Schreiendes Kind auch am Tag!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von schoebelthorsten, 22. Juli 2008.

  1. Als erstes ein Hallo an alle Mamis und Papis hier in diesem tollen Forum!

    Wir haben ein großes Problem, mit welchem ich mich jetzt hier an Sie alle wenden möchte. Ich bin mir nicht Sicher, ob es das richtige Unterforum ist (bitte verschieben), aber ich muss jetzt mal schaun, eine Lösung zu finden!

    Welches Problem besteht!?
    Unser Sohn Philipp (2 Jahre) hat seit drei Tagen das Problem in den Mittagsstunden zu weinen(oder sollte ich brüllen schreiben). Er lässt sich net beruhigen und schreit wie am Spieß.
    Ein Beispiel: Er möchte ein Gummibärchen und da es kurz vor dem Mikttag ist, bekommt er noch eins und dann ist aber Schluss. So wird es ihm durch uns auch vermittelt. Darauf hin bricht narürlich die Wut in Ihm aus, was zu Tränen führt. Bis dato nicht sonderlich, aber danach kommt das neue. Es wird eine Brüllzeremonie daraus die ihres gleichen sucht. Er lässt sich nicht mehr breuhigen, schlägt umsich, wirft alles herum und brüllt wie Wahnsinnig.
    Man muss dazu sagen, dass unser Kind ab und an in vertretbarem Maße etwas überreagiert, aber das ist ja verständlich und bis dato auch im normalen Rahmen abgelaufen. Aber ansonsten ist unser Sohn sehr umgänglich und offen für kritische Worte und nimmt diese auch an. Dieses neue Verhalten ist uns gänzlich Fremd und verwirrt uns ungemein! Dieses Phenomän hatten wir jetzt seit verganenem Freitag bis einschließlich Sonntag!
    Jetzt ist in der vergangenen Nacht etwas hinzu gekommen, wo ich schon hier im Forum etwas gelsen hatte. Gegen 0:00 Uhr erwachte er weinend und es dauerte ca. 30 min, bis er dann in unserem Bett eingeschlafen ist.
    Dazwischen ist geanu das gleiche passiert. Wir nahmen ihn aus dem Bett, um ihn zu trösten. Aber er hatte nur Wut und Aggression im Kopf. Es wurde gehaun, gebissen und alles in der Gegend umher geschmissen.
    Wir kennen es, dass er mal aufwacht und unruhig ist. Auch weinen ist uns nicht Fremd, aber in solchem Ausmaß ist es füllig neu und erschreckend.
    Man sollte vielleicht auch noch erwähnen, dass er seit ein paar Wochen in den Kindergarten (Kinderkrippe) geht. Wir haben nachgefragt, ob dort ebenfalls solche Züge an Ihm festgestellt wurden. Dies wurde komplett verneint. Er sei immer artik, nie auffällig. Zeige keinerlei Agressionen usw.! Das ist doch verwirrend, oder?

    Unsere große Frage ist einfach nur: Müssen wir uns Gedanken machen, oder kann sowas Normal sein?
    Wir haben sonst wirklich ein ausgeglichenes und relativ ruhiges Kind, welches nicht sonderlich aus dem Rahmen fällt und vor allem durch kuscheln und Liebe immer zur Ruhe gebracht wrden konnte!
    Mir grauht es ehrlich sachon vor der kommenden Nacht!:achtung:

    Wir danken Ihnen schonmal für die Hilfe!
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schreiendes Kind auch am Tag!

    Solche Wutausbrüche im Alter von 2 jahren sind meines wissens völlig normal. Etwas Kinderunlieb bezeichnet man das hierzulande "trotzalter", ich würde es "Willenerwachen" nenne. Das bewusstwerden dass man ein selbständiges wesen mit den eigenen Wünschen und eigenem Willen ist, fordert die Kleinen ungemein. Das "nicht-mit-wut-und-sonst-anderen-gefühlen-umgehen-können" fordert auch ungemein. In diesem Alter können Kinder mit Wutanfällen auf das eigene "wollen-aber-noch-nicht-können" reagieren. Das ist alles absolut normal. Das ist auch absolut notwendig für die herausbuildung der sogenannten "emotions-und willenssphäre" (ich kenne es aus der pädagogik unter dieser bezeichnung). Man sollte hier ganz bedacht und mit viel geduld und ausdauer reagieren. Das Kind soll lernen, dass seinen willen haben ok ist, abenso ist es auch ok, seinen willen nciht immer zu bekommen, allerdings ein ewiges "nein" würde ich da auch als nicht ratsam empfinden, sondern ein gesundes gleichgewicht zwischen "ja" und "nein" soll gefunden werden.
     
  3. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  4. nutella

    nutella Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. November 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Süddeutschland Nähe HN
    AW: Schreiendes Kind auch am Tag!

    Ich erinnere mich gut. auch wir hatten um die 2 Jahre solche Wutanfälle.
    Da musst du durch....
    Und die Trotzphasen kommen immer wieder.
    Alles Gute.
    LG
     
  5. AW: Schreiendes Kind auch am Tag!

    :ommmm: *esistnureinePhase* *esistnureinePhase* *esistnureinePhase* :ommmm:

    Völlig normal :)
     
  6. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Schreiendes Kind auch am Tag!

    Er findet gerade heraus wer und was er ist ...:rolleyes: Tja, da müsst ihr durch..Konsequenz und stetigkeit vermitteln, für ihn da sein und ihn wachsen lassen...Wird schon werden..:jaja:
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Schreiendes Kind auch am Tag!

    *esistnureinephase* *esistnureinephase* *esistnureinephase*

    Meinem Sohn hilft es am besten, wenn ich ihn einfach in ruhe lasse bzw. ich ihn irgnoriere bei seinen Wutanfällen. dann gehen sie viel schneller wieder vorbei.
    alle zuwendung hat es bei uns nur schlimmer gemacht.
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schreiendes Kind auch am Tag!

    bei uns hilft ganz oft ablenken. manchmal aber doch nicht und dann hilft ein kurzes "ignorieren", aber dann ganz-ganz schnell wieder in arm nehmen. aaaber mein Schatz ist ja noch keine 2 :hahaha:
    ma schaun, was dann kommt...

    ich habe mal in diesem zusammenhang meine mama gefragt, wie ich in der "trotzalterphase" so war und sie war völlig überrascht, da sie gar nicht wusste, was das ist (wir haben den begriff gar nicht :hahaha:) und meinte, "Du hattest keine trotzphase!"
    nach einer sprachlichen "klärung" hamma festgestellt, dass es bei uns "selbstbewusstseinerwachen-alter" heisst. hätte ich doch wissen müssen als ex-pädagogin *schameonme*
    na ja, die antwort war - lässt man das kind selbständig werden und "alleine machen" - läuft alles prima! das versuche ich grade beim Klein-Tiger - willste selber machen? mach ruhig. schuhe anziehen dauert halt eine ganze weile und dann will er doch unterstützung, aber auch friedlich :) und so bei allem. es verhiöft uns zum frieden ungemein :piebts:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...