Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Meike, 29. November 2006.

  1. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :(

    So! Da ham wa den Salat...

    Letztes Jahr um diese Zeit war Louis noch Einzelkind, jetzt hat er innerhalb weniger Monate zwei Schwestern dazubekommen.
    Er liebt beide, Hannah wie Marie, aber die Geburt der Tüte vor knapp zwei Wochen hat ihn völlig aus dem Plan geworfen.

    Schon ca drei Wochen vor Maries Geburt fing Louis an, schlechter ein- und durchzuschlafen. Haben wir uns nix bei gedacht. Zuerst.

    Doch seine Ängste steigerten sich wirklich von Tag zu Tag, bis zum jetzigen Zeitpunkt, an dem es unerträglich für alle Beteiligten geworden ist.

    Er klammert auch tagsüber extrem an mir, muss mir ALLES, was ihm durch den Kopf geht, SOFORT erzählen, will ununterbrochen Zugang zu mir haben und erträgt kein "gleich" mehr. Die ersten Tage nach der Geburt konnte ich noch nicht mal alleine aufs Klo gehen, ohne dass er vor der Tür stand.

    Diese Ängste, mich nicht sofort bei sich haben zu können, verhindern auch das ein- und durchschlafen. Er erträgt es nicht mehr, alleine im Bett zu liegen. Wacht er nachts auf, steht er sofort auf und kommt zu mir. Bringe ich ihn wieder in sein Bett, höre ich nach max 30 sek wieder seine Schritte auf der Treppe.

    Wir haben es mit Geduld versucht, wir wollen ihn nicht unter Druck setzen, wissen wir doch (oder können es erahnen), was er für Ängste hat und woher sie rühren. Trotzdem sind uns (gerade mir) auch die Nerven mal durchgegangen in der letzten Zeit, denn wenn nicht gerade Marie kräht, bin ich mit Louis beschäftigt, der nachts durchs Haus tigert und hysterisch wird, wenn er in seinem Bett bleiben soll.

    Ich hab mich die ganze Zeit geweigert, ihn nachts wieder bei mir schlafen zu lassen (was er im übrigen ca ein halbes Jahr vor Hannahs Geburt eingestellt hat). Zum einen, weil ich eben auch Marie jetzt nachts bei mir habe, zum anderen, weil ich ihn, glaube ich, innerlich immer schon "größer" und verständiger mache, als er eigentlich ist. So nach dem Motto "er ist fast 5", "er muss doch kapieren.." usw.

    Jetzt aber ist einfach ein Punkt erreicht, an dem ich nicht mehr kann. Ich habe keine Kraft mehr, ihn jede Nacht dutzende Male ins Bett zu bringen und bei ihm zu bleiben, bis er schläft, während Marie in meinem Bett nöckelt. (Markus akzeptiert er übrigens nachts NULL!, der kümmert sich um Hannah, wenn die wach werden sollte).

    Eben gerade habe ich eine Matratze in mein Zimmer gelegt, auf der Louis schlafen kann, wenn er nachts zu mir kommt.
    Meint ihr, dass ist okay? Meint ihr, ich kann in ein paar Wochen (wenn auch Marie sowas wie einen Rhythmus hat vielleicht) es wieder versuchen, ihm sein eigenes Bett wieder schmackhaft zu machen? Es soll keine Dauerlösung sein, deswegen habe ich etwas Angst, dass ich das Problem nur nach hinten verschiebe mit dieser Möglichkeit, wieder bei mir zu schlafen.

    Einschlafen soll er übrigens weiterhin in seinem eigenen Bett, da habe ich auch noch die Kraft und die Ruhe, bei ihm zu bleiben und den Tag ruhiger ausklingen zu lassen. Mitten in der Nacht habe ich keine Kraft mehr.

    Louis tut mir einfach schrecklich leid, er hat seine Rolle in der Familie völlig verloren und totale Verlassensängste, was mich betrifft. Auch, wenn wir alles versuchen, ihn aufzufangen, es wird seine Zeit brauchen, bis er wieder weiss, WER er ist und WO er steht.

    :(

    Also, nochmal meine Frage:
    Würdet ihr die Lösung mit der Matratze auch für gut befinden oder eher nicht?
    Seid bitte ehrlich, ich brauche einfach Meinungen, da wir selber hier nicht mehr wissen, was wir tun sollen!

    Danke schonmal,
    Meike
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    Meike,
    mein erster Gedanke war auch einfach ein Riesenbett für alle zu haben. Und nur Marie im Gitterbett direkt daneben.
    Alles Gute für den kleinen Großen!
    Lulu :winke:
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    Liebe Meike,
    ersteinmal möchte ich Dich ganz fest drücken :tröst: ich kann mir vorstellen wie sehr die Situation an Deinen Nerven und Deinem Gewissen zerrt ((((Meike)))).

    Ich habe keinerlei Erfahrung mit der von Dir beschriebenen Situation, aber ich schätze mich so ein, das ich ähnlich handeln würde wie Du, ich würde auch eine Matratze neben mein Bett legen, damit ALLE wieder mehr zur Ruhe kommen.

    Luna kann bis heute nicht alleine schlafen, schläft nur auf meinem oder GöGa´s Arm ein, schläft dann auf dem Sofa bis wir ins Bett gehen und dann kommt sie mit in unser Bett. Gefallen tut mir die Situation auch nicht wirklich, aber ich habe Momentan auch keine Ruhe und Gelassenheit um daran etwas zu ändern. Als Kompomiss haben wir einen Babybalkon an unser Bett gebaut (in dem Madame schon 3 x geschlafen hat :heilisch: ), in der Hoffnung das wir Luna daran gewöhnen BEI uns zu schlafen statt ZWISCHEN uns.
    Ich denke wenn ICH irgendwann die Ruhe und Entschlossenheit habe, klappt es auch Luna an ihr Bett zu gewöhnen, denn dann kann ich ihr das auch rüberbringen.
    Warum ich das schreibe ? Weil ich denke das es bei Euch ähnlich ist. Gesteh Louis den Kompromiss mit der Matratze zu, vielleicht braucht er es nur ein Weilchen und schläft irgendwann wieder besser, einfach weil er WEIß er KANN bei DIR schlafen wenn er es braucht.

    Ich wünsche Euch einfach alles Liebe um wieder zusammen zu wachsen
    Liebe Grüße
    Tami
     
  4. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    210
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    Liebe Meike,

    ich bin zwar eigentlich kein großer Freund vom Familienbett (ich kann da einfach nicht ruhig schlafen) aber in eurem Fall würd ich auch das Bett verbreitern. Ich kann mir schon vorstellen wie komisch es für Luis sein muß zu wissen, daß von ihm erwartet wird allein in seinem Bett zu sein wo er doch genau weiß, daß ein paar Türen weiter der Rest der Familie kuschelt...Da ist es doch nicht verwunderlich, daß er dabei sein möchte, oder ? Versuch es einfach, ich denke, wenn er seinen Platz in der Familie wieder gefunden hat geht er auch wieder zurück in sein eigenes Bett. Ich drück die Daumen, daß es bald besser geht und schick dir eine große Tüte Kraft rüber...

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    Hallo,

    bei uns kam zwar kein 3tes Kind, aber Markus arbeitet seid einem Jahr in Wien und ist oft nicht da. Yannick hat immer schon gerne bei uns geschlafen, aber auch zeitweise mal in seinem Bett, oder dort eingeschlafen und kam erst in der früh wieder.

    Im Moment sieht es aber so aus, das er jede Nacht bei uns schläft und auch da schon einschläft. Er ist auch lange im KiGa da ich im Moment viel arbeite und braucht einfach die Nähe nachts.

    Wir lassen ihn.

    LG
    Su

    P.S.: Lara braucht und will das nicht so, die schläft gerne in ihrem Bett, nur so alle 2 Wochen mal ne ganze Nacht bei uns, ansonsten kommt sie morgens zum kuscheln, oder machnmal auch mitten in der Nacht.
     
  6. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    :winke:
    Danke für eure Antworten!

    Ich weiss auch nicht, warum ich mich so schwer getan habe, Louis diese Möglichkeit, bei mir zu schlafen, wieder einzuräumen :ochne:. Manchmal mach ich mir dat Leben gerne selber schwer...

    Also hat Louis diese Nacht in meinem Zimmer geschlafen (er ist in seinem Bett eingepennt und kam dann so um 1 Uhr zu mir). Erst nörgelte er rum, dass er nicht "alleine" auffem Boden schlafen will, aber da die Alternative sein eigenes Zimmer gewesen wäre, hat er es recht schnell akzeptiert. Wir haben dann auch alle recht gut geschlafen bis heute morgen 7 Uhr. Herrlich...

    Wir werden das also die nächsten Wochen so handhaben, dass er auf der Matratze schlafen kann, wann immer er will. Hauptsache, wir haben nachts wieder mehr Ruhe und Frieden.

    Danke nochmal,
    Meike

    Achja, mein Mann und ich haben getrennte Schlafzimmer. Und Hannah schläft auch alleine in ihrem Bett. Von daher isses nicht so, dass Louis als einziger vom "Familienbett" ausgeschlossen wäre, das wär ja furchtbar!!
     
  7. Anouschka

    Anouschka Lexikon der 1000 Vornamen

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am richtigen Ort!
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    :tröst:
    ach Mensch Meike...das tut mir leid.

    Die Lösung find ich ganz in Ordnung. Habt ihr es schonmal mit Kassetten am Abend probiert?
    Ihr könntet doch zusammen eine aussuchen gehen oder ihm zum Nikolaus eine schenken. Eure Abmachung ist dann, dass er abends zum Einschlafen Kasette hören darf.

    Ich hoffe, dass es sich bald wieder einpendelt (und auch dein Mann, wieder bei dir schlafen kann - oder ist das jetzt ne Sicherheitsmaßnahme :nix:)

    :bussi:
     
  8. Meike

    Meike Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schlafprobleme bei Louis, fast 5 Jahre alt

    :hahaha:
    Neee.. bzw irgendwie schon. Weil ich ihn wegen seiner Schnarcherei schon vor einigen Jahren umgebracht hätte, wenn wir nicht getrennt schlafen würden ;). Von daher isses doch irgendwie ne Sicherheitsmaßnahme.

    Die Kassette am Abend haben wir übrigens gestrichen, als der Schlafterror hier anfing. Die hat ihn nämlich nochmal so richtig hochgepuscht. :umfall:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...