Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Anja, 13. Oktober 2008.

  1. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    :winke:

    Ich konnte das bis jetzt noch nirgendwo rauslesen, ob dieses "Gerücht" wirklich stimmt.

    Habt ihr da schonmal was gehört oder selbst miterlebt was dieses "Gerücht" bestätigen kann?

    Überall höre ich als Trost wenn ich jammere, dass es mir nicht gut geht, dass dies wenigstens auf eine intakte Schwangerschaft deutet. Kann man das aber wirklich so sagen? Oder ist es wirklich nur ein Trost?

    Ich kenne keine, die eine Fehlgeburt hatte und der nicht schlecht war. Meistens sind die Aborte aber auch so früh, dass es für Übelkeit auch noch zu früh gewesen wäre.

    Ich will diesem "Ammenmärchen" gerne glauben, kann es aber im Moment nicht so richtig.:rolleyes:
     
  2. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    Keine Ahnung ob es stimmt. Hab mir gestern noch von 3 Frauen erzählen lassen, dass ihnen die ganze SS über nich einmal übel gewesen wäre und konnte das kaum glauben, da mir nämlich höchsten einmal NICHT schlecht war :umfall: Gesunde Kinder kamen auch bei allen raus... denke es handelt sich um ein Gerücht....

    Alles gute weiterhin und Gratulation zur SS :winke:
     
  3. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    Anja, meine Schwiegermutter hat mir das auch so erzählt, dass es ein sehr gutes Zeichen ist, wenn einem übel ist. Das hat ihr sogar mal ihr Frauenarzt erklärt, also muss da medizinisch gesehen tatsächlich was dran sein.

    Ich weiß die Erklärung leider nicht mehr, aber es hat wohl damit zu tun, dass das Baby ganz sicher und fest in der Gebärmutter sitzt. Und da wird ein bestimmter Stoff vom Körper produziert bzw. ausgeschüttet, der diese Übelkeit hervorruft.

    Aber vielleicht kann es Dir jemand ganz genau erklären, ansonsten frag ich gerne noch mal nach...
     
  4. mone

    mone Kamikazemuddern

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    12.483
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Koblenz
    AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    also als ich bei meinem FA gejammert habe hat dieser auch direkt gesagt:

    *je schlechter es ihnen geht, desto besser geht es dem kind*

    ob es wahr ist, weiss ich zwar trotzdem nicht, aber es hat mich über die schlimmen wochen hinweg getröstet :)

    alles gute !

    Simone
     
  5. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    Ja, so kenne ich es auch.
    :oops: Und kann es leider auch nicht fachlich erklären...

    Hab aber hier:
    http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_schwangerschaftsanzeichen-Uebelkeit_157.html
    was dazu gefunden :winke:.

    Ich wünsch dir, dass die Übelkeit schnell vorbei geht und du die Schwangerschaft bald richtig genießen kannst :jaja:!
     
  6. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    Also mein FA sagte auch, als ich ihm von meiner Übelkeit erzählte, dass das ein sehr gutes Zeichen ist!

    Erklären kann ich das nicht, aber ich meine, das ich gelesen habe, dass es daran liegt, das das Kind sich fest setzt und der Körper meint, das es ein Fremdkörper ist! Und der Körper denkt dann das es wieder raus muss und deshalb ist einem übel! Und je übler einem ist, desto fester setzt sich das Kind fest! Ob es wirklich so ist, keine Ahnung!
     
  7. AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    Als ich mit Nina schwanger war, war Corie gleichzeitig mit mir schwanger und ich weiß noch, das ihr auch sehr schlecht war. Bei ihrer 2. Schwangerschaft glaube ich auch :???:
     
  8. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schwangerschaftsübelkeit = intakte Schwangerschaft?

    Also meine Hebi sagte auch immer: Je bescheidener es dir geht, umso besser eght es dem Kind. Liegt daran, das unser Körper auf die Schwangerschaftshormone klarkommen muß.

    Nur muß ich sagen, als ich den Abort hatte, war mir 3 Tage nach der Ausschabung sowas von schlecht. Das hielt auch einige Tage an. Da hab ich auch gejammert. Weiß ich noch ganz genau. Da sagte ich zu meinem Mann: Warum bekomm ich jetzt doch noch diese Schwangerschaftsübelkeit, obwohl ich kein Kind bekommen darf...

    Also ich denke trotzdem noch immer, das die Übelkeit ein gutes Zeichen ist. Nur pauschalisieren kann man es nicht.

    LG Nats
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...