Schlafprobleme tagsüber

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Krawumbuli, 19. Februar 2006.

  1. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    Hallo ihr Lieben,

    jetzt brauch ich doch mal wieder euren Rat, ich dreh mich hier nur im Kreis und finde keinen Ausgang...........

    Jannik schläft abends zwischen 20 und 20.30 Uhr inzwischen relativ problemlos in seinem Bett ein.Wir dürfen zwar erst aus dem Zimmer, wenn er schläft, aber im Gegensatz zu vorher ist dies ein echter Fortschritt und für uns o.k. Er schläft dann bis ca 6.30 Uhr, kommt allerdings 1-2x wg Schnuller oder weil er Wasser will. Um halb sieben ca bekommt er seine Flasche und am Wo-Ende oder wenn Rainer Frühschicht arbeitet und ich nicht aufstehen muss, kann er auch nochmal bis halb neun (bei uns im Bett) schlafen.

    Ca 2-2 1/2 Stunden später wird der Süße wieder müde. Hier fängt nun mein Problem an. Er schläft partout nicht in seinem Bett ein. Er kann zum Umfallen :umfall: müde sein, sobald ich ihn ins Bett lege, ist er wach. Also setz ich mich 10min mit ihm hin, auf meinem Arm schläft er Problemlos ein, ich leg ihn ins Bett und exakt eine halbe Stunde später ist er wach. Gleiches Spiel beim Mittagsschlaf. Meist ist er dann ab 14 Uhr wach und eigentlich will ich ihn um 17 Uhr dann nicht nochmal hinlegen, weil sonst das abends einschlafen gar nicht geht. Allerdings find ich eine halbe Stunde Morgen und Mittagschlaf doch ein bisschen wenig. Wenn ich mich jedoch mit ihm hinlege und selbst einschlafe, kann das Kerlchen ohne Probleme 1 bis 1,5 Stunden schlafen. Aber das kann und will ich halt auch nicht immer. Ich komm mit meinem Haushalt grad eh nicht rum, weil wenn er wach ist, klebt er die ganze Zeit an meinem Hosenbein und will bespielt werden. :schaufel:

    Fazit: Nachtschlaf ca 10-11 Stunden
    Tagesschlaf 1-1,5 Stunden gesamt.

    Ist das nicht ein bisschen wenig?
    Gebt ihr mir mal bitte einen Anstoß was ich ändern kann??

    Liebe Grüße,
    Bianca
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Schlafprobleme tagsüber

    Huhu Bianca!

    Mein Kleiner hat in dem Alter auch nicht mehr geschlafen. Wenn er gut dabei fährt, würde ich daran nichts schrauben. Sonst stiehlt er Dir nachher noch die Nachtstunden :umfall:

    So nach und nach wird er sich eh auf einen Mittagsschlaf beschränken und der fällt dann meist länger aus (bis zu 2 Std bei uns)

    Alles Gute
    Zaza
     
  3. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Schlafprobleme tagsüber

    Hallo,

    also, ich finde den Vormittagsschlaf bei Euch überflüssig. Ich würde den Tagschlaf auf den Mittagsschlaf beschränken. Dann verlängert sich der Nachtschlaf wahrscheinlich auch.

    Du mußt Dich wahrscheinlich komplett umstellen, doch das kommt sowieso bald.

    Die Umstellung bringt auch Vorteile für Dich. Entweder Du bringst ihn früher ins Bett und hast früher "Feierabend" oder Du legst ihn um 20 Uhr hin und er schläft schnell ein und schläft morgens länger. Damit entfällt auch der Vormittagsschlaf.

    So ist er zum Mittagsschlaf auch recht müde und schläft lange usw. usw.

    Anscheinend ist es bei Euch Zeit für eine Umstellung.

    Und daß Du bei ihm bleibst, bis er eingeschlafen ist, finde ich sehr schön und wichtig. Ich mache es bei Jonalia immer noch und sie ist 2 3/4. Sie braucht es noch. Bei Tamino haben wir das gemacht, bis er 4 wurde...
     
  4. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlafprobleme tagsüber

    Hallo,

    Julian ist genau ein Monat älter. Die Umstellung auf einen Mittagsschlaf hatten wir schon vor ca. 2/3 Monaten. Es hat ne Zeit gedauert, und manchmal waren die Vormittage etwas anstrengend und ne Zeitlang habe ich ihn doch noch hingelegt, aber dann schlief er am Nachmittag erst zu spät und ging damit abends (mir) zu spät ins Bett.

    Jetzt schafft er es ganz gut bis mittag, er bekommt sein Mittagessen halt schon um 11:15 oder 11:30 und geht dann um 12 Uhr ins Bett und schafft jetzt gut meistens seine 2h. Abends geht er um 19:00 oder 19:30 ins Bett und schläft 12h.
    Bleibe auch immer dabei bis er eingeschlafen ist.

    Die Phase mit dem kurzen Mittagsschlaf hatten wir auch.
    Viel Glück beim Umstellen.
     
  5. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Schlafprobleme tagsüber

    Danke für eure Antworten.

    Ich würde ihm den Morgenschlaf gerne streichen, wenn er dann länger Mittagsschlaf machen würde. Aber bisher sind jegliche Versuche fehlgeschlagen.
    Auch der Versuch, ihn früher ins Bett zu legen am Abend klappt zwar, allerdings ist er dann auch genau die Zeit, die er früher im Bett liegt, auch früher wach :umfall: Und morgens um fünf bin ich noch keine gute Mama.

    Corinna, was du schreibst, ist eigentlich mein Ziel, nur der Weg dorthin ist wohl noch ein bisschen holprig. Wenn er morgens um halb sieben wach ist, dann ist er spätestens um halb neun total quengelig. Oft hab ich schon versucht, den Schlaf noch rauszuziehen, er schläft dann aber immer nur eine halbe stunde!! Als ob er eine innere Uhr hätte, die ihm nach einer halben Stunde sagt: "Los Baby, aufwachen, du könntest ja was verpassen" ;-)

    Und ich fände es toll, wenn ich es schaffen würde, dass er auch tagsüber in seinem Bett einschläft und nicht auf meinem Arm..............

    Liebe Grüße und danke
    Bianca :winke:
     
  6. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schlafprobleme tagsüber

    hi bianca

    toni hat auch bis heute die angewohnheit mittags nur ne halbe stunde zu schlafen(im bett).wenn ich allerdings mit ihr spazieren gehe schläft sie locker ne stunde, manchmal sogar eineinhalb!
    war schon immer so.
    hab auch schon mal nachgefragt, da mir bekannte oft erzählen, wie toll ihr kind locker 2 stunden mittagsschlaf im bett abhalten kann.
    tja, meine maus ist halt ein nachtschläfer und eigentlich bin ich froh drüber, dass wir abends bis keine probleme haben.

    gruss petra
     
  7. AW: Schlafprobleme tagsüber

    Liebe Bianca!

    Jannik ist bestimmt auch grad in der Trennugnsangstphase und deshalb tagsüber und beim Einschlafen extrem anhänglich. Wenn er dann auch noch ein etwas "ängstlicheres Temperament" mitbringt, wird diese Tendenz noch verstärkt.

    Ein Versuch wär ein "Übergangsobjekt" oder "Tröster" wert. Manche Kinder sprechen darauf an. Das sollte ein "Mamaersatz" sein, etwas das beim "Sichselberberuhigen, wenn Mama nicht verfügbar ist", hilft. Vielleicht hat Jannik schon ein Kuscheltier oder ne Schmusewindel, ein Püpchen oder ein anderes weiches Lieblingsobjekt mit seinem unverwechselbaren Geruch. Wenn ja, würd ich das ganz stark in eure Einschlafsituation miteinbeziehen. Wenn nicht, würd ich versuchen sowas anzubieten. Manchmal hilft es, wenn das "Neue Kuschelobjekt" wenigstens schon vertraut riecht, am Besten nach MAMA, d.h. du könntest mit dem neuen Kuschelteil ne Nacht schlafen, damit es deinen Geruch annimmt. Oder wahlweise mal mit nem getragenen T-shirt von dir, versuchen, ob das mit den Gerüchen bei Jannik zieht. Du legst es einfach zu ihm ins Bett, manchmal hilft ein vertrauter Geruch beim wiedereinschlafen, wenn ein Kind kurz wach wird, um zu gucken, ob alles O.K. ist.

    Allein, ohne Arm einschlafen, dürfte zu bewältigen sein. Versuchs mal übergangsweise mit tragen, bis Jannik gaaaaanz müde ist, ihn dann ins Bett zu legen und dort im Halbschlaf zu beruhigen. Wenn das problemlos klappt, kannst du ihn ohne vorheriges Tragen ins Bett legen und vorerst einfach bei ihm bleiben, in der Trennungsangstphase sowieso.

    Tagesschläfchen zusammenschieben scheint bei euch schwer zu fallen. Versuchs mal mit ner "Rast" am Morgen, wenn Jannik wieder müde ist. Dazu kannst du ne Runde spazierenfahren oder was vorlesen, dabei kann dein Kleiner "entspannen" ohne zu schlafen und so wieder Energie für einpaar weitere Wachstunden tanken.

    Oder du "programmierst" Jannik auf nen längeren Mittagsschlaf und legst dich mal ne Woche (oder zwei) konsequent mit ihm Mittags hin, sodass er immer seine 1 1/2 bis 2 Stunden schläft. Wenn er diesen Rhythmus (der Körper stellt sich ja auch auf Schlafgewohnheiten ein) gewöhnt ist, macht er es dann vielleicht auch im eigenen Bett, ohne dich.

    Soweit mal einige Denkanstöße von mir, schreib mal, was du denkst, dass klappen könnte.

    lg, Johanna
     
  8. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    AW: Schlafprobleme tagsüber

    Danke dir erst mal für deine Mühe!!
    Lieber Gruß,
    Bianca
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...