Schullaufbahnempfehlung............

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Lenchen, 31. Januar 2007.

  1. Lenchen

    Lenchen Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich bin heute so sauer und muß Euch das jetzt einfach mal schreiben! :steam:

    Heute gab es bei uns Zeugnisse und für unser Kind die Schullaufbahnempfehlung. Sie hat so viel gelernt und sich echt bemüht auch ganz große Hoffnung gehabt, daß sie es schafft auf das Gymnasium ----> und pustekuchen sie bekommt die Empfehlung für die Sekundarschule. Es gab schon ganz viele Tränen.:ochne: Also bei uns ist das so, daß die Entscheidung nicht mehr bei den Eltern liegt, sondern wir uns nach der Empehlung richten müssen. Die einzige Möglichkeit die sie hat, ist einen Eignungstest zu machen und zwar schriftlich und mündlich! Das wollte ich ihr aber nicht zumuten. Ich sehe es ja ein wenn ein Kind wirklich keine guten Noten hat. Aber unsere Tochter hat in den versetzungsrelevanten Fächern einen Durchschnitt von 1,4!!!!!!!! und nur Einser und Zweier! die einzige Drei hat sie in Mathe. In Mathe hat sie einen Durchschnitt von 2,6, das ist doch dann wirklich Ermessensache, oder?

    Ich weiß das die Lehrerin unser Kind nicht wirklich mag, aber so muß es auch nicht sein.

    Ein gutes hat es aber noch, denn die hinterlistigsten und intrigierenden Kinder kommen auf`s Gymnasium und ihre beiden Freundinnen gehen auch zur Realschule!

    Liebe Grüße sendet Euch Sandra
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    Es tut mir leid, dass Ihr nicht die Empfehlung bekommen habt, die Ihr gerne gesehen haettet :(.
    Generell verstehe ich aber, dass es vielleicht vorerst die bessere Richtung war, wenn Deine Tochter schon sehr viel lernen musste, um die notwendigen Noten zu erzielen. Das Pensum im Gymnasium ist nicht zu unterschaetzen.

    Ich finde es allerdings nicht sehr nett jetzt ueber die Kinder, die die entsprechenden Noten erbracht haben und vielleicht nicht so viel dafuer lernen mussten, zu laestern.

    Lulu
     
  3. Joni

    Joni Die die Gurke schüttelt

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hinterm Deich....
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    Für die Schullaufbahnempfehlung werden ja nicht nur die Noten herangezogen, sondern auch das Arbeits- und Sozialverhalten der Kinder in der Grundschule. Hattet ihr schon einen Sprechtag hinsichtlich der Laufbahnempfehlung? Da wird ja nochmal genau besprochen, warum die Empfehlung ausgesprochen wurde.
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    Das finde ich gar nicht so schlecht. Meine Eltern waren Sekundarschulleher und sie erzählten, das ALLE, wirklich ALLE schüler, die trotz Nichtempfehlung aufs Gmynasium wechselten, spätestens nach einem halben Jahr auf die Sekundarschule kamen.

    Was spricht gegen den Test? Wenn du mal Statistiken studieren würdest, würde dir auffalen, dass seit Einführung dieser Tests die Zahl der Gymnasiasten im Land nicht gesunken, sondern gestiegen ist. Und wenn ihr und deine Tochter unbedingt aufs Gymnasium wollt, dann würde ich den Eignungstest machen. Klar ist das eine zusätzliche Belastung. Aber wenn sie den Test besteht, habt ihr die Gewissheit, dass sie fürs Gymnasium geeignet ist.
     
  5. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    Hallo,

    ich würde sie erstmal auf die Realschule lassen, ist doch ok, kein Makel und super.
    Bei guten Leistungen kann sie doch noch auf Gymnasium wechseln, ist doch nicht der Weisheit letzter Schluss.
    In der heutigen Zeit stehen einem zudem noch auch auf dem 2. Bildungsweg alle Türen offen.
    Es wäre jedenfalls besser, als die KLeine zu überfordern.
    Seid Ihr der Meinung, dass die Kleine auf jeden Fall aufy Gymnasium gehört, würde ich sie den Test machen lassen.
    Von vielen Bekannten weiß ich, dass das 8-jährige Gymnasium knüppelhart und mehr als zeitaufwendig ist.
    Ich wünsche Euch ein gutes Händchen für Eure Entscheidung.
     
  6. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    Mal ne ganz doofe Frage: ist die Sekundarschule = Realschule? :???:
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    In Sachsen-Anhalt ja. Es gibt hier halt keine reinen Hauptschulen und so nennt sich dat Janze Sekundarschulen. Sachsen-Anhalt war schon immer etwas anders als die anderen :hahaha:
     
  8. Lenchen

    Lenchen Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Schullaufbahnempfehlung............

    Eine Nacht drüber geschlafen, bin ich heute auch nicht mehr ganz so ärgerlich. Wir waren nur halt immer nicht so begeistert, weil hier schon einiges vorgefallen ist in punkto Gewalt und inzwischen gibt es hier auch nur noch eine Sekundarschule mit jeder Menge Schüler.

    Wir lassen sie jetzt erst einmal auf die Sekundarschule, denn ein erweiterter Realschulabschluß, ist auch was sehr gutes.

    Das sollte gestern kein "lästern" über die Kinder sein, aber es ist nun einmal so, daß es mit zwei Mädels die jetzt aufs Gymnasium kommen in den letzten Jahren die meisten Probleme gab und auch Elterngespräche nix gebracht haben.

    Mir tat es halt auch leid, daß unsere Maus gestern so viel geweint hat, trotz des sehr guten Zeugnisses. Aber heute hat sie schon gesagt, sie möchte keine Prüfung machen und geht auch gern zur Sekundarschule, da hat sie vielleicht auch mehr Zeit ihren sport zwei mal die Woche zu machen.

    Also sorry, wenn gestern alles etwas hart klang und danke das ihr trotzdem geantwortet habt.

    LG Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...