Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von belcanta, 19. April 2011.

  1. belcanta

    belcanta Tourist

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Kreis Waldshut
    :ochne: :ochne: :ochne: Ich komm aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.

    Wir haben meinen Schwiegereltern schon mehrmals gesagt, dass sie Lara nicht mit Geschenken überhäufen sollen und dass sie, wenn sie unbedingt was mitbringen oder schicken müssen, vorher fragen sollen, ob es uns recht ist. Ja klar, kein Problem, machen sie. Wenn wir was nicht haben wollen, sollen wir's einfach sagen, dann nehmen sie's wieder mit. Das gab zu Weihnachten einen Riesenkrach, weil sie nicht hören wollten, dass wir das Geschenk nicht haben wollten. Wir haben den Kram bei der hiesigen Spielzeugbörse verhökert und Lara das Geld in die Spardose gesteckt.

    Meine Schwiegermutter würde ja am liebsten alles kaufen, was sie süß findet und das ist meistens ziemlich nutzlos. Letzte Woche haben sie angerufen und gesagt, dass sie was schicken. Wenn wir es nicht haben wollen, sollen wir es weiterverschenken. Mein Mann meinte schon, er würde das Paket einfach wegwerfen. Naja, zumindest müsste man den Müll noch trennen... :crazy: Ich dachte, wenn es brauchbar ist, dann kriegt Lara es zu Ostern. Ansonsten sollen sie's wieder mitnehmen, wenn sie das nächste Mal hier sind. Wenn sie schon wissen, dass es uns möglicherweise nicht recht ist, warum schicken sie dann überhaupt was, ohne vorher unser OK einzuholen?

    Gestern haben wir im Kinderzimmer gesessen und uns darüber unterhalten, dass sich schon einiges an Spielzeug angehäuft hat. Vor allem riesige Plüschtiere (die Riesenviecher, die teilweise extrem fusseln, sind alle von den Schwiegereltern). Eben kam besagtes Paket hier an. Was ist drin? Nein, nicht noch ein Riesenviech, das extrem fusselt. Nö, ach woher denn? :ochne: Und was hängt dran? Ein Schokoladen-Osterei. Weil ein 8 Monate altes Kind mit Kuhmilchallergie unbedingt Schokolade essen muss.

    Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Und ich weiß erst recht nicht, wie wir die Schwiegereltern "erziehen" können. Mit meinen Eltern klappt das ohne Probleme. Die haben sich nur einmal getraut, Lara was zu schicken, was wir nicht haben wollten. Jetzt fragen sie vorher immer nach und fühlen sich auch nicht persönlich beleidigt, wenn wir es ablehnen. Wobei die eher ein Gespür dafür haben, was brauchbar ist.
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

    Hallo Anja,

    hast Du schon mal über die Bedeutung Geschenk nachgedacht?

    Findest Du man hat ein Recht vorzuschreiben was geschenkt wird?

    Fragst Du Deine Schwiegereltern und Eltern vor Weihnachten/Geburtstag was Du schenken darfst?

    Freu Dich über Großeltern die Anteil nehmen und die sich über ihr Enkelkind freuen. Wenn Sie eher weiter weg wohnen, such ein nettes Kinderheim, eine soziale Einrichtung und gib ein paar der Dinge weiter.

    Aber warum verletzt/kränkt/ärgert es Dich so, warum kannst Du nicht das nette dahinter sehen?

    Ich habe keinen Tipp wie Du Deine Schwiergereltern erziehen kannst, und hoffe das Dich als Oma auch mal keiner erziehen möchte, heb Dir das erziehen für Deine Tochter auf;)

    Lg
    Su
     
  3. belcanta

    belcanta Tourist

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Kreis Waldshut
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

    Hallo Su,

    ja, ich habe schon über die Bedeutung von Geschenken nachgedacht. Für mich/uns ist ein Geschenk etwas besonderes, das nicht bei jedem Besuch (einmal im Monat) und auch noch zwischendurch als Paket ankommt. Ein Geschenk ist etwas, das zu besonderen Gelegenheiten wie Geburtstag und Weihnachten, von mir aus auch noch zu Ostern, zum Kindertag und zum Nikolaustag gemacht werden kann. Mein Kind soll nicht lernen, dass ein Geschenk etwas selbstverständliches ist, das jeder Besucher mitzubringen hat. Bei meiner 8jährigen Nichte hat das Überhäufen mit Geschenken von diversen Verwandten dazu geführt, dass sie gar nicht weiß, womit sie sich beschäftigen soll, weil einfach zu viel da ist, und dass sie schon die Hand aufmacht und das Geschenk einfordert, wenn der Besuch noch gar nicht richtig zur Tür reingekommen ist.

    Ja, wir sind der Meinung, dass wir mitbestimmen können, was wir Lara zumuten wollen und was gebraucht wird. Spielsachen, die sie frühestens in einem halben Jahr interessieren, werden jetzt nicht gebraucht. Ein Schlafanzug mit Kapuze ist nicht hilfreich, genauso wenig wie Kleidung, die nicht mehr passt oder Schuhe, die man gar nicht richtig zumachen kann, so dass sie immer wieder runterfallen. Ich könnte noch mehr Beispiele aufzählen.

    Natürlich kommt es beim "Vorschreiben" auf das Ausmaß an. Wenn sie gefragt hätten, was sie Lara zu Ostern schenken können, hätte ich gesagt: Sie braucht einen neuen Pullover in Größe 74. Dann hätten sie was hübsches aussuchen können. Jetzt hat Lara ein neues Stofftier, für das sie sich gar nicht interessiert. Den Pullover braucht sie immer noch.

    Ich freue mich über Großeltern, die Anteil nehmen und sich über ihr Enkelkind freuen. Ich freue mich nicht über Großeltern, die sich meinem Kind gegenüber eher distanziert verhalten und versuchen, das durch Geschenke wettzumachen. Wenn sie Lara besuchen, sollten sie mit ihr spielen, mit ihr spazieren gehen und Freude mit ihr haben. Es macht keinen Spaß, wenn die Großeltern nur daneben sitzen und nicht wissen, was sie mit ihrem Enkelkind machen sollen. Für ein Kind ist es wichtig, eine schöne Beziehung zu Oma und Opa aufzubauen. Das wird nicht durch das Überhäufen mit Geschenken erreicht.

    Ja, wir fragen unsere Eltern, was sie sich zu Weihnachten und zum Geburtstag wünschen.

    Ich hoffe doch sehr, dass meine Tochter mir später sagt, wenn ihr etwas an mir als Oma nicht gefällt. Ich weiß nicht, welche Einstellung du zu einem funktionierenden sozialen Umfeld hast. Ich bin der Meinung, dass ein Miteinander ohne gegenseitige Kritik nicht möglich ist.

    LG,
    Anja
     
  4. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

    Jein ;).

    Kritik kann unglaublich destruktiv und verletzend sein und ist es auch oft. Und dann ist sie eben nicht hilfreich, sondern kontraproduktiv.

    Ich habe mich als erstes beim Lesen deines postings gefragt: Warum tun die Großeltern das? Warum haben sie das Bedürfnis, so viel zu schenken, auch 'Kram', Sachen, die dein Kind nicht braucht oder sogar nicht verträgt.

    Sehen sie das Kind sehr selten? Ist das einzige Enkelkind?

    In deiner Art zu schreiben, klingen deine Schwiegereltern recht negativ dargestellt.
    Stehst du ihnen auch im wirklichen Leben mit innerlich gefletschten Zähnen gegenüber?
    Versuchen sie -unbewusst- sich Sympathie und Anerkennung zu 'erkaufen/ erschenken'?

    Ich glaube, dass gerade die unterbewusste Haltung einem Menschen gegenüber sich ganz stark auf den Umgang miteinander auswirkt.
    Worte kann man beschönigen, aber die Haltung spiegelt oft sehr deutlich das Innere.

    Eigentlich tun mir die Großeltern leid, wenn ich lese, wie sie versuchen, sich irgendwie einen Herzensplatz zu erkaufen.
    Dass es euch im Gegensatz aufstößt, dass Geschenke kommen, die sie nicht verträgt (Schokolade), kann ich verstehen.
    Die Stofftiere- nun ja- die müsst ihr ja nicht mögen, da sehe ich wiederum kein Problem, außer, dass sie Platz versperren und verstauben :lol:.


    Ich denke, euch hilft nur Offenheit.

    Und da sind wir wieder am Anfang, beim Kritisieren.
    Ihr könnt sagen, dass ihr es total doof findet, Geschenke zu bekommen, die ihr nicht mögt/ braucht.
    Sie können sagen, sie finden es total doof, dass sie erst anfragen müssen, was sie denn schenken dürfen.
    Und so könnt ihr euch ewig und unverstanden im Kreis drehen.

    Formuliert doch mal das Positive: Wir freuen uns, dass ihr so oft ans Kind denkt, dass ihr so gerne Geschenke macht, das wir euch so wichtig sind.
    Manchmal reicht es schon, dem anderen das Herz ein bisschen mehr zu öffnen und weniger streng zu sein in der Einhaltung eigener Vorstellungen. Den anderen anzunehmen, wie er ist.

    Oma und Opa sind doch was Besonderes :herz:.
    Stellt doch den Stress nicht über alles, nehmt das Positive mit. Dann kann sich euer gesamter Umgang miteinander ändern, weil sich die Basis ändert.
    Und dann wird Oma evtl. auch losziehen und einen Pulli Gr. 74 kaufen statt ein 97.tes Stofftier.

    Alles Liebe,
    Blümchen
     
  5. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

    Ich weiß grad garkeine Antwort - ich find es grad echt hart wie du über deine Familie schreibst. DU bist "bestimmer" ? Boah krass ..
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

    Nur so als Beispiel, meine Kinder haben auch eine "Tante" die Kusine meiner Mutter die immer viel schenkt und oft auch falsch, z.B. eine Jacke für Yannick in grün, aber hinten drauf steht Princess mit Blümchen:hahaha:.

    Ich gebe immer noch ganz brav meiner Mutter die Größen weiter und die Tante kauft ein und wir bedanken uns alle, auch die Kinder. Wie sagte Yannick letztens "sie meint es doch nur gut" Wenn Sie das ist, meist nur für kurze Zeit und dann kann sie auch nur ein paar Fragen stellen, jetzt wo sie größer sind. Sie weiß einfach nicht wie man mit Kindern am besten umgeht, sie kann es nicht, ihre Art zu zeigen das sie Anteil nimmt sind Geschenke und wenn wir bei ihr sind werden wir bekocht und bekucht das es kein morgen mehr gibt, aber wieso sollte ich das negativ sehen. Jeder ist anders.

    Es wird ja nicht jeder Besuch so sein und wenn sie Pakete schickt dann wohnen sie doch eh weiter weg und wenn Die Großeltern nur durch Geschenke so einen Einfluß auf Deine Tochter haben und sie deswegen verzogen wird oder nicht mehr weiß was sie spielen soll, dann liegt das ganz ehrlich nicht an den Großeltern.

    Aber mei, jeder ist sein eigens Glückes Schmied.

    Lg
    su
     
  7. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!


    Wie unglaublich respektlos und lieblos. Ich bin echt geschockt.

    Sorry, aber das macht mich echt auch irgendwo sprachlos. Wow.
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schwiegermutter macht mich noch wahnsinnig!

    Ich kann das schon nachvollziehen; vermutlich weil ich ebenfalls eine Mutter mit "Kaufzwang" hatte. Bei Ihr ging es primaer um das Thema Babyklamotten. Eine furchtbare Zeit in der Beziehung ungeliebte/ungewollte Geschenke.
    Meine Mutter hat uebrigens ueberhaupt keine Lust sich sagen zu lassen, was wir meinen die Kinder brauchen koennten. So lange sie uns nicht mit unnuetzem Kram ueberschuettet, kann ich damit auch ganz gut umgehen.

    Ich denke mir Geschenke, die ich verschenke, auch ganz gerne selbst aus. Mal frag ich nach, mal "bestimme" ich selbst.

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schwiegereltern schenken enkel zu sehr

Die Seite wird geladen...