Schlafrhythmus Umstellung mit viiiiel Theater

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Lilienfrau, 24. Januar 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    Johanna dreht gerade ziemlich an ihrem Schlafrhythmus, findet aber irgendwie nicht den richtigen "Dreh"... bisher sah es bei ihr so aus, daß sie 3 mal am Tag ein Schläfchen gemacht hat - vormittags (so gegen 10 Uhr) ungefähr eine Stunde, mittags (gegen 13 Uhr) nochmal eine Stunde oder auch 1,5 Stunden, und am Nachmittag (so gegen 17 Uhr) eine halbe Stunde.

    Jetzt will sie aber nur noch zweimal am Tag schlafen, ist aber dauernd müde... nur sobald ich sie ins Bett lege gibt's :heul: und an Schlafen denkt Madame nicht im geringsten... in der letzten Woche hat sie vormittags gar nicht geschlafen (wenn sie um 7 Uhr aufgestanden ist konnte ich sie frühstens um 12.30 Uhr ins Bett legen, also nach dem Mittagessen - das natürlich mit einem so müden Kind zur Katastrophe gerät :-? ), mittags eine Stunde und am späten Nachmittag (so gegen 17 Uhr) nochmal eine Stunde. Um 20 Uhr geht sie ins Bett und schläft dann bis 7 oder 8 Uhr. Nachts wacht sie in letzter Zeit immer einmal auf und schläft dann auch erst nach einer Flasche wieder ein, die sie auch komplett leert, also scheint sie wohl auch Hunger zu haben.

    Irgendwie passt dieser Rhythmus aber nicht wirklich gut, weil sie den ganzen Vormittag über superknatschig ist und man mit ihr auch nix anfangen kann - aber sie schläft einfach nicht! Jetzt liegt sie wieder im Bett, weil ihr vorhin beim Krabbeln schon die Augen zugefallen sind, aber sie gluckst und quietscht nur rum :eek:

    Wie haben denn Eure Kids mit 9 Monaten so geschlafen?

    Liebe Grüße

    Alexandra
     
  2. Hallo, Alexandra,

    mit 10 Monaten (und ich glaub, auch schon mit 9) hat Tobias wie folgt geschlafen:
    Nacht: 20h00 - ca. 6h30
    Vormittag: 9h00, zw. 1 und 2,5 Stunden
    Nachmittag: 13h00, zw. 1 und 2 Stunden

    Ist immer schwierig, wenn die Kleinen umstellen. Am besten geht es noch, wenn man auf die Müdigkeitszeichen achtet, aber bis es richtig passt, kann es schon mal 1-2 Wochen dauern.

    Alles Gute für euch
     
  3. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    Mein Zwerg ist ja grad so alt..... :-D

    Also schlafen ist bei ihm tags seid eh und jeh eine Katastrophe. Er schläft wenn überhaupt nur unter lautem Geschrei ein und dann meist nur für 30 min. das morgens mal, mittags und dann erst abends wieder, dafür abends seit einiger Zeit ohne Protest, *schweiß von der Stirn wisch*.

    Er holt es sich häppchenweise, ich finde das total blöd, aber was soll man machen. Allerdings hab ich das Gefühl das er jetzt auch grad anfängt auf nur noch 1 x vormittagsschlafen, manchmal sogar jetzt 1 Std. und gegen 13 -14 h dann nochmal 1, manchmal wenn es gut läuft sogar 1,5 Std. Schlaf umzustellen. DAs tut so gut! Das ganze geschieht mal unter mehr mal unter weniger Protest. Nachts hat er ja ewig nicht durchgeschlafen nur als er ganz klein war mal 2 Mon. lang, das war mit der Hitzewelle dann aber auch wieder vorbei. Jetzt fängt er langsam an auf die Spätmahlzeit gegen 23-24 h zu verzichten und schafft es neuerdings sogar mal bis 6 h morgens, früher immer4-5 h. Das tut auch tierisch gut. Ab 7 ist er dann wach, da dann hier große Aufbruchstimmung herrscht. Lukas geht um halb acht in den Kiga und Rufus Dienstags zu meiner Mam und do/ und freitags morgens zur Tagesmutter. Montags hat er morgens mehr Ruhe, weil ich dann frei hab und mittwochs, da ich da nachmittags arbeite.

    Ich denke vergleichen läßt es sich nicht untereinander, außer die durchschnittliche Schlafmenge. Rufus ist tags aber echt ein ganz lieber, der fast nie quängelt, außer er soll schlafen.....

    Ich denke es ist normal das das Gequängel in der Umstellungsphase stärker ist, das wird bestimmt noch besser werden, äh ich mein natürlich weniger werden, :) Gib Johanna etwas Zeit dafür... Im großen und ganzen ist ihr Fahrplan doch super wie ich finde. Meine Mam sagt auch immer Rufus Schlaferei ist eine Katastrophe, bei Lukas war das echt viel viel einfacher. Der ging immer gern und ohne Geschrei ins Bett auch tags....

    Jedes Kind ist halt anders, hätte ich früher auch nicht so krass gedacht...

    lg Tami
     
  4. Hallo Alexandra!
    Mein Töchterchen ist zwar erst 8 Monate, aber auch wir haben Probleme mit Schlafen zur Zeit. Nachts klappt es bei ihr meistens prima (von 19.30 bis 7.00), nur die Zähnchen werfen sie da gelegentlich aus der Bahn.
    Jetzt ist sie aber auch dabei tagsüber das dritte Schläfchen ( sie schlief zuvor auch 3 Mal am Tag ca. 1 Std) wegfallen zu lassen. Lasse ich sie dann aufbleiben, ist der Abend eine echte Katastrophe, weil sie nur noch müde ist und heult, lege ich sie etwas später nochmal für ne Stunde nieder, dann geht sie erst spät ins Bett oder wird nachts nochmal wach, was ich natürlich auch nicht will.
    Naja, ich glaube da gehts vielen Mamis so mit ihren Zwergen...
    Und helfen kann man sich da wohl nicht, denn zum Schlafen kann man keinen zwingen. Ich glaube da hilft nur abwarten und so gut es geht weitermachen wie zuvor.

    Liebe mitleidende Grüße,
     
  5. hallo,
    diese umstellung haben wir vor etwa 4 wochen hinter uns gebracht. jakob schlief immer von 9.00-10.00, von 13.00-14.30/15.00 uhr und von 17.00-17.30. da er aber um 19.00 uhr ins bett geht war das zuviel schlaf zum einschlafen. also haben wir den 17.00 uhr schlaf abgeschafft. da sind jetzt meine großen zuständig ein bißchen tüdelitüt zu machen, damit er nicht bis zum brei um 18.00 uhr so rummault. er hat sich gut gewöhnt und wir können dann auch wieder spazieren gehen, ohne dass er einschläft. die umstellung war allerdings anstrengend. vier wochen dauert sowas bestimmt. geh mit ihr doch vormittags immer zur gleichen zeit spazieren wenn sie ganz müde ist. dann schläft sie ein (oder ist sie kein kinderwagenschläfer?) und gewöhnt sich so diese schlafzeit an.
    so schlafumstellungen sind immer ätzend. bei uns klappts tagsüber wieder super, dafür die nächte.......aber das ist ein eigenes thema.
    gruß juhoh
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...