Schwere Nächte gute Tage

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Sissi, 9. November 2002.

  1. Hallöchen,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Simon hat ja anfangs gut geschlafen, ging um 19.30/20.00Uhr ins Bett und hat entweder durchgeschlafen bis um 7.30h oder kam einmal Nachts mit Hunger um 4.00Uhr, da konnte man die Uhr nachstellen. Er ist nun 20 Wochen alt. Seit mehreren Wochen ist das nicht mehr so. Ich muß dazu sagen, daß er ein Schreikind war/ist (nicht mehr so doll, die Blähungen sind um!) dadurch hatte er Tags kaum geschlafen, dafür aber Nachts! Jetzt sind die Zeiten so kaotisch! Manchmal hat er zweimal hunger in der Nacht, aber oft ists der Nucki oder so was, wesghalb er wach wird. Er schläft oft nicht mal mehr 2 Stunden am Stück, wacht öfter auf. Auch morgends ist er schon oft ab 5 Uhr fit! Nun schläft er tagsüber aber auch viel mehr: so um 9.00h bis 9.45h ist immer Zeit für ihn, dann immer im 1,5-2 Stunden Rhytmus, wo er müde würd und unausstehlich ist, da schläft er dann auch immer so 30-45 Minuten (länger nicht) Somit schläft er Tagsüber so um die 3 Stunden, aber nicht am Stück, mal mehr mal weniger. Ist das zuviel? Wir haben versucht ihn später hinzulegen abends, da wird er so quängelig und schreit nur... Wir haben auch versucht ihn weniger am tag hinzulegen, genau dasselbe. Auch wenn er später ins Bett geht, ich ihn nochmal zum Essen wecke oder seine Tagesschläfchen kürze, Nachts hat er ztrotzdem zweimal Hunger oder wird ständig wach! Wir geben ihm nun auch die zweier Nahrung, weil wir dachten, daß er vielleicht nicht mehr satt wird, aber auch das hilft nix.
    Kennt das Problem jemand? Kann uns jemand noch einen Tip geben? Sind drei Stunden am Tag für einen 20 Wochen Alten Säugling zuviel?

    Sorry, für den langen Text, ich hoffe ihr habt nicht gleich aufgegeben und könnt uns vielleicht helfen???
    Liebe Grüße und Danke im Voraus
    Gruß Sissi
     
  2. Hallo Sissi,

    also für 20 Wochen sind 3 Stunden absolut nicht zuviel.
    Versuche den Abend auf alle Fälle schön ruhig und schmusig ausklingen zu lassen.
    Es ist möglich, das ein Wachstums schub zusätzlich Unruhe schafft. Oder auch ein entwicklungsschub.
    Ein gewisser Rythmus muß auch sein, sonst klappt das nicht.
    Versuche mal den Kleinen etwas länger wach zu halten, tagsüber jetzt.
    Bei uns war auch immer dieser 2h-wach-1h-schlaf-rythmus, ne 1zu1 war´s sogar 8O .
    Warum wachst Du ihn zu Mahlzeiten, nachts auf? Laß ihn schlafen.

    Mehr fällt mir im Moment leider nicht ein. Das hier habe ich bei uns versucht. durch die Zeitumstellung ist es zwar wieder durcheinander, aber wir sind wieder beim einpenndeln.

    LG
     
  3. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo

    Kann deine Probleme sehr verstehen. Die ersten 6 Monate habe ich Robin schlafen gelassen wie er wollte. Als er dann 6 Monate alt war habe ich dann versucht etwas mehr Regelmässigkeit in den Tagesablauf zu bringen. Er hat geschlafen von 20 Uhr bis 6 Uhr, dann Flasche und nochmal geschlafen bis 9:30, dann habe ich ihn beschäftigt so gut es ging und um 1 wieder hingelegt. Er hat dann geschlafen bis 4 !!! und dann wieder 20 Uhr ins Bett.

    Zuwenig schläft deine Maus nicht.

    Es ist anstrengend, aber versuch dich noch ein bisschen nach ihr zu richten und jeden Tag dann ein bisschen mehr Rythmus reinzubringen. Bei uns hat das wunderbar funktioniert, was nicht heissen muss das es immer so ist und bei jedem. Ich hab einfach auf mein Gefühl gehört.

    Viel Glück

    Liebe Grüße

    Taliana

    PS: Wie bitte lautet die Definition von "Schreikind" ? Robin hat in den ersten 5 Lebensmonaten auch viel geschrien (zumindest kam es mir so vor :-D ) wegen Blähungen und so, aber als Schreikind hätte ich ihn nicht eingestuft :eek:
     
  4. hallo sissi,

    vielleicht macht er grade einen entwicklungs- bzw wachstumsschub durch? damit wäre auch der größere hunger in der nacht zu erklären!
    fütterst du schon zu oder bekommt simon z zt "nur" die flasche?

    liebe grüße
     
  5. Danke

    Hallöchen,
    erst mal Danke für Eure Antworten! Simon bekommt Flasche und Obst. Dieser wachstumsschub dauert aber lange, ist das normal, daß er 5-6 Wochen dauert????
    Ich hab halt Angst, daß er gar nicht mehr in seine "alten" Schlafgewohnheiten zurückkehrt. Ich hab kein Problem damit, wenn ich Nachts einmal aufstehen muß um ihn zu füttern, aber andauernd und heute Nacht wollte er dann auch nicht mehr schlafen!
    Simon hatte und hat auch heute noch teilweise starke Blähungen, hat eigentlich von morgends bis Abends geschrien.Jetzt schreit er weniger, dafür quängelt er andauernd!!!
    Gruß Sissi
     
  6. Danke

    Hallöchen,
    erst mal Danke für Eure Antworten! Simon bekommt Flasche und Obst. Dieser wachstumsschub dauert aber lange, ist das normal, daß er 5-6 Wochen dauert????
    Ich hab halt Angst, daß er gar nicht mehr in seine "alten" Schlafgewohnheiten zurückkehrt. Ich hab kein Problem damit, wenn ich Nachts einmal aufstehen muß um ihn zu füttern, aber andauernd und heute Nacht wollte er dann auch nicht mehr schlafen!
    Simon hatte und hat auch heute noch teilweise starke Blähungen, hat eigentlich von morgends bis Abends geschrien.Jetzt schreit er weniger, dafür quängelt er andauernd!!!
    Gruß Sissi
     
  7. Hallo Sissi,

    wenn dein Kleiner so mit Blähungen zu tun hat,dann versuchs doch mal mit Lefax.
    Das verschreibt in der Regel dein Kinderarzt,und du kannst es beruhigt in jede Flasche tun,es geht nicht ins Blut und wird ganz normal mit dem Urin wieder ausgeschieden. 8)
    ich hatte es schon bei meiner Großen und bei der Kleinen dann auch wieder,weil sie beide damit zu tun hatten und ich kann es nur empfehlen.
    Das macht dann schon ne Menge aus und trägt ungemein zum Wohlbefinden der kleinen Würmchen bei.

    ok,das wars dann erst mal,wünsche euch in Zukunft ruhigere Nächte 8-O

    Sonja
     
  8. Hallo sissi,

    sag mal hast Du es schon mit Comformil probiert? Das ist echt super bei Blähungen. Hatten es auch. Und schön den Bauch massieren.

    Und, es geht vorbei. Bei uns hat es 5,5 Monate mit den Blähungen gedauert. Und mit dem schlafen, naja das klappt auch noch nicht so ganz.

    Das Obst würde ich auf alle Fälle weg lassen. Wenn er so Hunger hat, dann versuch doch abends den Milchbrei einzuführen. da würd ich aber lieber nochmal Ute fragen.

    LG und alles Gute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...