Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Jenni, 30. November 2007.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Folgendes "Problem": Linus wird nächstes Jahr im September 6 Jahre alt. Da der Stichtag in den letzten immer weiter vorgezogen wurde und jetzt beim 30.09. liegt, wird er nächstes Jahr eingeschult, d.h. er wird erst kurz vor bzw. zur Einschulung 6.

    Im Kindergarten ist er schon seit September bei den Wackelzähnen (also den Vorschülern) dabei, bisher gab es eigentlich von keiner Seite bedenken, wegen der doch relativ frühen Einschulung. Bis heute. Wir waren beim Kinderarzt zur U9 und der Doc meinte, er wäre doch relativ klein für sein Alter (1,04 m) und wir sollten vielleicht mal darüber nachdenken, ihn doch erst 2009 einzuschulen, da es vorallem bei den Jungs oft ein Problem werden kann, wenn sie eher klein sind.

    Natürlich ist es früh mit gerade 6, aber bis auf die Körpergröße spricht bisher nichts gegen den Einschulungstermin. Mein Mann ist kein Riese, ich auch nicht, die Jungs dementsprechend auch nicht. Linus weiß, daß er nächstes Jahr in die Schule kommt - ich kann doch nicht von ein paar cm mehr oder weniger den Schulstart abhängig machen?! :???:

    Oder wie denkt Ihr darüber? Ich brauch mal etwas Input zu dem Thema.

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Jenni, ich würde es nicht allein von der Körpergröße abhängig machen - aber andererseits auch nicht so ganz drüberweg sehen.
    Es ist ja so, daß die Kinder dann Tag für Tag ihre Schultasche schleppen müssen. Das ist natürlich, je kleiner und leichter ein Kind ist, umso schwerer. Bzw. sollte er dann so wenig tragen müssen, daß man vielleicht besondere Lösungen für ihn finden müßte.
    Der nächste Punkt ist die Akzeptanz durch die anderen Kinder. Wie weit sein Selbstbewußtsein ausgeprägt ist, wie gut er sich durchsetzen kann, könnt Ihr sicher einschätzen.
    Nächster Punkt: Sportunterricht. Hier werden die Kinder ja doch nach Durchschnittswerten beurteilt. Besonders kleine Kinder können es da schon schwerer haben, eine bestimmte Höhe zu überspringen o.ä. Auch Schulmöbel sind für Durchschnittskinder ausgelegt, da kommt die Ergonometrie dazu - wird er so sitzen können, daß er in ordentlicher Haltung sitzen und arbeiten kann? Das kann man sicher mit der Schule klären.
    Insgesamt ist die körperliche Entwicklung schon ein wichtiger Punkt, aber nicht der einzige. Wie sieht es sonst mit der Schulreife aus?
    Wir überlegen ja, Saskia auch nächstes Jahr schon einzuschulen. Für mich wäre es bei dieser Überlegung der vorzeitigen Einschulung schon ein wichtiger Ausschlußgrund, und ein Grund, sie doch regulär einzuschulen, wenn sie klein wäre. Allerdings sind wir schon bei 1.15m angekommen...
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Hallo Jenni!
    Wir haben eine recht ähnliche Situation: Samuel wird auch nächstes Jahr eingeschult, ist aber auch ein sehr kleines Septemberkind. Seine ganz genaue aktuelle Größe weiß ich ich gerade nicht, aber seit seiner Geburt ist er immer an der untersten Kurve im U-Heft... Montag haben auch wir den U9 Termin, mal sehen was unser KiA sagt. Ich habe mir auch Gedanken über die Größe gemacht, aber ich denke, dass es kein so großes Problem ist. Er ist seit August im bei den "Minikickern" (Fußballverein) und dort hat er noch keine Schwierigkeiten wegen seiner Größe gehabt, obwohl viele der Jungs größer und teilweise älter sind als er. Auch im Kindergarten gab es deswegen noch keine Probleme. Was das Tragen des Ranzens betrifft: Wahrscheinlich werden wir ihn sowieso meist fahren, aber er wird wohl auch so einen Schulranzen mit Rollen bekommen (z.B. von Jako-o oder ähnlich).... ich denke wenn die Kids ansonsten geeignet sind für die Schule und auch gehen wollen, dann die Körpergröße dem nicht im Weg stehen.

    LIebe Grüße
    Nicole
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Annika ist auch nur 1,06m oder so, ist aber ein MUSS-Kind und irgendwie fragt da niemand nach :???: Ich war auch immer die Kleinste als Maikind und bins jetzt meistens auch noch.

    Dann muss man halt drauf achten, dass man den leichtesten und schmalsten Ranzen bekommt, den man kriegen kann. Ein Kind wegen der Körpergröße zurückstellen,w enn es sonst fit ist? Wie wirkt das aufs Ego? :???:

    :winke:
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Linus ist auch ein Muss-Kind und mich wundert das jetzt total, dass die Körpergröße bei Muss-Kindern ein Kriterium sein soll :???:
     
  6. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Bei uns wäre ja eher die Frage, ob wir ihn nochmal zurückstufen lassen, da der Stichtag der 30.09. ist, muß er ja eigentlich in die Schule! Wie gesagt, bisher gab es auch von keiner Seite Bedenken, daß Linus nicht schulreif wäre. Weder vom Kindergarten, noch vom Kooperationslehrer der Grundschule, der die Kinder einmal für eine Stunde beobachtet und sich mit ihnen beschäftigt. Erst der Kinderarzt kam heute mit diesem Einwand :-?

    Linus ist auch von Anfang an an der untersten Kurve, von der Entwicklung wurde er aber immer als vollkommen altersgerecht eingestuft. Was ihr mit dem Fußball habt, haben wir mit dem Kinderturnen - Linus ist in einer Gruppe für 6-8jährige, weil sein bester Freund ebenfalls dort mitturnt. Bisher gabs keinerlei Probleme, er hat sich da recht schnell eingefunden und kommt dort super zurecht.

    Eben, da sehe ich auch das größte Problem. Er weiß, daß er nächstes Jahr in die Schule geht, er freut sich drauf, freut sich, mit seinen beiden besten Freunden eingeschult zu werden. Irgendwo hätte ich da jetzt schon Hemmungen, ihn zurückzustellen - wenn triftige Gründe für die Zurückstellung sprechen, klar, aber nur auf Grund der geringeren Größe? :???:

    Och menno, der Doc hat mich heut aber auch scheckig gemacht, mit seinem Größenproblem :umfall: (Ich hätte ihn vielleicht fragen sollen, wie groß er bei seiner Einschulung war - er ist einen Tick kleiner als ich, und ich messe 1,68 m :) )

    Wäre mir eigentlich auch neu...

    Zu blöd, daß wir den Arzttermin nicht schon früher hatten, erst gestern war ein Elternabend zum Thema "Schulfähigkeit" :umfall: Da hätte ich ausreichend Möglichkeit gehabt, dem Kooperationslehrer all die Fragen zu stellen, die sich jetzt ergeben haben :rolleyes:

    :winke:
    Jenni
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Ich denke, den kannst du auf jeden Fall auch anrufen :jaja:
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Schulstart von der Körpergröße abhängig machen?

    Jenni, wenn das so aussieht, dann würde ich an der Größe jetzt auch nichts festmachen. Außerdem kommt ja innerhalb der nächsten Monate nochmal ein großer Wachstumsschub - das können bis zum nächsten August/September ja nochmal ein paar Zentimeter werden. Das, was ich vorhin geschrieben habe, sind einfach nur die Sachen, die mir durch den Kopf gehen würden.
    Und natürlich, ein Muß-Kind zurückzustellen ist eine ganz andere Sache als ein Kann-Kind vorzeitig einzuschulen. Genauso, wie ich ein Kann-Kind nicht wegen der Größe allein einschulen würde, würde ich ein Muß-Kind allein der Größe wegen zurückstellen, solange der Rest drumherum stimmt.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. welche Schulranzen für Erstklässler bei 1.15 m

Die Seite wird geladen...