Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von flonikki, 4. September 2006.

  1. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    huhu, ihr lieben,

    hach, ich muss jetzt mal ein wenig dampf ablassen, wenn ich darf.
    heute morgen habe ich die jungs zur schule gebracht. ich warte dann immer noch auf dem schulhof, bis nikki's klasse von seiner lehrerin abgeholt wird (sicher ist sicher :D).

    heute morgen kam nikkis lehrerin dann auf mich zu, ob ich noch eben mit in die klasse kommen würde. sie hätte dort die daten für die telefonliste in der tasche und würde mir die gerne geben (ich stelle die telefonkette zusammen).

    oben im klassenzimmer meinte sie dann so nebenbei, dass niklas ja ein wenig "auffällig" sei. er würde hin und wieder treten, hauen,... kleine nickelichkeiten eben, nix dramatisches, aber sie wollte es mal erwähnen. es wäre ja nicht so, dass sie damit nicht fertig werden würde... andere kinder würden das ja auch machen. hin und wieder würde niklas etwas langsam im unterricht mitarbeiten. er würde dann seine mitschüler beobachten und vor sich hinträumen. sie wüsste genau, dass er schneller mitarbeiten kann, aber wenn er das nicht wolle, dann täte er das nicht.

    bis zu diesem zeitpunkt war mir nicht ganz klar, wo nun eigentlich ihr problem liegt. wenn ich andere kinder aus nikkis klasse morgens beobachte, so gibt es da weitaus "auffälligere", um es mit ihren worten zu bezeichnen. da sind kinder, die die ganze zeit nur heulen, oder andere, die richtig derbe prügeln und schlimme wörter sagen. niklas benimmt sich (meiner meinung nach) eigentlich recht ordentlich. auch sein arbeitstempo finde ich, zumindest wenn er zu hause arbeitet, recht flott. er erledigt immer alle seine aufgaben, kann mittlerweile schon ganz wörter schreiben, obwohl er nicht muss, und kommt gut mit.

    und dann kam die frage, bei der es mir wie schuppen von den augen fiel: "stimmt es eigentlich, dass niklas stationär in der elisabethklinik war?" (das ist eine klinik für kinder und jugendpsychiatrie.) meinen verdutzten gesichtsausdruck hättet ihr sehen müssen! ich verneinte diese frage, war innerleich schon am brodeln. die lehrerin meinte dann, dass ihr das aber jemand gesagt hätte, und weil er sich ja auffällig verhalten hätte, wollte sie mal nachfragen. und wenn er nicht in der elisabethklinik gewesen sei, in welcher er dann bitte sonst war?!? :shock:

    ich habe dann erst einmal heftig geschluckt und ihr in einem gaaaanz ruhigen ton mitgeteilt, dass er in überhaupt gar keiner klinik war, und schon gar nicht stationär. es war mal ein beratungsgespräch angedacht, als niklas damals stängig ausrastete (einige erinnern sich ja vielleicht noch, als niklas die ohrengeschichte hatte und kaum noch hören konnte. bedingt dadurch hatte er aggressionen. das war mit der röhrchen-op aber alles hinfällig und erledigt!).

    tja, und nun sitzt mein kind durch diese falsche info in einer schublade. er ist der kleine, verhaltensauffällige junge, der auch schon mal stationär behandelt worden ist. toll, oder? ich hoffe, dass die lehrerin ihn nach diesem gespräch mit anderen augen sieht. niklas hat seit der op wirklich an sich gearbeitet, ist ruhiger und geduldiger geworden. muss das wirklich sein, dass diese alte geschichte nochmal komplett aufgewärmt wird?

    frustrierte grüße,
    jenny
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    Hallo Jenny,
    ich wäre sicherlich auch erst einmal wütend gewesen und hääte mehr als blöd aus der Wäsche geschaut.
    Andererseits finde ich das Verhalten der Lehrerin aber auch ok, dass sie mit Dir unter 4 Augen darüber spricht und Dich gefragt hat. Du hattest so die Chance das ganze Missverständnis
    aufzuklären und das ist gut so.
    :winke:
    LG Uta
     
  3. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    unter vier augen trifft es nicht ganz, eher unter 62. es waren alle kinder der klasse anwesend, und niklas saß in hörweite. selbst wenn die kinder nicht zugehört haben, bestand trotzdem die möglichkeit.
     
  4. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    also sowas hätte mir auch den nuggi herausgehauen.
    Alles was recht ist.
    *unglaublich*

    Ich bin sowas von sprachlos. Weist du wer dieser ganze Gerücht in die Welt gesetzt hat?

    Ich glaube ich würde nochmals das Gespräch unter vier Augen mit ihr suchen!

    Lass dich mal drücken :tröst:

    :bussi:
     
  5. AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    *auchganzsprachlosbin*

    Das´s ja echt ´n Hammer.

    Erst mal, dass überhaupt so ein Gerücht rumgeistert und die Lehrerin das dann auch noch so "im Vorübergehen" rausläßt.

    Also ich hätte erwartet, dass sie um einen Gespräch bittet, um zu erfahren, ob da was Wahres dran ist....Das sie sich Gedanken macht, wenn sie so etwas hört ist klar.


    Ich hoffe für Niklas, dass er wieder aus dieser "Schublade" rauskommt.....ist nicht toll, einfach so abgestempelt zu werden...so nach dem Motto "Klar, deeer schon wieder..."

    Fühl dich auch von mir gedrückt ((((((Jenni)))))))))
     
  6. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    dankeschön, ihr lieben! ich bin immer noch ganz aufgebracht und es macht mich irgendwie... hm... ja, richtig traurig. ich werde die lehrerin fragen, ob es möglich ist, mal 1-2 stunden zu hospitieren, damit ich sehen kann, wie sich niklas im unterricht verhält. außerdem werde ich sie um ein gespräch unter 4-6 augen bitten, denn das soll so nicht im raume stehen bleiben.

    woher diese fehlinfo kommt, weiß ich nicht. es gibt zwei möglichkeiten:

    - der kindergarten arbeitet mit der schule eng zusammen und gibt bestimmte infos an die schule weiter. vielleicht ist dort irrtümlich so etwas vermerkt worden oder

    - die rektorin hat beim einschulungsgespräch etwas falsch verstanden. da war nämlich die rede davon, dass niklas in kürze ambulant in den städtischen kliniken an den ohren operiert wird. es würde mich nicht wundern, wenn es auf ihren mist gewachsen ist. so wurde beim einschulungstest von ihr in seiner akte vermerkt, dass er die arbeitsanweisungen nicht befolgen wollte und nicht mit den anderen kindern gesprochen hat (zur erinnerung: wir reden von einem kind, das zu diesem zeitpunkt kaum hören konnte und sich selbst schon das lippenlesen beigebracht hatte...). dieser vermerk wurde übrigens auf mein begehren hin gestrichen, denn er wollte ja mitmachen, konnte aber die anweisungen nicht verstehen, da die lehrerin sehr leise sprach (obwohl ich auf seine schwerhörigkeit hingewiesen hatte).

    vertrackte situation...
     
  7. Marli

    Marli Mausibausi

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    9.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederbayern
    AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    Boah :bruddel: das finde ich echt heftig, Jenny wenn du es irgendwie raus kriegen kannst wer dieses Mist in die Welt gesetzt hast, würde ich verlangen das diese Person, sich öffentlich dafür entschuldigt vor der Klasse, und es richtig stellen bei den Lehrern, ich kann mir vorstellen wie Dir zu Mute ist ich würde auch kochen :bruddel:
     
  8. MajaundAmelie

    MajaundAmelie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rehlingen
    AW: Schublade auf, Kind rein, Schublade zu!

    OMG... ich glaube da wäre ich geplatzt. Sowas darf aber in einer Schule nicht passieren. Solche Fehlinformationen können ganz schnell noch weiter breitgetreten werden.

    Ich kann nicht verstehen, dass die Lehrerin nicht schon viel früher auf Dich zugekommen ist und vielleicht ein Gespräch unter 4 Augen angeboten hat. Immerhin geht es hier nicht um ein Stück Wurst, sondern um ein Kind. Ich finde sie sollte sich da wirklich intensiver kümmern und vor allem das Gespräch mit den Eltern suchen, wenn irgend etwas nicht stimmt.

    Ich hoffe, dass sich die Situation ganz schnell aufklärt.

    Liebe Grüße
    Mariana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...