schon wieder schniedel :oops:

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von gabriela, 28. November 2002.

  1. hallo petra,

    ich war heute beim doc mit laurin, u.a. weil sein schniedel etwas rot war. ich wollte auch eine blasenentzündung ausschliessen - hat er keine. ich soll bepanthen schmieren, er hat sonst nichts. aber der doc sagte dass sein penis leicht vernarbt ist, als ob man ihm die vorhaut versucht hätte herunter zu ziehen :o :o :o ich habe das aber nienienie gemacht, wie kann das sein??? 8O ich weiss echt nicht woher diese narbe kommen soll, laurin wird auch nur von mir gewickelt :heul: und wie kriegt man so eine vorhautverengung/vernarbung wieder weg? BLEIBT DAS??? ich vergass zu fragen, weil ich zu schockiert war und der doc quatschte die ganze zeit mit der kranken flavia :oops: sein komisches gepiesel soll übrigens daher kommen, weil die öffnung der vorhaut zu eng ist, aber nicht weiter schlimm.

    liebe grüsse auch an gummibärchen :)
    gabriela
     
  2. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Gabriela,

    da ich auch Krankenschwester bin und so manche Reaktion und Experimente der Kleinen berufl. mitbekommen habe, kann ich davon ausgehen, dass sich Dein Kleiner beim Spielen mit seinem Schniedel evtl. selbst eine kleine Verletzung zugezogen haben könnte. Soetwas merkst Du oft gar nicht und Du bist auch nicht schuldig. Sollte es nicht besser werden mit der Phimose, so wird wohl eine Beschneidung anstehen.

    Macht den Kleinen aber nichts aus. Sie stecken das besser weg wie Erwachsene. Und im übrigen ist das auch gar nicht weiter schlimm, solange er sich gesundheitlich nicht beeinträchtigt fühlt. Bin mal gespannt, wozu Dir Eurer Kidoc nun rät.

    Halte mich mal auf dem laufenden.

    Liebe Grüsse und alles Gute für Euch von
    Claudia
     
  3. danke claudi,

    ich frage mich nur wann :???: er kommt leider nicht so oft zum spielen damit und wenn, nicht ohne aufsicht :-D zum nackig lassen ist mir in moment zu kalt. dass sein schniedel rot ist, muss vom stuhl kommen, er hatte auch einen roten popo, das wurde nur schneller besser. sobald sein stuhl dünner wird, wird er rot - wenn dann etwas davon auf den schniedel kommt... ist phimose eigentlich vererbbar oder woher kommt das? der doc hat nichts gesagt, ausser dass das sich ergibt. ich nehme an, er wird ihn schon noch mal untersuchen und wenn das nicht weg ist, an weiteren massnahmen denken? aber nicht vor dem 2-3 lebensjahr, oder?

    was ich schon letzte woche fragen wollte, vergass aber im laufe des gefechts mit laurins essensplan :-( wie geht es alexander? macht er vorschritte? haben sich bei euch die wogen gelegt? ich habe keine rückmeldung von dir gelesen, kann aber auch sein das ich etwas übersehen habe :oops:

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Gabriela,

    Phimose ist nicht vererblich. Die Vorhaut kann sich auch verengen, durch vorausgegangene entzündliche Prozesse mit Vernarbungen. Der Kidoc sollte dies schon kontrollieren, da es sonst zu Ablagerungen und somit wieder zu Entzündungen kommen kann. Ein Kreislauf also. Eine Beschneidung muss nicht immer sein, könnte aber eine Maßnahme werden, wenn sich die Situation nicht bessert. Also dran bleiben.

    Bei Alexander ist es so, dass er mittlerweile Krankengymnastik bekommt und auch nur aufgrund meiner Hartnäckigkeit. Er macht super Fortschritte. Robbt vor und zurück, zieht sich an mir hoch und läuft an beiden Händen schon recht gut und schnell. Manchmal schafft er auch ein paar Schritte alleine. Nur alleine zieht er sich noch nicht hoch und auch nicht zum Sitzen. Mal sehen, wann das kommt.

    Wo ich nur so maßlos drüber verärgert bin ist die Tatsache, dass man unserem Sohn einen Hirnschaden anghängt hat, nur damit die Krankenkasse die Krankengymnastik bezahlt :shock: :shock: :shock: Ich war so wütend. aber man hat uns versichert, dass mit ihm alles i.O. ist und dass es leider so sein muss, da die Kassen die Therapien sonst nicht übernehmen. So weit sind wir also schon. Ich denke mal, wenn die Therapie nicht wäre, wäre er noch nicht so weit. Ich sehe hier schon einen Unterschied, ob die Mutter mit ihm übt und nachgibt wenn er brüllt, oder ob eine fremde Person mit ihm übt und nicht so leicht nachgibig ist.
    Ich mache mir schon Sorgen über die Entwicklung in unserem Lande im Bezug auf das Gesundheitswesen für unsere Kinder. :o :o :o

    Und bei Euch alles wieder im Lot?

    Liebe Grüsse von
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...