schmeißen - ect.

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Claudia, 4. Dezember 2003.

  1. hallo!!!
    also ich blicke im moment bei stefan nicht mehr durch

    auf einmal schläft er wieder ca.11 - 12 stunden in der nacht und dann noch zu mittag oft bis 2 stunden ..... (wächst er oder was???) oder winterschlaf??

    und dann ist er merklich übel gelaunt. nix paßt. wenn wir unterwegs sind (turnen, babytreffen, spielplatz ect) dann ist er zufrieden und tobt sich aus (und wir machen viel - nicht zu viel aber doch)

    aber wenn er mal ein paar stunden mit mir alleine zu hause ist, kriegt er die krise, macht totales "rambazamba" schmeißt mit allen herum was er findet ect. wenn ich mich hinsetze und mit ihm spiele (was er will) dann schmeißt er auch nach denkbar kurzer zeit mit den sachen herum!!!

    und ich mag das schmeißen ÜBERHAUTP NICHT!!!!
    habt ihr eine idee???

    wenn er ablenkung hat ist alles in ordnung, aber kaum ist mal 5 minuten ruhe dann zuckt er aus .......... aber ich kann nicht ständig programm machen - das geht einfach nicht!!!

    habt ihr noch eine idee????

    geschaffte grüße

    claudia
     
  2. Hallo Claudia,

    das hört sich an, wie ein Rückschritt vor dem Fortschritt! Das heißt leider Durchhalten, konsequent sein, ihm ab und zu eine Auszeit gönnen, reden, was geht und was nicht.

    Leider habe ich nicht mehr Impetto.
    Es wird vorübergehen
    Grüße Kerstin
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Liebe Claudia,

    mein ältester hat auch oft mit Sachen herumgeschmissen und mit Reden kam ich bei ihm nicht einen Millimeter weiter...
    Im Gegenteil: Je mehr ich sagte, desto schlimmer wurde er...

    Eines Tages, ( man probiert ja vieles aus, und ich war wirklich seeeehr verzweifelt, weil er ein paar mal schon fast seine kleine Schwester getroffen hätte!) habe ich ihm angedroht: Schmeiße er auch nur noch einmal einen Gegenstand, würde ich sein Lieblingsspielzeug nehmen und so lange damit durch die Wohnung schmeißen, bis dies kaputt sei...

    Hätte ich besser nicht sagen sollen! Das weiß ich heute dann ja auch!!!

    Aber wie Kinder nun einmal sind: Sie fordern dich heraus! :-?
    Er schmiß wieder etwas, diesmal sogar bewußt in meine Richtung...

    Und ich, schweren Herzens, nahm sein Lieblingsauto, brachte Elena in Sicherheit, und warf dieses Auto mehrfach fest auf den Boden.
    Als es kaputt war, trug ich Sebastian auf, sein kaputtes Auto in den Müll zu schmeißen...
    Er stand da mit offenem Mund, war gar nicht in der Lage irgendwie zu reagieren...
    (Ich bin wirklich NICHT stolz auf mich!!!)

    ABER: Sebastian hat sich tatsächlich nicht mehr gewagt, etwas durch die Gegend zu schmeißen!
    Ich brauchte ihm nur andeuten, daß ich ja auch sehr gut werfen könne...

    Ob ich "pädagogisch wertvoll" gehandelt habe, möchte ich gar nicht drüber nachdenken... (Ich hätte nicht unbedingt "Lieblingsspielzeug" sagen sollen) Doch andererseits hat meine Reaktion ihm die Augen darüber geöffnet, daß der Schuß für ihn ja auch nach hinten losgehen kann...
    Er hat nie wieder etwas geworfen...

    Ich weiß nicht, ob du mich für diesen Rat jetzt lieber steinigen würdest, und ich kann dir auch nur sicher bescheinigen, daß SEBASTIAN darauf reagierte!
    Ob dein Stefan ähnlich veranlagt ist, oder ob ihn das vielleicht nicht sogar NOCH "spritziger" werden läßt, kann ich dir nicht sagen!!!

    Na ja, vielleicht hilft dir aber auch einfach nur der Gedanke, Du KÖNNTEST, wenn du WOLLTEST, um diese Phase "heil" zu überstehen...?

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  4. Hallo Claudia,

    na, hat sich schon eine kleine Besserung eingestellt? Melde dich doch mal.

    Corinna:
    So wie ich gelesen habe, bist du von deiner Handlung selbst ja nicht so begeistert gewesen. Solche "Aktionen" sind für Kinder nur in diesem Moment wirksam, denn sie erfahren ja auch die Folge für sich daraus.
    Das heißt, wenn die Mama "das und das" tut und für mich kommt dabei "das" raus (meist was ziemlich negatives) kann ich das auch auf andere Leute übertragen (meist auf Kinder).
    Die Kinder lernen dadurch, sich nicht korrekt zu verhalten und anderen Menschen "Schaden" zuzufügen. Du verstehst, was ich meine?

    Ich denke, es ist besser (Nachdem man sich selbst abgeregt hat- am besten im Bad oder auf dem Klo :-D ) dem Kind verstehen zu geben, dass es nicht mit dem Spielzeug spielen kann, da es es kaputt macht. Also kommt das Spielzeug außer Reichweite.
    Ich plädiere gerne für die Auszeit- entweder auf einem Stillen Stuhl oder im Zimmer. Bei meiner Tochter kommt das gut an. Die Kinder brauchen auch ihre Zeit, wieder auf den Teppich zu kommen- und das am besten alleine.

    Weihnachtliche Grüße schickt euch
    Kerstin
     
  5. hallo!

    :winke:

    also im moment ist alles super! schmeißen tut er nicht mehr. aber anstrengend ist er immer noch :-D :-D :-D :-D

    es war auch ein fortschritt dabei! stefan redet wieder besser und motorisch ist auch wieder was weitergegangen! :jaja: :jaja:

    er spielt jetzt auch auf einmal recht lieb mit mir oder sogar allein!!

    dafür sind meine nerven ziemlich :heul: :heul: .... war schon anstrengend - diese zeit ...

    lg
    claudia
     
  6. Na wunnerbar!
    Vielleicht kannst du ja dein liebes Kindelein irgendwo abgeben und dir mal ein paar Stunden in einem Wellnessbad gönnen? Das finde ich zur Entspannung immer super.

    Es grüßt dich
    Kerstin
     
  7. wir sind ab 10.1. eine woche schifahren ... in bad kleinkirchheim (ich gehe aber nicht schifahren - :-D :-D :-D - LEIDER)

    und ich habe dort 3 tage frei ...... (3 hat mein mann!)

    :-D :-D :-D :-D :-D :-D

    freu mich schon mega drauf

    lg
    claudia
     
  8. Na dann, vieieieieieieieieil Spaß!! :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...