Schnullerentzug

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nirina, 14. August 2009.

  1. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    :winke:

    Wie lange hat es bei euren Kleinen gedauert, bis sie nicht mehr nach dem Schnuller gefragt (geweint) haben?

    Ich habe gestern beschlossen, meinem Mittleren den Schnuller abzugewoehnen. Eigentlich ist er noch nicht soweit, aber ich mag nicht mehr. Jeden Tag, morgens, mittags, abends, war grosse Schnullersuche angesagt, weil er ihn einfach irgendwo versteckt und wenn er ihn moechte natuerlich nicht wiederfindet.
    Bei der letzten SChnuller-Gross-Such-Aktion vor 3 Tagen hab ich 12 Schnuller gefunden (im Sandkasten verbuddelt, zwischen seinen Socken, in der Tupperschublade... einfach ueberall, wo sie nicht hingehoeren), hab ihm dann auch erklaert, dass es das letzte Mal ist, wenn sie jetzt wieder weg sind, sind sie weg. Ja klar, ich bin schon gross, brauche ja keinen Schnuller mehr.

    Und gestern, gerade mal 2 Tage nach den gefunden Schnullis, waren wieder alle weg. Also hab ich es halt mal probiert.

    Gestern abend war es dann ok, ein paar Minuten weinen, dann ist er eingeschlafen, heut mittag auch, aber heute zum Schlafengehen hat er fast 2 Stunden schluchzend dagelegen (ich neben ihm) und hat nach seinem "Lulli" geweint. (Mir hats fast das Herz gebrochen). Ist es denn wirklich so schwer, ohne Schnulli einzuschlafen?

    Soll ich das jetzt weiterhin durchziehen? Ich moechte es ja, weil es
    1. MICH tierisch stoert, wenn er den ganzen Tag mit Schnulli im Mund durch die Gegend marschiert
    2. mich nervt, dass ich dauernd Schnuller suchen muss
    3. die Schnuller, die er benutzt (N.U.K.) hier nicht gibt und wenn, dann sind sie richtig teuer, ich lass sie mir normal immer schicken oder mitbringen
    4. ich habe das Gefuehl, dass sich sein Gebiss irgendwie durch den Schnuller verschiebt (da bin ich mir aber nicht sicher, vielleicht haette er auch ohne Schnulli so ein Gebiss, untere Zahnreihe steht vor der oberen Zahnreihe, dadurch kann er z.B. das "sch" nicht aussprechen und er lispelt. Weiss aber nicht, ob das wirklich durch den Schnuller kommt)

    Auf der anderen Seite will ich aber auch nicht, dass er nen Schaden davon bekommt, wenn ich ihm den Schnuller jetzt wegnehme, obwohl er noch nicht bereit dazu ist. Das war echt schlimm heute abend.

    Wie lange hat es bei euren gedauert? Wuerdet ihr weitermachen?

    LG
     
  2. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnullerentzug

    Hallo Bianca,

    so richtig kann ich da nicht mitreden, der Große hatte keinen und dem Kleinen lass ich ihn noch zum trösten und schlafen ;)

    Aber, so wie du klingst (deine Gründe) spricht es doch eher dafür, ihn jetzt ganz wegzulassen. Sicher wird es nicht einfach werden, aber dann hab ihr es hinter euch.

    Bei uns gibt es den Schnuller tagsüber nur selten, nur auf Nachfrage :zwinker: und dann nehm ich ihn auch meist nach kurzer Zeit wieder weg. Im Bett für nachts hat er an einer bestimmten Stelle "Nachschub" und da kommt er tagsüber aber nicht hin :cool:

    Ich schick ganz viele Nerven rüber

    LG Tina
     
  3. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Schnullerentzug

    Und wenn du ihm wenigstens fuer die Nacht zum Einschlafen einen Schnuller zugestehst?
    tagsueber scheint es ja gut ohne zu klappen....Vllt erstmal tagsueber komplett ohne "Lulli":hahaha: und dann die nacht in Angriff nehmen?
     
  4. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    AW: Schnullerentzug

    Das war ja eigentlich "mein" Plan. Aber da gestern dann keine Schnullis mehr da waren, und es ja eigentlich auch ganz gut geklappt hat, habe ich heute einfach keine neuen Schnuller besorgt :umfall:

    Danke

    LG
     
  5. conny87

    conny87 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    kloster lehnin
    AW: Schnullerentzug

    also zoé hatte oh letztes jahr anfang dezember dem neugeborenen baby meiner freundin geschenkt weil er ja noch klein ist bzw. war.
    und bei max hatten die erzieher in der neuen kita damit angefangen das die kinder dort keinen zum schlafen bekommen haben und irgendwann hatte er zu hause auch nicht mehr wirklich nach gefragt.

    das mit den zähnen haben wir bei zoé auch dafür bei max nicht, ichhoffe auch das es so bleibt :jaja:
     
  6. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnullerentzug

    bei uns hat der onkel den schnuller mit nach italien genommen ;)
    das hat ganz gut geholfen beim abgewöhnen, schließlich kann man da ja nicht mal eben vorbei fahren und ihn wieder holen.
    und neue habe ich nicht gekauft, die sind ja nur für baby´s

    nach einer woche circa hat der kleine das dann akzeptiert
     
  7. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Schnullerentzug

    Bei uns hat der Schnulli-Entzug bei meiner Großen 3 Tage und Nächte gedauert. Der "Entzug" war für uns alle recht nervenaufreibend, aber dann wars vorbei.
    Sie hat danach nicht ein einziges Mal nach ihrem Schnulli gefragt.

    Das Problem, das "sch" nicht aussprechen zu können, hatte mein Mädel auch. Wir und auch die Erzieherinnen im Kiga waren der Meinung, dass das ein logopädisches Problem sei.
    Aber durch Sprachtherapie konnten wir das Problem nicht in beheben. Nachdem der Schnulli ca. 4 Wochen weg war, konnte sie das "sch" plötzlich aussprechen.

    Ich wünsche Dir eine große Portion Nerven.
    Bleib dran, es dauert ein paar Tage, bis die Kleinen sich an ihr schnullerfreies Leben gewöhnt haben.
     
  8. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: Schnullerentzug

    Ähnlich war´s bei Isabelle auch.
    Irgendwann hatte sie das Ding den ganzen Tag drin, ständig war ich am suchen:umfall:
    und ich merkte, dass sie ihn nicht wirklich brauchte.
    Als sie 2knapp 2,5 war kam dann die Schnullerfee - wobei alle meinten, ich könnte das noch nicht machen:heilisch:
    Einen Tag hat sie geweint, nach gefragt. Dann gings;)

    Bei Louis ist es ähnlich, nur dass er noch extremer ist.:bruddel:
    Bin schon genervt, weil so´n Schnuller ja nicht lebenswichtig ist. Ok als Baby kann ich´s verstehen...
    Ich lass ihm den Schnulli noch bis er sich im KiGa eingwöhnt hat, vorher wär´echt gemein, und zu Weihnachten nimmt ihn dann der Weihnachtsmann mit, oder so.

    Nur zum Schlafen brauch ich nicht probieren, dann hätt ich ja doch ständig stress.

    Warte den richtigen Zeitpunkt ab, und dann ganz.

    Ich bin der Meinung, wenn die Kinder merken, dass es so ist und die Eltern dahinterstehen, klappt das.
    Wenn man natürlich noch " Ersatzschnuller" da hat und ggf " weich" wird:rolleyes:

    Hoff es klappt bei euch. Musst nur dahinterstehen;)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. emotionaler schaden bei schnullerentzug

    ,
  2. schaden durch schnullerentzug

Die Seite wird geladen...