Schwangerschaft und Arbeitspausen für Kassiererin

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Lene, 21. April 2004.

  1. Hallo,

    ich bin in der 7.Woche schwanger und zur Zeit dauermüde und habe häufig Ziehen im Unterleib, anscheinend die Mutterbänder/Gebärmutter, die wächst. Ich arbeite seit 1 Monat in einem Supermarkt an der Kasse als Kassiererin auf 400 Euro - Basis. Die Arbeitszeit ist entweder drei Tage die Woche je 4 h oder zwei Tage die Woche und dabei einen Tag 3 h und den anderen 8h. Generell bekomme ich eine viertelstunde Pause, die oft auch so blöd verteilt, dass ich teilweise nach der ersten Stunde Arbeit Pause mache und die restliche Zeit durcharbeiten muss. Das ist für mich momentan ziemlich hart, da ich ja keine Gelegenheit habe, zwischendurch aufzustehen und mir kurz die Beine zu vertreten. Statt dessen der permanente Druck, schnell zu arbeiten (die Kunden interessierts herzlich wenig, ob ich schwanger bin oder nicht, es muss halt schnell gehen an der Kasse).
    Nach der Arbeit bin ich immer dermaßen fertig, dass ich den restlichen Tag im Bett verbringen muss und die Krämpfe werden teilweise echt furchtbarr.
    Nun sieht ja das Mutterschutzgesetz regelmäßige Pausen vor, wird aber nicht konkret, was genau regelmäßige Pausen sind, bzw. in welchen Abständen die sein müssen und wie lang.
    Es ist halt auch schwierig, wenn man an der Kasse sitzt, für 5 min die Kasse zu schließen, da man die Kasse ja dann jedesmal in den Tresorraum bringen muss, die nie alleine gelassen werden darf (gilt auch fürs zur Toilettegehen, weshalb von meinen Kolleginnen auch niemand außerhalb der Pausen zur Toilette geht).

    Gibt es hier weiter schwangere Kassierinnen? Wie wird das bei euch in der Praxis gehandhabt? Wisst ihr genaueres über die rechtliche Lage?
    ich dank euch schon mal im voraus,

    liebe Grüße, Lene
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...