Schreiattacken vor dem schlafen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von chrissi, 22. November 2011.

  1. Hallo liebes Schnullerfamilien Forum,

    habe in letzter Zeit sehr viele nützliche Erfahrungen hier mitbekommen, dafür vielen dank an euch alle. Unsere kleine ist jetzt knapp 4 1/2 Monate alt und die Probleme hören nicht auf ... Jetzt haben wir wieder ein sehr großes Problem mit unserer Kleinen, sie fängt ganz unmotiviert vor dem Schlafen an zu schreien, manchmal auch während des einschlafens. Sie kann ganz normal trinken (war vor kurzer zeit auch nicht so, da sie eine Vakuumsaugerin ist und ich diese Problematik erst in diesem Forum sah, da uns keine Hebamme oder Arzt dabei half!!!) möchte dann langsam schlafen und davor fängt sie richtig an zu schreien. Ohne dieses Schreien kann Sie einfach nicht einschlafen.... hat jemand mit so etwas Erfahrung? Schaffen wir es einfach nicht sie zufrieden zustellen, oder kann sie immer vor dem Einschlafen schmerzen haben?

    Grüße Felix und Vasi
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    Annemarie hat mit 4 Monaten (oder waren es 3 ? :???:) auch geschrien, sobald ich sie ins Bett legte. Bei ihr hatte ich den Eindruck, dass sie einfach nicht abschalten konnte, weil sie durch die bessere Wahrnehmung viel mehr Eindrücke verarbeiten musste. Ich habe sie dann anfangs aus dem Bett genommen und noch gewiegt und geschuckelt, später dann im Bett liegend geschuckelt bis sie sich selbst durch Saugen am Handballen oder Schlafsack beruhigen konnte. Nach etwa 4 Wochen war das ganze wieder vorbei.
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    Meine Große hatte die Schreiattacken immer gegen 17 Uhr - ich war damals sehr verzweifelt. Bis meine Hebamme mir erklärte, dass das Kind die Eindrücke des Tages verarbeitet. Da es noch nicht reden kann, muss es das mit weinen tun. Bei uns half: Kind in Embryonalstellung festhalten und gar nix tun. Nicht schaukeln (das putschte sie nur noch mehr auf), nicht umhergehen - einfach ruhig auf der Couch sitzen, festhalten und durchstehen. Es dauerte ein paar Tage, dann wurden die Schreianfälle kürzer. Am Ende hatte sich ein Ritual herausgebildet, bei dem wir nach dem Weinen einfach beide noch mal ne Stunde auf der Couch schliefen bis der Papa kam.
     
  4. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    ben hatte in einem ähnlichen alter auch immer zum einschlafen geschrien. egal was ich gemacht hatte, es hat nicht geholfen. nur wenn ich ihn getragen hab, hat er aufgehört, aber dadurch wurde er munterer und ist erst recht nicht eingeschlafen.
    bei ihm war das mehr so, dass er sobald er gemerkt hat, dass er fast wegschläft, angefangen hat zu schreien. hab mich dann zum einschlafen immer neben ihn gelegt um ihn sicherheit zu geben, er hat dann zwra trotzdem geschrien, aber es wurde dann immer besser.

    es kann natürlich bei dir etwas ganz anderes sein, ist immer schwierig. versuch einfach darauf zu hören, was dir dein instinkt sagt.

    alles gute
     
  5. PetraC

    PetraC Geliebte(r)

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    über den Wolken...
    AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    Mein Kleiner hatte das auch in einem Alter von ca. 4 bis 7 oder 8 Monaten. Ich habe damals in dem Buch "Schlafen statt Schreien: Das liebevolle Einschlafbuch" Hilfe gefunden.
    Ob Tipps aus dem Buch nun letzendlich geholfen haben oder es sich einfach ausgewachsen hat weiß ich nicht. Jedenfalls war es vorbei sobald ich das Einschlafritual einmal komplett auf den Kopf gestellt hatte, alles anders gemacht habe (ohne den Kleinen jemals alleine zu lassen während des Schreiens). Dabei half - wie schon von Andrea genannt - das "Fixieren" in Embryonalstellung. Das empfehlen auch Ärzte in den Schrei-Ambulanzen. Allerdings habe ich dazu noch ein ganz leises Schlaflied eingeführt, dass wir auch bis jetzt (2,5 Jahre alt) beibehalten haben.

    Viel Erfolg.
     
  6. Alvae

    Alvae Pieps

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    Es gibt schreistunden. google mal danach.
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    Hi!

    Noah hatte das als er noch etwas jünger war als deine, bei ihm hat sichf rausgeastellt das es wohl Koliken/Blähungen waren,


    LG Julia
     
  8. AW: Schreiattacken vor dem schlafen

    Wie die meisten hier hätte ich auch gesagt, dass dein Kind sich irgendwie allein fühlt und du deswegen einfach solange dableiben solltest, bis es beruhigt ist und es auch aktiv beruhigen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...