schwindel, übelkeit!

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von YONCA, 4. Januar 2004.

  1. YONCA

    YONCA Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    3.633
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    hallo ihr lieben !

    ich kann seit 2 tagen kaum aus dem bett!

    kann mir jemand tipps geben gegen übelkeit und schwindel??

    danke euch im vorraus!

    yonca
     
  2. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mensch du arme - ich kann gut nachfühlen, mir ging es nicht anders.
    Bei mir war es mit dem Schwindel so arg dass ich in der 12. Woche schon ins KH musste zur Infusionstherapie.
    Gegen die Übelkeit kann ich dir nur raten öfter am Tag kleine Portionen zu essen und am Morgen schon im Bett ein Stück trockenes Brot essen dann noch etwas am Bettrand sitzen bleiben und dann erst aufstehen.
    Der Arzt hat mir wegen dem Schwindel zu vielen langsamen Spaziergängen an der frischen Luft geraten, probier das mal - aber geh auf keinen Fall alleine.
    Ansonsten schau dass du nicht gestresst bist, leg dich nach einem Spaziergang hin und relaxe.
    Wenn du noch arbeiten gehst dann lass dich von deinem Frauenarzt krank schreiben. Ich war aber der 12. Woche für 6 Wochen zu Hause.

    Ich hoffe der Schwindel und die Übelkeit geht dann schnell vorbei. Bei den meisten Mädels ist die Übelkeit spätestens nach der 15. Woche vorbei. Bei mir hat das ganze leider 9 Monate gedauert aber ich war da eine Ausnahme....

    Wünsch dir dass es dir bald besser geht und du die Kugelzeit genießen kannst.

    Liebe Grüße
     
  3. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    Das hatte ich bei meiner Tochter auch :heul: . Meine FA sagte anfangs nach 3 Monaten ist das vorbei, nach dem 6. Monat meinte sie manchmal dauert es auch länger.

    Ich drück die Daumen das es bei dir schnell vorbei geht.

    LG
     
  4. meito

    meito Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Also ich hab am Anfang morgends nur Joghurt ohne Geschack essen können. So bis zum Anfang 4. Monat etwa. Scheckt zwar nicht so aber mir wurde nicht schlecht und ich hatte was im Magen.

    Bei Alisha hatte ich auch Probleme mit Schwinden (Blutdruck). Aber jetzt ist der genauso niedrig aber da ich regelmäßig Sport macht habe ich da keine Probleme mit.

    LG Meike
     
  5. Du Arme !!!
    Aber wenn Du mein Posting hier liest, siehst Du, dass es mir nicht besser geht und ging.
    Meine Hebamme arbeitet viel mit Homoöpathie...teilweise haben ein paar Dinge geholfen....vielleicht hast Du auch eine Hebamme, die sich da auskennt ???

    Bei mir half Cocculus, aber das ist sehr typenabhängig würde ich sagen.
    Korodintropfen helfen auch wunderbar, aber da sagen die Homoöpathen Finger weg. Musst Du wissen.

    In meine ersten Schwangerschaft half mir seltsamerweise Salzlakritz :eek:

    Naja, Gute Besserung wünsche ich Dir
    und was trinken vor dem Aufstehen ist ohnehin gut

    Gruss Makay
     
  6. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Yonca,

    erstmal noch Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Schwangerschaft!

    ich habe auch ziemlich mit meinem Kreislauf zu tun. Mein Blutdruck ist auch ziemlich niedrig. Du solltest viel trinken. Eine Tasse Gemüsebrühe (wegen des Salzes) hilft mir auch meistens. Mein Frauenarzt meinte auch, daß ich ruhig mal nen Kaffee trinken soll.

    Meine Übelkeit ist eigentlich fast verschwunden. Ich würge immer noch beim Zähneputzen oder bei Dingen/Gerüchen vor denen es mich ekelt, aber die 24-Stunden-Übelkeit ist verschwunden. Ich bin jetzt in der 16. Woche und es ist nach den ersten 3 Monaten deutlich besser geworden.

    Es ist immer wichtig auf die Signale des Körpers zu hören (besonders in der Schwangerschaft). Wegen einer Krankschreibung brauchst Du kein schlechtes Gewissen zu haben.

    Alles Liebe, Steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...