schlafprobleme.....DRINGEND

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von badselli, 30. April 2004.

  1. hallo leude,

    habe ein mittel- bis schweres problem,

    mein sohn (1 Jahr 8 Monate) hat es sich angewöhnt punkt um die gleiche uhrzeit in der nacht zu weinen und in unser bett zu kommen, oder besser gesagt wir haben ihm das warscheinlich angewöhnt als er noch kleiner war....aber wie löse ich das problem????.....wie schaffe ich es das er durchschläft und nicht jede nacht punkt halb 2 aufwacht und zu uns ins bett will???...bin echt dankbar für jede hilfe....
     
  2. Hallöchen und Willkommen :-D

    Schläft er denn sofort wieder ein, wenn er bei Euch ist ? wenn ja, dann würde ich persönlich folgendes tun: entweder würde ich das so hinnehmen, und die Nähe geniessen ;-), oder ich würde ihm eine Matratze am Boden legen, neben Eurem Bett, wo er es sich in Eurer Nähe gemütlich machen kann, natürlich wenn ausreichend Platz vorhanden ist.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:
    Wo schlaeft er denn ein? In seinem Bettchen?
    Wenn er z.B. auf Deinem Arm einschlaeft und in seinem Bett aufwacht, wundert er sich, warum er nicht mehr auf Deinem Arm ist.
    Erst einmal 'so long'
    Sabine
    :tippen:
     
  4. vielleicht magst du mal versuchen, dich zu dieser Uhrzeit, auf einen Stuhl neben seinem Bett zu setzen, kurz mit ihm kuscheln, vielleicht ein Liedchen singen und in dann wieder ins Bett zu legen und so lange auf dem Stuhl sitzenzubleiben, bis er wieder eingeschlafen ist.
    Nach und nach kann man dann den Stuhl immer weiter entfernen oder sich immer kürzer draufsetzen.

    So hatten wir gute Erfolge mit unserer Großen
    Kerstin
     
  5. danke...

    hallo und danke für die Antworten, werde das ein oder andere ab heut mal ausprobieren....mal sehen....hoffentlich funzt das....und noch kurz zu den Fragen....er schläft in seinem Bettchen.....schläft auch prima ein usw. , kein problem, ist eben nur....punkt 2.00 Uhr wacht er auf....steht putzmunter im bett und ruft....und dann wenn er in unserem bett liegt schläft er sofort wieder ein.....ich genieße natürlich auch die nähe....er hat aber einen sehr unruhigen schlaf, d.h. er nimmt fast das genze bett für sich ein (dreht sich, strampelt, rutscht hin und her) und da ist an schlaf elterlicherseits kaum zu denken....und wenn man am tag auch schwer zu schuften hat, dann ist es schon besser wenn man die nacht ein wenig schlafen kann.... :-o
     
  6. Du musst Dir für Dich und Deinen :jaja: Schlaf karwerden, ob er weiterhin in Euer Bett soll oder nicht!

    Wenn nicht hilft nur konsequentes :-? in seinem Bett bleiben, da er sonst verwirrt ist, wo er zu schlafen hat.

    Timon hat das auch :( lange gemacht, und ich war durch völlige Übermüdung irgendwann ENDLICH soweit, ihn bei sich zu lassen -egal wie er geschrien hat. Beruhigen ging auch nicht so richtig, weil er dann noch wütender :shock: wurde.

    Nach ca. 5 Nächten wurde er zwar noch wach, rief kurz, aber schlief dann aber wieder alleine ein und-toitoitoi :???: - wir hatten bei ihm mindestens 3 solche Phasen über Wochen.

    Das schlaucht sehr -leider ist Timon auch ein Kind, was einmaliges Schlafen im Elternbett bei Krankheit über Wochen dazu ausgenutzt hat, jede Nacht wieder rüberzuwollen. So werde ich ihn nun leider noch nicht mal mehr dann mit ins Bett nehmen- ich Raabenmutter!

    Ruhige Nächte wünsche ich !
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...