Schlechte Zähne Vererbung?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Paulchen, 16. Mai 2006.

  1. Ich wollte nicht das ander Posting missbrauchen. Aber das mit der Vererbung von schlechten Zähnen finde ich interessant. Mein Mann kommt aus Belgien und hat glaube ich niemals gelernt, sich die Zähne zu putzen. Bis er mich kennenlernte. (Er sagte mir, in Belgien, zumindest im "alten" Belgien, kamen keine Zahnärzte in Schulen oder so....). Ich glaube er hat noch 3 eigene Zähne, und das seit er 30 ist... Seine ganze Familie sieht genauso aus. Schlimm.

    Ich selber war schon als Kind schlunzig und habe oft nicht geputzt und meine Mama hatte keine Lust auf abendliche Kämpfe. Die Folge ist, dass meine Zähne vor 5 Jahren komplett saniert wurden für viel viel viel Geld - genau gesagt 5.000 Euro, das wenigste wurde von der Krankenkasse übernommen. Einige sind jetzt tot, einige gezogen und sehr viele keramisch gefüllt. Bei meiner Schwester ist das nicht viel anders.

    Pauls Zähne habe ich geputzt seit der erste zu sehen war. Leider habe ich kein Fluorid gegeben, sodass er jetzt einen Mangel zeigt. Der lässt sich laut Zahnarzt aber beheben indem mehr Fluorid gegeben wird (Salz). Mal schauen. Ich putze mit elektrischer Zahnbürste und seeeehr gründlich. Eigentlich lässt er es sich auch gut gefallen, gibt meist keinen Ärger. Aber ich denke er merkt, dass mit mir in dieser Hinsicht nicht zu spassen ist. Selbst putzen gibts zwar, aber ich putze konsequent 3 Minuten nach.

    Wenn es vererblich wäre, warum hat er dann noch keine braune Stellen wie schon viele andere Kinder aus seiner Vorkindergartengruppe? Einfach Glück gehabt oder doch das Dankeschön für konsequentes Zähneputzen gepaart mit zuckerarmer Ernährung?

    Katja, die sehr gespannt ist auf eure Meinung
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Ich denke schon, das Vererbung eine Rolle spielt.

    Kind eins wurde natürlich vorschriftsmässig mit Flour versorgt und früh an das putzen herangeführt.

    Kind zwei bekam dann und wann eine Tablette und ist ist putzmässig zwar auch früh dazu erzogen worden, allerdings putzt das Kind im Schnellverfahren.

    Jetzt rate mal, welches Kind kein Loch hat.
     
  3. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Ich denke es kommt auch auf das regelmäßige putzen an.

    Da Ihr beide ja geschlampert habt, war es ja vorauszusehen, dass die Zähne kaputt gehen. Bei Eurem Kleinen werden ja die Zähne konsequent geputzt.

    Ich habe als Kleinkind auch keine Zähne geputzt, da meine Eltern sich nicht so stark darum gekümmert haben, meine beiden vordersten Zähne waren am Ansatz oben schwarz.

    Jetzt putze ich regelmäßig und habe nur eine Plombe!!!!
     
  4. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Hallo,

    mir hat mal ein Zahnarzt gesagt, daß schlechte Zähne nicht auf Vererbung zurückzuführen seien- das wäre oft eine faule Ausrede.

    Wenn man wirklich konsequent von Anfang an die Zähne putzt, den Kindern nicht übermäßig viel Süßes gibt dann kann man das Risiko schon minimieren, später schlechte Zähne zu haben.

    Wichtig ist auch, daß man nicht sofort nach dem Genießen einer Süßigkeit die Zähne putzt! Oft verbleibt der Zucker noch eine ganze Weile im Mund und wenn man gleich putzt, kann der Zucker die Zähne noch besser angreifen. Lieber ein bißchen warten und dann erst putzen.

    :winke:
     
  5. AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Vererben nein - weitergeben ja, mir kommt das Würgen, wenn ich sehe, wie manche Mütter den Nucki ablecken. ehe sie das Ding ihren Kindern geben, und wenn dann der ganze Mund voller Ruinen ist, dann hat die Karies ein leichtes Spiel.

    Jan
     
  6. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Hallo,

    bei uns ist es genetisch bedingt, das Laura schlechte Zähne hat. Es liegt eine Zahnschmelzdemineralisierung vor.

    Aber: Bei Karies ist es was anderes....

    Streptokokken haben wir nicht von Natur aus im Mund. Sie werden erst durch Speichel übertragen. Sprich:

    Ein Baby kommt auf die Welt. Es hat keine Streptokokken. Folglich kann sich kein Karies bilden. Die Mutter oder jemand anderes nimmt den Nucki oder die Gabel oder sonstiges im Mund. Wenn die Person Streptokokken hat, werden diese übertragen und Karies kann kommen.

    So hat es uns der Zahnarzt erklärt.

    LG
     
  7. AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Ja, so stimmt es auch.

    Mit konsequentem Putzen behaltet Ihr dann diesen Zustand.
    Ein Kind kommt in der Regel mit gesunden Zähnen zur Welt.

    Die Anlage erfolgt in den ersten 3 Schwangerschaftsmonaten, die der bleibenden im letzten Drittel (lt. meiner KiZA).
    Sollte hier ein Mangel bei der Mutter (durch falsche Ernährung, Diäten) vorliegen, kann es da schon zu "schlechten" Zähnen kommen.

    Nur gibt es eben anderes.

    Agressiver Speichel...auch der greift die Zähne an.
    Das ist denke ich das, was vererbbar ist.

    Es geht doch nicht immer nur um die Nuckel und die Sauger.

    Gebt ihr Eurem Kind keinen Kuss? Schlabbert es Euch nicht auch mal ab?

    Auch da bekommt es mit unserem Speichel Kontakt. Und bei den Erwachsenen sind die Bakterien auch meist vorhanden.

    LG
    Sandy
     
  8. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlechte Zähne Vererbung?

    Jep, mal anschliess ;-)

    Übrigens ist der Beanie da, Sandy...*mal offtopic*
    Nike hat einen Narren dran gefressen., jetzt will sie beide im Bett haben :umfall:

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...