Schlafprobleme bei 2jährigen?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von wauzi, 21. Oktober 2005.

  1. wauzi

    wauzi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Overath
    Miriam hat seit ein paar Tagen heftige Einschlafprobleme. Sobald ich ihr Zimmer verlasse, fängt sie an zu weinen. Sie brüllt und jammert, dass sie nicht schlafen will. Heute ist sie zum ersten mal wieder aus ihrem Bett gekommen. Ich habe sie dann wieder ins Bett gebracht und mich zu ihr gelegt. Nach 1000 Mal "Schlaf Kindchen schlaf", "die kleine Spinne" und "Sandmannlied" singen ist sie dann eingeschlafen.

    Ich hoffe das es nur eine Phase ist.
     
  2. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    genau das gleiche Problem haben wir im Moment mit Isabelle auch. Sie schlief immer lieb in ihrem Bett ein- und vor ein paar Wochen fing es von heute auf morgen an, daß sie weinte und brüllte, wenn man das Zimmer verlies. Jetzt müssen wir uns immer zu ihr ans Bett legen, die Hand halten und sobald sie schläft, ganz leise rausschleichen...

    Irgendwie hat es mit Trennungsängsten zu tun- wenn ich rausgehe und draußen bleibe, dann schreit sie sich dermaßen in Rage, daß es nicht mehr normal ist... Und Schreien lassen können wir nicht, da sie wirklich Angst hat.

    Wir hoffen, daß diese Phase schnell wieder rumgeht, hält aber bei uns schon seit Mitte September an....:-? Ist schon nervig, dann ewig lang am Bett zu hocken und zu warten, bis sie schläft....

    Liebe Grüße
     
  3. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  4. Hallo!!!

    Oh wie schön, dass es anderen auch so geht!!! :)))
    Unser Sohn ist nun fast 22 Monate alt. Bis vor ca. 4 Wochen hat er ohne Probleme Mittags und auch Nachts geschlafen.
    Zur Zeit ist es so, das ich ihm Mittags etwas zum spielen mit ins Bett lege und die Tür auflassen muss. Dann schläft er dabei, wenn ich Glück habe, ein.
    Abends hat er sonst sogar gewunken, wenn wir raus gegangen sind. Nun dürfen wir uns keinen Schritt vom Bett entfernen und fängt wie wild an zu brüllen und möchte raus. Wir bleiben nun solang vor seinem Bett sitzen, bis er einschläft, was manchmal auch ne Std. dauern kann. Auch morgens schläft er nicht mehr solang wie sonst. Er bekommt zur Zeit auch seine letzten Backenzähne und hat permanent etwas Fieber. Möglich das es auch damit zusammen hängt. Ich denke dass schreien lassen hier nicht der richige Weg ist. Man kann nur hoffen das es bei uns allen bald wieder besser wird!!!

    Liebe Grüsse und sei stark.....

    Ronja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...