Schnuller und Flasche?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Regina, 22. Juli 2006.

  1. Regina

    Regina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    es heißt ja immer, dass sich Flasche geben oder der Schnuller mit dem Stillen nicht verträgt. Also ich mein die Saugverwirrung.

    Meistens hab ich aber immer das Gefühl, dass das nur ein gut gestreutes Gerücht ist. Stillberaterinnen sind ja sehr gegen Schnuller und Co. doch viele Mütter sagen, das hat gar nichts ausgemacht.

    Ich bin leider nicht sehr gut auf Stillberaterinnen zu sprechen, zumindest auf die zwei auf denen ich gestoßen bin. Mich zur Schnecke machen und mich als Rabenmutter hinstellen, weil ich mit einem Problem ankam, dass für sie nicht existiert und ich mich nicht so anstellen sollte, war nicht das was ich erwartet habe.:(

    Bei uns ist es so, dass ich 4 Monate voll gestillt habe und danach versucht habe, zumindes wenn wir unterwegs sind ihr die Flasche zu geben. Mittlerweile nimmt sie die Flasche und ich stille sie Morgens und Abends und für die restlichen Mahlzeiten gibt es die Flasche. Ich stelle da keinen Unterschied beim Saugen an der Brust fest. Auch bei meiner Schwester klappte das Stillen obwohl ihre Maus die Flasche bekam, weil sie am anfang zu wenig Milch hatte.

    Wie war denn das bei euch? Klappte es auch mit Flasche geben und Schnuller oder wollten eure kleinen Zwerge dann nicht mehr an die Brust.

    LG Regina
     
  2. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Schnuller und Flasche?

    Hallo!

    Ich denke das Problem ist nicht das sich die Kinder an das saugen a der Flasche gewöhnen und dann die Brust nicht meht wollen, sondern das der Brust das Saugen fehlt um neue Milch zu bilden!

    Nachfrage gleich Angebot!

    Wenn du weniger Stillst bzw die Stillmahlzeit durch Flasche ersetzt dann wird auch weniger Milch gebildet was dann wiederum beim nächsten Stillen für ein Nörgeliges Kind stehen kann weil es nicht satt wird.

    Bei Robin war nach 4 Monaten nix mehr mit Stillen er hat aber in den 4 Monaten auch nie eine Schnuller genommen so sehr ich es mir auch gewünscht habe. Dann plötzlich gings und die Flasche war auch kein Problem.

    Klara ist da ganz anders. Sie wird noch heute gestillt, klar gibts Beikost vom Löffel und Wasser aus dem Trinkbecher aber Schnuller und Flasche waren bis vor einigen Wochen ein rotes Tuch.


    Ich kann mir schon vorstellen das Flasche und Schnuller am Anfang Kind und Milchbildunf durcheinaderbringen können aber wenn die Kinder älter sind finde ich Schnuller eine tolle Sache!

    LG Kerstin
     
  3. AW: Schnuller und Flasche?

    Nina hat den Schnuller bekommen, da war sie gerade 3 Stunden alt. Wir hatten dadurch nie Probleme mit dem Stillen. Und Milch hatte ich im Überfluss :umfall:
    Das ist sicher von Kind zu Kind verschieden.
     
  4. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnuller und Flasche?

    Also Luca bekam den Schnuller auch schon am ersten Tag, weil er so ein extremes Saugbedürfnis hatte. Mir war es immer wichtig, ihm lieber den Schnuller anzubieten, bevor er den Daumen als Ersatz nimmt.

    Nach ca. 2 Wochen Stillen habe ich mit dem Zufüttern begonnen (nach fast jeder Stillmahlzeit) und für ihn war es kein Problem. Er kam mit allem zurecht.
     
  5. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Schnuller und Flasche?

    Soweit ich weiß, besteht die Gefahr der Saugverwirrung nur ganz am Anfang, in den ersten Wochen. Im Alter von 4 Monaten dürfte das kein Problem mehr sein.
    Ein anderer Aspekt ist, dass das Saugen an der Flasche einfacher und damit bequmer für das Baby ist und das dann schon mal Probleme geben kann. Ich denke, das ist aber auch eher eine Schwierigkeit, wenn das Kind zuerst die Flasche bekam und sich dann noch aufs Stillen einlassen soll, z.B. bei Frühchen.
     
  6. MamaBonnie

    MamaBonnie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Pfalz
    AW: Schnuller und Flasche?

    Hallo,
    also wir hatten auch nie Probleme mit dem Schnuller, Colin bekam ihn vom ersten Tag an. Sein Saugbedürfnis war so groß, das er ohne Schnulli gar keine Ruhe gegeben hatte.

    Bei Eileen wurde mir das am Anfang auch gesagt, wegen dieser Saugverwirrung. Sie war immer so unruhig, wollte ständig an die Brust zum nuckeln. Meine Nachsorgehebamme sagte dann das ich ihr einen Schnuller geben sollte und das es quatsch wäre. Danach war Eileen das ruhigste Baby. Vom stillen her habe ich da keinen Unterschied bemerkt, und ich habe beide Kinder voll gestillt.

    Bei Colin habe ich einen Schnuller gleich im Krankenhaus verlangt, und die sagten auch das es kein Problem wäre. Als er zehn Tage alt war, mussten wir in die Kinderklinik weil er eine Nierenentzündung hatte. Dort bekam er manchmal Tee oder abgepumpte Muttermilch aus der Flasche. Eine Saugveränderung habe ich nie bemerkt.

    Ich denke es ist in Ordnung wenn man den Kindern einen Schnuller oder eine Flasche gibt.:Schnuller

    LG
    Bonnie
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Schnuller und Flasche?

    Ariane bekam mit drei Tagen einen Schnuller - auf Rat meiner Hebi, weil Ariane ein erhöhtes Saugbedürfnis hatte. Gestillt hat sie weiter problemlos, Milch hatte ich im Überfluss. Allerdings hatten wir wegen zu viel Milch Stillhütchen, Ariane kriegte nach dem Einschuss nix raus aus der Brust und ließ sich die Hütchen dann nicht mehr nehmen. Anfangs nahm sie auch die Flasche - mit MuMi und das selten, eher wenn ich mal was trinken wollt, nicht da war oder jemand anderes das Vergnügen des Fütterns haben durfte. Später verweigeret sie die Flasche, nachdem sie einmal saure MuMi erwischt hatte ... da konnte aber keiner was dafür, die ist beim auftauen im Kühlschrank umgeschlagen. Mit knapp 6 Monaten verweigerte sie auch die Hütchen und stillte - als hät sie nie was anderes gemacht - ohne an der Brust bis sie sich selbst anstillte.

    Bei Fabienne haben wir es ebenso gehandhabt, den Schnuller gab es. Flasche hat sie stets verweigert und nie akzeptiert. Mit ach und Krach dann den Trinkschnabel, aber nicht lange.
     
  8. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    AW: Schnuller und Flasche?

    Weil Felix die ersten 5 Tage nicht bei mir war, hat er die Flasche + Schnuller bekommen.
    Als ich ihn dann hatte, wollte er nur noch die Brust haben.
    Zum Beruhigen und Einschlafen bekam er den Schnuller (als er schlief fiel er ihm aus dem Mund).
    Den Schnuller hat er mit 1 Jahr nicht mehr gebraucht.
    Und seine letzt Brustmahlzeit hat er mit 21 Monaten bekommen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...