Schulkinder auf Kur?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Su, 10. November 2010.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    ich gebs nicht auf und versuche es mal mit einer neuen Überschrift in einem anderen Themenbereich, ich weiß das Felix Falter ißt, ist lustiger, aber ich hätte so gerne ein bischen Erfahrungsberichte.

    Yannick soll eine Asthmaschulung bekommen, nun würde auch die Möglichkeit bestehen, das in Rahmen einer Kur zu machen, unser Arzt hat diese Klinik empfholen:
    http://www.fachklinik-gaissach.de/nn...html__nnn=true

    Es würde alles mal richtig komplett nochmal untersucht werden, die Einstellung vorgenommen werden, Schulung für richtige Atmung und das Leben mit Asthma, sozusagen ein Rundumpaket.

    Wie ich gelesen habe werden die Kinder ab 8 wohl auch alleine aufgenommen und teilen sich dann mit ein oder zwei anderen Kindern das Zimmer. Yannick ist ja sehr unternehmungslustig und hätte damit bestimmt kein Problem. Wobei natürlich auch einer von uns mitkommen würde wenn das notwendig/möglich/gewünscht wäre. Andererseits könnte man das auch ganz locker spontan gestalten, da die Klinik nur eine halbe Stunde von uns weg ist:hahaha:

    Ich würde gerne Erfahrungsberichte hören. Meinungen.

    War schon mal jemand mit Kindern im Schulalter auf Kur, waren ev. auch schon Kinder mal alleine auf Kur?

    Ist das eine gute Idee in der 3ten Klasse, es wird wohl beschult dort, aber keine Ahnung ob dann daheim viel nachgearbeitet werden muss, nicht das wir da jetzt ein zu großes Loch reinziehen.

    Lg
    Su
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Schulkinder auf Kur?

    Also wir waren ja schon paar mal auf Kur, aber meist ich u. die Kinder als Begleitung. Einmal davon waren wir in den Osterferien + eine Woche davor.

    So wurde die Grosse beschult.
    Beschult bedeutete, die Lehrer geben dem Kind das Arbeitsmaterial mit, was in der Schule gemacht werden wuerde. Eigentlich waren es nur die Hauptfaecher. Mathe, Deutsch Engl. (faellt bei euch ja weg)

    Nacharbeiten musste sie dann nichts mehr. War aber halt auch nur eine Woche.

    Das letztemal waren Junior & ich in kur..mit der Grossen als Begleitung. Aber halt nicht wegen Asthma.

    Kinder ohne Eltern waren da aber glaub ich keine. Also mir sind keine bei den 3 Kuren aufgefallen.
    Vielleicht aber auch, weil wir ja immer zur Mutter-Kind Kur waren..
     
  3. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulkinder auf Kur?

    Hallo Su,

    mit Flo war ich auf Asthma-Kur, als er noch keine zwei Jahre alt war. Ich fürchte, die Erfahrungen bringen Dich also nicht großartig weiter (obwohl: immerhin könnte ich Dir jetzt sagen, owhin ich ihn nienienie wieder schicken würde :bruddel:).

    Vor ungefähr 3 Jahren waren wir ja dann an der Nordsee zur Kur, ebenfalls während der Schulzeit. Unsere Lehrer zu Hause hatten eine Mappe mit Material vorbeireitet, das in dieser Zeit vermutlich unterrichtet werden würde. Das wurde dann halt, natürlich in abgespeckter Form, von den Lehrern in der Kur unterrichtet. War kein Problem, Lücken gab es anschließend nicht und wenn, dann sind die nicht groß aufgefallen und wurden direkt "verfüllt" :hahaha:.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    PS: Ach, ich sollte Dir ja noch etwas einscannen... ich Siebhirn, ich :oops:
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schulkinder auf Kur?

    Danke Dir, die Einrichtung ist ja auf die Beschwerden der Kinder spezialisiert und es gibt dann eben 2 oder 3 Bett Zimmer mit anderen Jungs zusammen, ich glaube das kann auch ganz lustig sein.

    Ev. könnten wir es ja auch über die Osterferien machen, dann fällt nicht soviel Schule aus.

    Ich werde das mal in Ruhe mit Yannick besprechen, wollte mich nur vorher gut informieren.

    Im Grunde denke ich das eine ausführliche Beschäftigung mal mit dem Thema sehr gut ist, damit er selber gut mit der Krankheit umgehen kann und sich gut einschätzen lernt.

    Danke Dir.
    Su
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schulkinder auf Kur?


    Erzähl mal welche Kur das war wo Du nie wieder hin willst:hahaha: und war die andere Kur dann besser und hilfreich?


    LG
    Su
     
  6. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schulkinder auf Kur?

    Aaalso, die erste Kur war auf Norderney, im "Seehospiz". und die Zustände da waren... ach, das kann man gar nicht erzählen, das glaubt einem niemand :ochne:.

    Nach 14 Tagen durften wir zum ersten Mal raus ("Reizklima ist ja auch im Haus, das tut dem Kind nicht gut, wenn Sie jetzt schon rausgehen!"). Ein nächtlicher Kruppanfall, den ich sofort den Schwestern meldete, wurde so lange ignoriert, bis ohne Cortisoninfusion nichts mehr ging ("Ja, haben sie denn nicht gemerkt, dass Ihr Sohn einen Kruppanfall hat?" - "Doch, klar, aber ich bin ja auch bloß von 3 Schwestern und 2 Ärzten nicht ernst genommen worden..."). Da gab es noch mehr solcher Klöpper. Die Verlängerung von 4 auf 6 Wochen habe ich nach Rücksprache mit meinem Kinderarzt dann auch dankend abgelehnt.

    Die zweite Kur war ja eine richtige Mutter-Kind-Kur, ebenfalls an der Nordsee. Asthmaschulung etc. bekamen wir da nicht mehr, weil sich Flos Asthma und Nikkis Neurodermitis mit ca. 3 Jahren "verwachsen" hatte. Da ging es dann in erster Linie um die Aufarbeitung von Maschas Tod und so... Hilfreich war das auf jeden Fall, und den Jungs hat der Abstand auvch irgendwie gut getan, sie waren danach wesentlich ausgeglichener. :jaja:
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schulkinder auf Kur?

    Danke Jenny, die erste Kur hört sich ja horrormässig an:ochne:

    Der Vorteil bei der Kurklinik wäre das es so in unserer Nähe ist, wir könnten also flexibel reagieren bei Heimweh und auch bei mißständen und auch Besuche für ein Stündchen lohnen sich bei der kurzen Anreise, das sind so 30 km von uns aus:hahaha:

    Reizklima fällt halt weg, aber der Arzt meint, das bringt eh nur eine kurze Zeit was, wichtig wäre eine gute Klinik, die die Schulung und Untersuchungen gut durchführen.

    Ein bischen traurig macht mich das der Arzt auf einmal doch eine Kur emphielt, in früheren Jahren hat er das immer abgewunken, im Umkehrschluß sagt das aber auch aus dass es bei Yannick so schlimmer geworden ist und er die Notwendigkeit sieht.

    Lg
    Su
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Schulkinder auf Kur?

    Su, ich würde einfach sagen, daß es in diesem Alter so richtig Sinn macht, das Kind selbst zu schulen, mit seiner Krankheit so eigenverantwortlich wie möglich umzugehen. Deshalb finde ich die Idee der Kur zum jetzigen Zeitpunkt ideal.
    Spaß wird er dabei haben, Dein Großer - und sehen, daß es vielen anderen Kindern auch so geht, daß er nicht allein ist damit.
    Gerade die Nähe der Kurklinik wäre für mich auch ein Pro-Argument.

    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...