Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von maren, 2. April 2007.

  1. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    Am Wochenende war ich mal wieder zur Fortbildung. Dort gab es unter anderem das Thema "Trinklernbecher". ENDLICH konnte mir dort mal jemand (eine SEHR kompetente Lehrtherapeutin) die Schädlichkeit der Schnabeltassen logisch erklären. Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

    Beim Trinken aus der Schnabeltasse hat das Kind den "Schnabel" als Reiz vorne im Mund. Dort, wo ein Reiz ist, geht die Zunge immer hin (denkt mal an einen kaputten Zahn oder eine Stelle am Zahnfleisch- da fühlt man immer nach.). Die Schnabeltasse fördert also die Bewegung der Zunge nach vorne und verursacht damit einen fehlerhaften Schluckablauf, einen offenen Biß und später Zischlautstörungen (Lispeln). Das gleiche gilt für SIGG-Flaschen u.ä.

    Für das Trinken aus der Flasche gilt dies übrigens nicht, denn da muß das KInd richtig saugen. Das ist eine andere Bewegung. Natürlich darf an der leeren Flasche nicht mehr rumgenuckelt werden.

    Also am besten von der Flasche direkt auf den normalen Becher umsteigen. Für unterwegs den Strohhalm vorziehen. Der bewirkt nämlich das Gegenteil: Die Zunge orientiert sich nach hinten .

    Diese Schnabeltassen sind offensichtlich vor allem ein großer Coup der Babyindustrie, die sich an der Bequemlichkeit von uns Müttern eine goldene Nase verdienen wollen (Schnabel macht natürlich weniger Dreck als das Üben mit dem normalen Becher). Es dann noch TrinkLERN becher zu nennen, ist eigentlich eine Frechheit, denn dadurch wird noch das Gefühl vermittelt, man tue seinem Kind etwas gutes. IN Wahrheit verhindern die Dinger jedoch eine gesunde Trinkentwicklung.

    Also bitte Schnabeltassen entweder wegschmeißen .............oder weiterempfehlen. Dann kommen die Kinder später zu uns Logopäden in die Praxis ;-) und sichern uns die Existenz.

    Viele Grüße, Maren
     
  2. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    Also, so ganz glauben, kann ich das nicht.

    Mico trinkt aus dem Trinkbecher von Tupper, hat SIGG-Flaschen für unterwegs und trinkt aber auch aus dem Glas/Becher oder direkt aus der Flasche.

    Er redet super, kein Lispeln o.ä. Er spricht klar und deutlich.

    Ich finde eher, die Flaschen mit Schnulleraufsatz sind schädlich, sie sorgen für eine Fehlstellung der Zähne und obendrein können sie Karies verursachen, falls Säfte o.ä. gegeben werden.

    Aber trotzdem danke für den Hinweis.
     
  3. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    Ahaaa ... gut zu wissen!

    :)
     
  4. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    Liebe Steffi,

    ihr habt ja auch Variation drin: MAL für UNTERWEGS die Schnabeltasse ist wohl nicht das Problem. (Besser als ein schwimmendes Auto). Aber für ein Kind, was TRINKEN lernen soll, ist sie absolut ungeeignet. Natürlich lispelt nicht JEDES Kind, was einen Trinklernbecher hatte. Aber man kann es dadurch fördern.

    Für mich hörte sich das schon logisch an. Und könnte auch die Zunahme von Artikulationsstörungen mit erklären. (Ein Arzt sagte zu der Frau: "Zeigen sie mir ein Kind, das nicht lispelt." und sie sagte: "Zeigen sie mir eins ohne Schnabeltasse.")

    Gruß, Maren
     
  5. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    Meine Schwester war zur Sprachtherapie, weil sie gelispelt hat. Sie ist jetzt 13,5 Jahre und lispelt hin und wieder immernocht etwas. Und sie hat NIE eine Trinklerntasse gesehen. Sie hat lange die Nuckelflasche genommen und dann eine normale Tasse.

    Meine beiden Brüder, sind 1,5 Jahre jünger als meine Schwester und haben beide Trinklerntassen gehabt und keiner hat gelispelt.

    Sarah benutzt auch seit beginn der Breikost die Trinklerntasse für ihr Wasser. Milch trinkt sie noch aus der Flasche. Trinkt auch aus dem Trohhalm und hat einen Becher mit Strohhalm für unterwegs, den wir auch hin und wieder benutzen. Mit 20 Monate ist es noch zu früh zu sagen, ob sie lispelt oder nicht. :)

    Bei manchen habe ich beobachtet, das sie ihre Zunge nach vorne über die Vorderzähne legen, sodaß man die Zungenspitze sehen kann, wenn sie aus der Trinktasse trinken. Sarah tut das nicht. Wo aber ihre Zunge ist, kann ich nicht sagen.
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    "Reizt" denn ein normaler Becher nicht die Zunge? :???: Also wenn ich jetzt meine Kaffeetasse nehme und daraus trinken will, liegt meine Zunge auch vorne am Rand der Tasse auf.
    Oder versteh ich da was nicht? Wo soll denn die Zunge sonst sein beim Trinken?

    Und beim Lispeln stößt doch die Zunge an die oberen Vorderzähne. Legt sich dann vorher bei den Schnabeltassentrink-Kindern die Zunge über den Schnabel?

    Liebe Grüße
    Kim
     
  7. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    Ich persönlich halte das für Quatsch.
    jamy ist 26 Monate und spricht laut Doc für ihr alter überdurchschnittlich gut. Null lispeln, sehr klar und deutlich. Sie trinkt aus einem MAM Becher
     
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Schnabeltassen- schädlich für die Sprachentwicklung

    Hehe, kan man denn dann überhaupt noch trinken, wenn die Zunger darüber ist. Aber stimmt, denn das müßte ja dann vorher passieren.

    Ich verstehe den Zusammenhang nicht, was der Schluckablauf mit dem offenen Biß zu tun hat :???:

    Und dann ist es doch eigendlich auch bekannt, das auch Trinklerntassen NICHT zum Dauernuckeln benutzt werden dürfen. Also die Kids sollen Trinken und fertig und nicht mit der Tasse im Mund herumrennen. Denn das schadet den Zähnen genauso, wie bei den Nuckelfalschen.

    Wir behalten unsere Trinkbecher noch :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schnabeltasse baby ja nein

    ,
  2. schnabelbecher schlecht für die zähne

    ,
  3. trinklernflasche schadlich

    ,
  4. nuckelflasche oder schnabeltasse,
  5. trinken sprachentwicklung,
  6. Schnabeltasse sinn,
  7. wie lange schnabeltasse,
  8. schnabeltasse oder trinklernbecher,
  9. schnabeltassen kind,
  10. trinkhalm oder schnabeltasse
Die Seite wird geladen...