SchüsslerSalze bei Raucherentwöhnung - Rat gesucht! (lang)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Susan, 7. August 2003.

  1. Hallo, Ihr Lieben :)

    Ich hatte im Kaffeeklatsch gepostet, dass ich aufgehört habe zu rauchen. Und es sind eine Reihe von Tipps zusammengekommen - nochmal Dankeschön an Euch alle :rose:

    Was mich besonders interessiert hat, war ein Tipp von Märilu, die eine Schüssler-Salze-Kombination für die "Suchtentwöhnung" gepostet hat:

    Ich habe mir zwar Utes Buchempfehlung dazu schon bestellt, im Internet aber vorab ein paar Infos dazu gelesen. Leider sind die Informationen sehr dürftig, und außer den Erläuterungen zu den einzelnen Salzen ist nicht viel in Erfahrung zu bringen.
    Allerdings tun sich hier jetzt ein paar Fragen für mich auf - und aus diesem Grund poste ich mal die relevanten Salze: Nr. 2, 7, 8, 10 (Quelle: www.wellness-portal.de)

    ******************************

    Nr. 2 - Calcium phosphoricum

    Merksatz: "Reguliert den Lebensnerv Sympathikus nach der traditionellen Naturheilkunde"

    - dient der Stabilisierung der Zellen (z.B. bei Allergien und Katarrhen)
    - wichtigstes Aufbau- und Kräftigungsmittel

    Das Mittel paßt besonders für blasse, blutarme Menschen, deren Beschwerden sich nachts und in der Ruhe verschlimmern!

    Anwendungsgebiete:

    - vor allem bei Knochen- und Zahnerkrankungen
    - schwacher Wirbelsäule, schlechter Haltung, Osteoporose (auch Calcium fluoratum und Silicea)
    - schlecht heilenden Knochenbrüchen
    - Beschwerden bei der Zahnung,
    - Blutarmut
    - bei hoher Schweißneigung mit eiweißartiger Krustenbildung
    - Verdauungsschwäche,
    - Menstruationsbeschwerden

    Calcium phoshoricum ist ein langsam wirkendes Mittel und muß daher über einen längeren Zeitraum eingenommen werden

    ******************************

    Nr. 7 - Magnesium phosphoricum

    Merksatz: "Hauptmittel bei allen Krampfzuständen"

    - senkt den Cholesterinspiegel
    - setzt den Muskeltonus herab
    - wirkt schlaffördernd
    - mindert die Erregbarkeit der vegetativen Zentren

    Anwendungsgebiete:

    - Spannungszustände, innere Verkrampfung, Einschlafstörungen
    - periodische Schmerzen
    - blitzartig schießende Schmerzen v.a. im Gesicht, Schulkopfschmerz, Migräneneigung
    - Krämpfe der Muskulatur
    - Koliken von Magen, Darm, Blase, Nieren, Gallenwegen, Blähungskoliken, Schluckauf
    - Krämpfe beim prämenstruellen Syndrom
    - Krampfartiger Husten
    - Engegefühl in der Herzgegend, Angstzustände

    Die "Heiße Sieben" kommt zum Einsatz, wenn man bei Krämpfen und Koliken eine schnelle Wirkung erzielen muß. Dazu werden 10 Tab. Magnesium phoshoricum in einem Glas heißen Wasser gelöst (nicht mit einem Metalllöffel umrühren!). Alle 2-5 Minuten schluckweise trinken
    Magnesium phosphoricum wirkt am besten abends ab 18 Uhr! (auch schlaffördernde Wirkung beachten)

    Regelpotenz: D 6

    ******************************

    Nr. 8 - Natrium chloratum

    Merksatz: "Fördert den Nährstrom und reguliert den Wasserhaushalt"

    Natrium chloratum gilt als "Wassermittel" der Biochemie, das bei vielen Feuchtigkeitsproblemen zum Einsatz kommt

    Anwendungsgebiete:

    - wundmachende Sekrete (z.B. Fließschnupfen, Tränenfluß) oder (später) trockene rissige Schleimhaut
    - wässrige und kalte Gelenkschwellungen
    - Abmagerung trotz gutem Appetit
    - Trockenheitsgefühl im Mund - Durst auf Wasser
    - vermehrte Hautfeuchtigkeit und Schweiß, näßende Hautausschläge (Bläschenbildung)
    - Augensäcke/-ringe
    - Tränen- und Speichelfluß
    - (Vormittags-)Depression
    - Überaktivität mit psychischer Heftigkeit - dann Erschöpfbarkeit, Müdigkeit, Schlappheit

    Während der Einnahme von Natrium chloratum sollte auf Kochsalz verzichtet werden
    Natrium chloratum sollte vormittags und nachmittags und nicht am Abend oder nachts genommen werden.

    Regelpotenz D 6

    ******************************

    Nr. 10 - Natrium sulfuricum

    Merksatz: "Fördert den Klärstrom; bei übermäßiger Wasseransammlung in den Flüssigkeitsräumen"

    - regt die Ausscheidungsvorgänge an
    - fördert den Gallefluss


    Anwendungsgebiete:

    - verminderte Gallenabsonderung und andere Funktionsstörungen des Leber-Galle-Systems
    - "gallige" Durchfälle, Blähungen
    - mangelnde Harnausscheidung
    - Gelenkschwellungen, Gicht, Rheuma
    - Ödeme, Adipositas, Zellulite, besonders bei Frauen im und nach dem Klimakterium

    Regelpotenz: D 6

    Physiologischerweise hat das System Niere-Blase zwischen 11 und 12 Uhr seine maximale Austreibungsphase, so das Natrium sulfuricum - um diese Zeit genommen - die Wasserausscheidung unterstützt

    Soll dagegen die Funktion der Gallenblase angeregt werden, ist Natrium sulfuricum um 14 Uhr einzunehmen.

    *************************************************************

    JETZT MEINE FRAGEN, die sich mir aufgrund meiner allgemeinen Unwissenheit rund um das Thema Schüssler Salze stellen:

    Zu Nr. 2:
    Was hat es mit dem Lebensnerv Sympathikus auf sich? Hier hab ich in Biologie wohl nicht aufgepasst :???:

    Wie stehen Nervosität, Unentschlossenheit und Erschöpfung mit Knochenerkrankungen, Beschwerden bei Zahnung, Verdauung und Menstruation in Zusammenhang?

    Zu Nr. 7:
    Die sogenannte "Heiße Sieben" scheint ja DAS Salz schlechthin zu sein :???:
    Wenn es aber eine schläfernde oder beruhigende Wirkung hat, sollte ich es besser nicht morgens einnehmen, oder? Ich meine, abends ok, aber tagsüber muss ich fit sein.
    Und was, wenn ich ausgehen und abends fit bleiben will? Soll ich die Einnahmezeiten dann nach hinten verschieben?
    Innerhalb welcher Zeit wirkt diese Dosis?

    Zu Nr. 8:
    In der Einzelbeschreibung steht hier beschrieben, dass Nr. 8 NICHT am abend oder in der Nacht eingenommen werden soll.
    Das gehen wohl die Meinungen der Autoren sehr auseinander, oder?

    Zu Nr. 10:
    Keine Fragen dazu ... wenn sich meine Zellulitis verbessert, soll's mir recht sein :wink:

    - :
    Die Schüssler Salze beeinflussen den allgemeinen Stoffwechsel und wirken SO auf den Organismus? Ich habe das "System" noch nicht ganz begriffen :eek: :oops:

    -:
    Wirkt sich diese oben angegebene Kombination auf den allgemeinen Stoffwechsel anregend aus?
    Eine unangenehme Nebenwirkung der Raucherentwöhnung ist ja, dass sich der Stoffwechsel normalisiert und einpendelt ... das heißt: langsamer arbeitet. Wird gleichwohl bedeuten, dass eine Gewichtszunahme unvermeidbar ist.
    Ich weiss, dass es viele von Euch nicht verstehen können, aber ich habe mal fast 20 Kilo mehr gewogen, und deshalb habe ich panische Angst vor unkontrollierter Gewichtszunahme (und alles ab 4-5 Kilo ist bedenklich, weil nur schwer wieder in den Griff zu bekommen)!

    Wirkt sich diese Kombination "regulierend" auf den Stoffwechsel aus? Oder gibt es was anderes, was ich da unterstützend tun kann?


    Sorry, sorry, Fragen über Fragen und ich hoffe auf Antworten :jaja:

    Und vielleicht kann ich mit dieser Methode als Testperson :-D noch ein paar von uns motivieren, auch aufzuhören :?:

    Erstmal Dankeschön fürs geduldige Mitlesen und viele Grüße an alle Interessierten :winke:
     
  2. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das hört sich ja interresant an.
    Ich warte mit Dir gespannt auf die Antworten.

    frdl. Grüße
     
  3. HAllo Susan!

    Ich nehme mir nachher noch mehr Zeit Dir zu antworten, nur so viel vorweg:

    Die 7 kannst Du immer in akuten Situationen nehmen, wenn Du merkst, dass Du wegen des Entzug unter Strom stehst, also wenn sich Spannungen aufbauen. AM besten dann EINZELN, ohne die anderen. Am Betsen als "Heiße siebeN" - habe ich aber nicht extra erwähnt, bei dem Wetter eher unakzeptabel, oder?

    Nr. 8 ist das einzige Schüsslersalz, dass gleichzeitig auch ein homöopathisches Mittel ist, daher ist es sehr mit Vorsicht zu genießen, es sollte sehr gering dosiert werden und am besten abends IN MUßE eingenommen werden. Es kann, wenn es gerade für Dich ein homöopathisch passendes Mittel ist, auch zur "Erstverschlimmerung" kommen - von hohen Potenzen ist ganz abzuraten ohne Empfehlung eines erfahrenen Homöopathen.
    Diese Infos habe ich aus dem Buch von der Frau Helmke-Hausen, die eine sehr erfahrene Heilpraktikerin ist und auch mit Homöopathie arbeitet.
    Die anderen Autoren, von denen ich Dir schon erzählt habe, gehen damit VIEL sorgloser um. Da ich schon einige Erfahrung mit der Wirksamkeit von Homöopathika habe, wäre ich da auch sehr vorsichtig.
    Über die Einnahmezeiten lässt sich streiten. Frau H.-H. schreibt dazu sehr ausführlich, auch im Bezug auf den Monzyklus usw.

    Ich melde mich heute Abend noch einmal!

    Gruß
    Kerstin
     
  4. @ Kerstin

    Danke erstmal vorab :rose:

    Ich hab die Tablett'chen jetzt vor mir stehen. Lt. Apotheke werden Pflüger-Produkte unter dem Namen "Biomineral" Mineral gehandelt. Steht auch auf den Etiketten drauf!

    Die Variante "Heiße Sieben" ist wirklich ziemlich viel verlangt bei diesen Temperaturen :wink:
    Ich hab im Moment aber auch nicht das Gefühl, dass es so nötig ist!

    Bei Nummer 8 ist mir nicht klar, wie es da zur Erstverschlimmerung kommen kann bzw. wie sich das bemerkbar macht :???:
    Grundsätzlich neige ich allerdings auch eher zur Vorsicht, deshalb will ich gerne "umsichtig" mit der Medikation sein :jaja:

    Also wieder ne Frage mehr *seufz*

    Danke dir auf jeden Fall, dass du dich so ausführlich meinen Fragen stellst :winke:
     
  5. Re: SchüsslerSalze bei Raucherentwöhnung - Rat gesucht! (lan

    Hallo Liebe Susan, jatzt probiere ich ncoh auf Deine Fragen zu einzugehen, obwohl es schon so spät ist und mein Laptop fast qualmt...

    Es ist ein weites Feld, ich versuche, Dir mal so knapp wie nötig und so ausführlich wie nötig zu antworten.

    Der Sympathikus bildet mit dem Parasympathikus, seinem Gegenspieler, das vegetative Nerensystem. Sie haben Einfluss auf alle inneren Organe, z.B. Herzfrequenz, Atemfrequenz, Verdauungstätigkeit, reagieren stark auf Stress usw. und haben einen Zusammenhang zum Hormonsystem. Bei Aufregung und Anspannung wird der Sympathikus aktiv, er bewirkt eine Stresshormonausschüttung und Erhöhung von Herz- und Atemfrequenz, der Körper und die Wahrnemung ist wach und gleichzeitig fährt die Verdauung runter. Ist der Parasympathikus aktiv, tritt Ruhe im Körper ein, Herz und Atemrhythmus gehen runter und gleichzeitig wird
    die Verdauung aktiver. Die beiden sollten gleichmäßig im Wechsel beansprucht werden, sollten im Gleichgewicht sein.
    Rauchen hat direkten Einfluss auf dieses Nervensystem, es stimuliert den Parasympathikus (beruhigt, bringt die Verdauung in Schwung...) und der Körper ist dadurch irritiert. Calcium phosphoricum, das im Körper ja auch vorkommt, wird bei Rauchern extrem verbraucht, die Einnahme des Schüsslersalzes regt die Aufnahme des Salzes aus der Nahrung an, regt den Stoffwechsel diesbezüglich an, bzw. füllt langfristig auf, hilft Dir also das Sympathikus-Parasympathikus- Gleichgewicht wiederherzustellen. Darunter fallen dann auch Nervosität und Erschöpfung.

    Ein Mangel an diesem Salz hat neben der Sympathikus- Parasympathikus-Wirkung auch die Folge, dass Knochen- und Zahnaufbau nicht gut vonstatten gehen.

    Nr.7 ist schnellwirkend und wirkt sofort, kann jederzeit im akuten Fall eingenommen werden. Neben der entspannenden Wirkung hat es aber auch eine zentrierende, erfrischende Wirkung, macht klar. Deshalb hilft es gegen Morgenmuffigkeit auch. (Kanns bestätigen! :-D )
    Es hat eine ähnliche Wirkung auf den Körper wie Nikotin - entspannend, löst Spannungen im Darm....es ist also auch ein ERSATZ für eine Sucht, eine gesunde.

    :jaja: Ich denke, so isses!
    Frau Helmke-Hausen schreibt etwas zur Einnahmezeit, die anderen beiden erwähnten Autoren schreiben dazu gar nichts, Du bringst jetzt diese Info....
    Die beste Einnahmezeit - schreibt Frau H.-H. - ist nachts und in der Morgendämmerung. Niemals bei Sonnenhöchststand, möglichst nicht im Hochsommer (hahaha - les ich gerade erst!!) Es ist vorsichtig und nur zusammen mit anderen Salzen einzunehmen, wenn man das Gefühl hat, dass es einem nicht bekommt, soll man es absetzen
    [/quote]
    :-D

    Der Körper hat die Salze in sich, es sind körpereigene biochemische Salze, sie werden für das Funktionieren des Körpers, der Zellen benötigt, "sie bauen organisches Leben auf, erhalten, steuern, nähren und stärken es." Sie sind quasi wichtige Bausteine der Zelle, um den Stoffwechsel zu gewährleisten. Die Einnahme der biochemischen Salze ist quasi Nahrungsergänzung. Sie kurbeln den Stoffwechsel an.
    Neben der biochemischen Wirkung haben sie noch elektrolytische Wirkung, sie bewerkstelligen die elektrische Leitfähigkeit im Körper, die Informationsweiterleitung zwischen den Zellen.

    Nr. 10 hilft gegen Übergewicht, weil es den Stoffwechsel beschleunigt, ankurbelt d.h., es wird schneller verbrannt, und Giftstoffe werden ausgeleitet. Es hilft, unnötige Wasserdepots / ödeme abzubauen . Es entgiftet, was Du dringend nötig hast als ehemalige Raucherin!

    Ich hätte auch Angst vor Gewichtszunahme...*kanndasgutverstehen!!*
    Nr. 3 und Nr. 9 werden auch empfohlen bei dem Kampf gegen das Übergewicht, aber das ist ein anderes Thema!

    Ich wünsche Dir viel Erfolg!!!

    Neben den Effekten der Schüsslersalze auf körperlicher Ebene gibt es auch "Heiler", die ihnen Wirkung auf den "geistseelischen" Bereich zusprechen - Körper und Seele/Geist sind nicht zu trennen. Darüber schreibt Frau H.-H. aush sehr viel, ist sehr interessant, aber fürs Einsteigen wäre mir ein rein körperliches Buch lieber gewesen, war ganz schön verwirrend am Anfang... :???: Außerdem ist es manchmal ganz schön abgehoben...
    Naja, trotzdem SEHR umfassend, bin froh, dass ich es habe!

    Lieber Gruß
    Kerstin
     
  6. [quote="Susan]Bei Nummer 8 ist mir nicht klar, wie es da zur Erstverschlimmerung kommen kann bzw. wie sich das bemerkbar macht :???: [/quote]

    Dadurch, dass natrium chloratum nach Hahnemann ein homöopathisch wirksames Mittel ist, dass auch zur konstitutionellen Behandlung eingesetzt wird, kann es unerwünschte Nebenwirkungen haben, falls Du nacj dem homöopathischen Prinzip darauf passen würdest. Das ist zwar sehr unwahrscheinlich. Man soll es auch maximal vier Wochen lang einnehmen. Es ist eben nic´ht nur Nahrungsergänzung, sondern aush wirksames Medikament. Du kannst die unerwünschten Wirkungen umgehen, indem Du es mit den anderen Salzen zusammen nimmst. Entweder mitten in der Nacht oder ganz früh morgens.. :) Stell schon mal den Wecker! :wink:

    Bemerkbar?
    z.B.:Kopfschmerzen, oder Symptome, die den Flüssigkeitshaushaltbetreffen, Veränderung beim Schwitzen... trockener Mund...

    Muss mal was trinken...*gggg* bis bald!
    Kerstin
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Liebe Kerstin,

    8O erstaunlich, wie gut du dich hier auskennst :jaja: .

    Täusche ich mich, oder bist du nicht Logopädin :eek:

    Ich benutze auch die Schüsslersalze, allerdings war mir immer wichtig, dass sie helfen - die Hintergründe sind nach wie vor zu komplex :eek: .

    Liebe Grüße
     
  8. Also Kerstin ... was soll ich sagen ... vielen, vielen Dank für diese umfangreichen Infos :jaja: :bravo:

    Und jetzt mal der Reihe nach:

    Dosierung:
    Ich habe diese für mich jetzt wie folgt festgesetzt - zum Testen:

    Nr. 2 - morgens und abends je 6 (da stand maximal 12 am Tag ... heißt das pro Gabe, oder bezieht sich das auf die Gesamtmenge pro Tag :?:)

    Nr. 7 - 4 Einheiten á 5 Tbl. am Tag

    Nr. 8 - 1 nachts

    Nr. 10 - 2 mal 3 Stück, mittags und abends
    (Du hattest geschrieben: morgens und abends. In der Beschreibung stand, dass man Nr. zur Anregung der Nieren/Harn-Funktion am besten zwischen 11 und 12 Uhr mittags nehmen soll! Hab ich einfach mal gemacht, mit irrem Erfolg :) )


    Die "allgemeinen Nebenwirkungen" muss ich mal beobachten ... so mein erster Eindruck von gestern:

    Nr. 10 scheint eine wahnsinnige Wirkung zu haben scheint. Es ist extrem entwässernd ... mein Harndrang setzte innerhalb von 1 Stunde ein! Ich musste wirklich im 20-30 Minuten-Takt zur Toilette mit Mengen ... *jesses* :eek:
    War wohl doch n bissi viel "abgestandenes Wasser" im Körper :)
    Bin sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Also gestern hab ich jedenfalls mal kräftig entgiftet :jaja:

    Zu Nr. 2:
    Danke für deine Erklärungen zum vegetativen Nervensystem. Sympatikus und Parasympatikus haben also eine elementare Funktion auf den Stoffwechsel bzw. sie sind das Hirn des Stoffwechsels.
    Wieder was dazu gelernt ... und verstanden, warum das Nr. 2 so wichtig ist!

    Zu Nr. 7:
    Diese Einnahme hat eine schnelle Wechselwirkung bei mir zur Folge ... fast unheimlich, und ich werde das die nächsten Tage sehr genau weiter beobachten. Mehrmals täglich (ich denke auch, bei Bedarf) habe ich jetzt auf 4 x Tag mit je 5 Stück festgesetzt.
    Jedenfalls hat diese Dosierung eine sofortige Wirkung ... bei mir bemerkbar mit unmittelbar einsetzenden Gähnattacken, das Gefühl jetzt am liebstens sofort schlafen zu wollen. Was kurz darauf (wenigen Minuten) zu einer anhaltenden entspannend-erfrischenden Wirkung übergeht. Fast unheimlich - aber sehr angenehm :jaja:

    Zu Nr. 8:
    Ich komme abends eh nie vor 0/1 Uhr ins Bett - gestern war's 0.30 Uhr als ich die eine Tablette gelutscht habe! Das sollte spät genug sein, hm?
    Wirkung kann ich bisher keine feststellen, mal abwarten ... man muss ja auch nicht direkt etwas "spüren"!

    Alles in allem: mein erster Eindruck bzw. meine ersten Erfahrungen mit den SchüsslerSalzen sind klasse! Vor allem, wenn man bedenkt, dass ich für meine "Erstausstattung" pro Salz á 100 Tabletten gerade mal 3,95 Euro bezahlt habe! Ok, Nr. 7 wird nicht lange reichen. Aber dafür gibt es dann die nächst größere Einheit mit 400 Tabletten zu 11,90 Euro.

    Auf jeden Fall günstiger als Zigaretten ... und gesünder allemal.

    Liebe Kerstin, nochmal Danke für deine Infos, die mir den praktischen Einstieg jetzt wirklich leicht gemacht haben! :rose:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schüssler salze nikotinentzug

    ,
  2. schüssler salze rauchentwöhnung

    ,
  3. schüssler salze rauchen abgewöhnen

    ,
  4. schüssler salze rauchen aufhören abends,
  5. schüssler salze raucherentwöhnung,
  6. Entgiftung nach rauchen welche Schüsslersalze?,
  7. schüssler salze nikotinentwöhnung,
  8. hilft wirklich schüssler salze bei raucherentwöhnung,
  9. erfsrumg mit schusersalz bei rauchentwohnung,
  10. mit schuessler salz 7 rauchen abgewoehnen
Die Seite wird geladen...