Schmerzen in der Brust nach Abstillen

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Ines und Peter, 23. Januar 2005.

  1. Hallo,

    ich habe meinen Peter bis vor zwei Wochen gestillt. Da war es aber meist nur noch morgens eine kleine Mahlzeit. Dann meinte er, ich bin groß und hör auf. So weit, so gut. Seit drei - vier Tagen schmerzt nun meine linke Brust. Heute Nacht habe ich sie dann ausgestrichen, weil ich das Gefühl hatte, dass sich rings um die Brustwarze Verhärtungen gebildet haben.

    Was kann ich machen?

    :winke:
     
  2. AW: Schmerzen in der Brust nach Abstillen

    Hallo zusammen,

    also, bei Faicel habe ich bis zum 11. Monat gestillt, allerdings nur noch nachts. Von heute auf morgen hatte er sich dann selbst abgestillt, aber so schnell lässt die Milchproduktion ja nicht nach. Abpumpen ist ja auch keine Lösung, also dachte ich mir, wart's einfach ab ... Ein paar Tage lang bin ich dann ständig mit nassen Stilleinlagen rumgelaufen, aber nach einer Woche war alles wieder ok.

    Alles Liebe
    Iman.
     
  3. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schmerzen in der Brust nach Abstillen

    Um das Abstillen zu erleichtern hilft homöopathisch die Einnahme von Phytolacca D2 5x10 Globuli (vielleicht hat das Deine Hebamme oder eine Freundin) bei zu großer Spannung etwas Abdrücken ist auch in Ordnung. Kühlend und entzündungshemmend wirkt eine Quarkauflage, dazu Magerquark in ein dünnes Tuch (Stoffwindel) und mindestens 1 Stunde auf die schmerzende Stelle legen.
    Liebe Grüße
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Schmerzen in der Brust nach Abstillen

    Ich hab Marlene über ein Jahr gestillt und hatte noch gut ein halbes Jahr nach dem Abstillen Milch, die z.B. beim Eincremen der Brust in winzigen Tröpfchen austrat.

    Ich hab jeden Tag Salbei- oder Pfefferminztee getrunken und beim Duschen/Eincremen die Brust immer ausgestrichen. Irgendwann war es dann vorbei.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...