Schlafrhythmus geändert *gääähn*

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Lilienfrau, 21. März 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    Madame hat bisher immer von 20 Uhr bis 8 Uhr geschlafen :bravo: und dann tagsüber zwei Schläfchen gemacht - vormittags ca 1 Stunde und nachmittags 1-1,5 Stunden.

    Neuerdings wird sie aber morgens immer früher wach, erst war es 7 Uhr, jetzt seit ein paar Tagen hat sie sich auf 6 Uhr eingependelt :o Dafür schläft sie jetzt tagsüber gut 3-4 Stunden! Das passt mir so natürlich gar nicht :-D und ich würde das gern wieder ändern, ihr den Tagschlaf ein bißchen kürzen, damit sie nachts wieder länger schläft. Da wir ja nächste Woche eh die Zeitumstellung haben dachte ich, ich mache das direkt dann, weil wir ja dann sicherlich eh eine Rhythmusumstellung haben. Wie geht man da am besten vor? Tagsüber nach einer gewissen Zeit (1 Stunde) wecken? Oder tagsüber länger wach halten, so daß sie später schläft? :eek:

    Wie sieht das denn bei Euren Mäusen im ähnlichen Alter aus? Wieviel schlafen Eure Kids so tagsüber bzw. auch nachts?

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. Hallo Alex,

    das kommt mir seeeeehr bekannt vor! Tim ist schon seit einigen Wochen morgens zwischen halb sechs und sechs wach. Manchmal sogar schon um viertel nach 5. Nur ist es leider auch nicht so, dass er bis dahin durchschläft. Einmal ist er auch nachts noch wach. Tagsüber schläft bzw schlief er dann zweimal ca. 1,5 Stunden.

    Alle Bemühungen ihn tagsüber wachzuhalten waren sinnlos. Er war dann so knatschig, er brauchte den Schlaf einfach. Ich habe aber daraufgeachtet, dass er vor dem Schlafengehen mindestens 4 1/2, besser 5 Stunden wach war, also spätens um 3 halb 4 nachmittags geweckt (Nach Largo, sanftes Wecken, Türe auf und etwas Radau gemacht).

    Diese Woche habe ich nochmal einen neuen Versuch gestartet, den Vormittagsschlaf auszulassen und den Nachmittagsschlaf entsprechend vorzuverlegen. Seit Donnerstag klappt es. Er schläft jetzt zwischen 12 und 14 Uhr ca. eineinhalb Stunden und ist das abends total fertig. Bisher ist er um acht in Bett gegangen. Heute war er schon um viertel nach sieben im Bett. War nichts mehr zu machen. Morgens ist er immerhin schon mal nach 6 Uhr wach. Nach der Zeitumstellung wäre das dann wieder 8 Uhr und morgens 7 Uhr.

    Ich hoffe jetzt, dass sich der Schlafrythmus in der nächste Woche festigt, die Backenzähne endlich mal durchbrecken und er dann vielleicht auch mal durchschläft.

    Das war jetzt recht viel, ich hoffe, meine Erfahrung hilft Dir etwas weiter.

    Tschüss


    Bärbel
     
  3. Hallo,

    wir machen das grade auch durch, Noah ging ne zeitlang um 19.30 schlafen bis um 8.00 ohne Probleme, dann wurde er schon um 6.30 wach. Dazu kommt nun, daß er seid 10tagen um 19.30 noch putzmunter ist., und an schlafen nicht zu denken ist.

    Er will nun auch nicht mehr nach 3 stunden essen sondern erst nach 4. Also verschiebt sich alles und er geht um 22.00 ins Bett und schläft dann bis 8.00.
    Tagsüber ist er auch schläfriger als zuvor, aber hinhalten-keine Chance.

    mal sehen was als nächstes kommt.


    Liebe Grüße


    yvonne
     
  4. :winke: Hallo!

    Na da bin ich ja nun echt froh, dass ich nicht die einzige Mami bin, für die zwischen 5.30 und 6.00 der Tag beginnt :) :weghier: ...

    Marlene steht momentan auch grad auf Kriegsfuß mit ihrem Schlafrhytmus... Sie schläft nun nachts statt der üblichen 12 Stunden nur mehr ca. 10 Stunden von 7.30 bis ca. 5.30/6.00 :o . Und tagsüber ist sie dafür total müde und würde am liebsten alle 2 Stunden ein Nickerchen machen 8O . Aber ich bin ja schon mal überglücklich, dass sie wenigstens die 10 Stunden wieder am Stück schläft. Vorher hatten wir mal so ne Phase, da war sie jede Nacht so ab 2 Uhr oder 3 Uhr mal für 1 1/2 Stunden wach :o und hat fröhlich und vorallem laut vor sich hingeplappert, so dass Toni und ich kein Auge zukriegten...

    Ich hab schon alle Varianten durchprobiert, aber auch wenn sie tagsüber weniger schläft oder abends später ins Bett geht, ändert sich nicht viel an der Sache :( . Wahrscheinlich ist das ne altersbedingte Phase... Ich hab mich jedenfalls vorläufig damit abgefunden und gehe nun an manchen Tagen schon um 21.00 schlafen :oops: ...

    Meine letzte Hoffnung ist nun auch die Zeitumstellung, dann würde sie abends wieder später schlafen gehen und morgens dann auch erst so um 7.00 aufstehen. Hui wär das schön *träum*

    Liebe Grüße,

    Johanna
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Na prima, immerhin bin ich nicht alleine mit meinem "Problem" :-D

    Johanna: Deine Kleine ist ja suuuuuuuuuupersüß :herz:

    Liebe Grüße!

    Alex
     
  6. Danke für das Kompliment, Alex *freu*.

    Aber deine Johanna ist auch ne süße Zuckerschnute. Besonders eure Fotos in "Meine Familie und ich" sind echt toll. Johanna als "Schokoklau" war der Hammer :p :p :p

    Lg, Johanna
     
  7. Hallo,

    mein Sohn geht um 7 abends ins Bett (schon immer) und schläft bis Punkt 6 Uhr morgens. Dann öffnet er Augen und Mund und los gehts.

    Tagsüber schlafen? Wie geht das! Höchstens mal ne halbe Stunde mittags, aber auch nur, wenn ich mich mit hinlege.....

    ;-) Da müssen wir durch. Oder sagen wir es mal mit dem Mütter-Mantra: "Das ist nur eine Phase, sie geht vorbei! Das ist nur...."


    *fettergrinser* Katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...