Schlafproblem durch Hitze?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Susanna, 8. Juni 2003.

  1. Hallo,

    jetzt haben wir ja unseren Tag einigermaßen in den Griff bekommen, jetzt geht es in der Nacht los. Tagsüber schläft Janita 2 bis 3 Mal. Immer Morgens, meist so um 10 Uhr. Da schläft sie seit einigen Tagen immer eine Stunde lang. Dann so zwischen 2 und 3 Uhr auch nochmal eine Stunde. Manchmal dazwischen norchmal 30 Minuten. Gegen 6 Uhr wird sie dann meistens wieder müde aber das ist dann zu spät (finde ich) weil sie ja um halb 8 ins Bett geht. Jedenfalls schläft sie Tagsüber so um die 2 1/2 Stunden. Wenn sie dann abends ins Bett geht, wacht sie nach wie vor eine Stunde nach dem Einschlafen mit lautem gebrüll auf. Dann gehe ich hin und gebe ihr den Schnuller (dank mir ist sie ein Schnullerkind geworden :( ), dann schläft sie meist sofort weiter. Seit drei Tagen kommt sie ganz oft in der Nacht, gestern war sie im zwei Stunden-Takt wach. Sie ist dann auch richtig wach und findet nicht mehr in den Schlaf. Sie liegt ca. 30 Minuten in ihrem Bettchen und brabbelt vor sich hin, dann fängt sie irgendwann an zu schreien, weil es ihr langweilig wird. Ich beruhige sie und sie dreht sich hin und her und schafft es nicht einzuschlafen, also brüllt sie nach 15 Minuten wieder usw. Irgendwann kann auch ich nicht mehr und hole sie zu mir ins Bett. Da spielt sie dann noch kurze Zeit mit meinen Haaren oder bohrt in meiner Nase 8O und schläft dann wieder ein. Ich hab ja die Vermutung das es mit der Hitze zusammenhängt. Wir wohnen sehr weit oben und auch noch in einem furchtbar alten schlecht isoliertem Hochhaus. Bei uns im Schlafzimmer herrschen abends Temperaturen von 27 Grad 8-O . Ich hab dann Nachts die Fenster offen aber das nutzt nicht viel. Ich selbst kann auch bei der Hitze schlecht schlafen, ich denke meinem Kind geht es genauso. Jetzt hab ich aber die Befürchtung, das sie, wenn ich sie öfter in mein Bett hole, nicht mehr alleine in ihrem Bett einschläft. Ich schaffe es aber Nachts irgendwann nicht mehr, sie zu beruhigen. Wenn ich da mal 1 Stunde mit ihr herum mache und sie immer noch wach ist, dann pack ich sie und nehm sie mit zu mir, denn dann ist auch bei mir schluss :( . Wie schlafen denn Eure Kinder bei der Hitze? Hoffe das es wieder etwas kühler wird. Wenn es damit allerdings nicht besser wird, liegt es an etwas anderem.

    Susanna
     
  2. Hallo Susanna,

    sicher schläft Janita bei der Hitze schlecht.

    Aber das Aufwachen nach einer Stunde ist eher ein Hinweis dafür, dass sie immernoch nicht alleine in ihrem Bett einschläft. Sie sichert und protestiert über eine veränderte Situation, habe ich ja schonmal erklärt. Dein Posting "Aufwachen nach einer Stunden" ist inzwischen 14 Tage her. Schläft sie immer noch bei der Flasche ein? Und wickelst Du sie dann nochmal, oder wie hast Du den Ablauf inzwischen gestaltet?

    Die lange zufriedene Wachphase in der Nacht ist eher ein Hinweis auf falschen Schlafrhythmus. Entweder sie schläft unter tags zuviel oder Du legst sie zu früh ins Bett. Was machst Du denn, wenn sie um 6 nachmittag wieder müde wird? Hälst Du sie da wach? Oder lässt Du sie schlafen?

    Das Mitnehmen ins eigene Bett ist immer eine gute Methode. Mach Dir keinen Kopf drum, dass sie sich dran gewöhnen könnte. Irgendwann kannst Du es ihr auch wieder abgewöhnen. Aber meines Erachtens bringt es nix, Schlafprobleme für die Mutter weiter zu verschärfen indem man Parolen ausgibt, was man nicht machen darf. Hauptsache ist erstmal vorallem wenn das Kind so klein ist, einen guten Rhythmus zu finden. Den Schlafort kann man auch danach nochmal verändern.

    Gruss und meld Dich wieder
    Petra
     
  3. Hallo Petra,

    da wir gestern ein Gewitter am Abend hatten, war das Schlafzimmer endlich mal wieder kühler. Janita ist um 19.45 Uhr ins Bett gegangen und diesmal nicht nach einer Stunde aufgewacht. Gegen 24 Uhr war sie dann wieder wach. Da lag sie wie schon so oft, einige Zeit zufrieden in ihrem Bett. Danach hat sie getrunken und dann weiter geschlafen bis um 4 Uhr. Dann wieder getrunken und dann um 7 Uhr mit mir aufgestanden. Tagsüber schläft sie ja seit einiger Zeit immer um die 2 1/2 Stunden. Ich weiß nicht ob das zuviel für sie ist? Ich glaube mit weniger wäre sie immer sehr unzufrieden. Sie schläft immer noch an der Flasche ein und ich habe sie bisher danach immer nochmal gewickelt, damit sie wach wird. Manchmal beschwert sie sich dann ein wenig wenn ich sie hin lege, aber nach einigem Meckern (kein große geschreie) schläft sie ein. Ich dachte eigentich, das sie ganz zufrieden in ihrem Bett ist, da sie ja, wenn sie nachts länger wach ist auch erst nach langer Zeit schreit.
    Wenn sie abends um 6 Uhr müde wird, versuch ich sie wach zu halten, denn ich hab sie auch mal schlafen lassen und dann ist sie nicht vor 21 Uhr ins Bett gegangen. Leider ist das wach halten sehr anstrengend und man kann dann mit ihr nicht wirklich etwas anfangen, da sie nur motzt (ist ja auch klar, wenn man müde ist). Ich denke ie müsste so gegen 16.30 Uhr nochmal schlafen aber das hinzubekommen finde ich schwierig.

    Liebe Grüsse

    Susanna
     
  4. Hallo,
    kann gut sein, dass es an der Hitze liegt.
    Wir haben genau das gleiche Problem mit Chantal (16 Monate alt).
    Sie wacht auch oft nachts auf.
    Und wo es vor paar Tagen nachts küher wurde, hat sie auch endlich (nach Tagen) wieder durchgeschlafen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind wacht bei hitze ständig auf

Die Seite wird geladen...