natürlich mit offener Tür). Er fand das nicht schlimm, sondern hat sich etwas neues gesucht, nämlich den Hasen aus dem Käfig gelassen. Und das ist kein Scherz! :heul:
    Heute war wieder eine Freundin hier mit ihren 2 Mädels, eine 18 Monate, die andere 3 Jahre und die mussten auch wieder "leiden"...

    Eure Nessie
    :-?
     
  7. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    zu dem Beispiel fällt mir nur ein, daß eben Flur + hase mind. so spannend war, wie der Essenstisch. Ich denke Du mußt "schlimmere" Konsequenzen ziehen - eben nach Hause mit LANGWEILE...
     
  8. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hi Nessie,

    ich kann Dir sehr gut nachfühlen, alle anderen Kinder aus unserer Krabbelgruppen sind Engel gegen Philipps schlimme Phase gewesen. Auch wenn es für Dich jetzt kein grosser Trost ist, aber so wie Du reagierst ist halt die einzige Möglichkeit ihm vernünftig zu zeigen, dass das nicht geht. Irgendwann wird er es verstehen! Versuch es positiv zu sehen, er ist halt aktiv, neugierig und wissbegierig :-D :-D


    Dicken Kuss
    Isabelle
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...