Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Hans, 26. Juni 2011.

  1. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Unsere kleine Motte - mittlerweile 5 Monate alt - bekommt abends Milchbrei und mittags etwas Pastinake. Brei wird gerne gegessen, wenn sie nicht ZU müde oder ZU hungrig ist. So, jetzt ändert sie aber noch sehr gerne ihre Schlafens- und Essenszeiten. Da blick ich oft nicht durch, wann der Brei Sinn macht. Vor allem sind ihre Hungersignale die gleichen, wie die Müdesignale.
    Nachts stillt sie derzeit 3 mal. Aufstehen ist von 6-8 alles drin. Dann ist sie - meistens -2 Stunden wach und schläft 45 min. Nach dem Schlafen habe ich einfach immer Milch angeboten und sie hat immer getrunken. Schon immer lieber kleine Portionen, dafür alle 2,5 - 3 Stunden. Wenn ich bis vor den nächsten Schlaf warte, ist sie immer eingeschlafen beim Stillen und hat nicht viel getrunken.

    So, jetzt die eigentliche Frage: Ist es sinnvoll, mit dem Brei annähernd feste Zeiten einzuführen? Oder einfach weiterhin nach jedem Schlafen Essen anzubieten? Gestern war sie aber so lange wach, dass sie vor dem Schlafen schon wieder Hunger hatte, den Brei dann aber nicht wollte, da sie zu müde zum essen war. Stillen statt dessen geht leider auch nicht, da sie dann nach 2 Zügen sofort einschläft. Bin grad echt verwirrt:cool:.

    Wie macht ihr es? Feste Ess- und Schlafenszeiten einführen?? Alles einfach laufen lassen? Ich weiß gar nicht mehr, wie das bei unserer Großen war, ist schon so lange her...

    Danke für die Antworten und liebe Grüße
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    Also wir haben feste Essens- und Schlafenszeiten. Allerdings ändern diese sich alle paar Wochen. Wir fahren damit ganz gut. Der Kleine bekommt Brei oder Flasche angeboten, ißt dann in Ruhe und hält bis zur nächsten Mahlzeit durch. Wenn er zwischendurch Durst hat, bekommt er Wasser oder Tee angeboten, das ist aber sehr selten. Nachts schläft er bis jetzt durch. Er ist jetzt fast 5 Monate alt.
     
  3. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    Noreia, bietest du deinem Kind dann regelmäßig alle paar Stunden etwas an, auch wenn es noch nicht hungrig scheint? Hätte auch gern nen Rythmus, schaffe es aber nicht,einen einzuführen... Sie schläft und isst einfach zu unregelmäßig, auch von der Länge bzw. Menge her...
     
  4. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    Also ich muss dann erstmal bißchen ausholen. Unser Kleiner war 3,5 Wochen auf der Frühchenintensiv als er geboren wurde (kam 4 Wochen zu früh). Dort füttern sie ja bekannterweise alle 4 Stunden. Zuhause haben wir dann nach Bedarf gefüttert. Das lief dann so ab: Er fing an zu schreien irgendwann, weil er sich vorher nicht durch meckern etc. bemerkbar gemacht hat. Dann mussten wir noch wickeln, weil das nach der Mahlzeit nicht ging, da er anfangs sehr viel gespuckt hat. Bis dann die Flasche fertig zum trinken war, hatte er sich so aufgeregt, dass er paar Schlucke hastig trank, dann meistens einschlief und spuckte.

    Also haben wir irgendwann wieder feste Zeiten eingeführt. Alle 4 Stunden gefüttert, ob er Hunger zeigte oder nicht. Ich habs dann 3 Tage, auch nachts so gemacht. Manchmal meldete er sich auch nach 3,5, also ich hab nicht genau 4 Stunden abgewartet, aber ungefähr. Nach den 3 Tagen habe ich ihn dann nach der 20 Uhr Mahlzeit schlafen lassen. Nachts bekam er dann nach Bedarf. Schon nach dem ersten Tag gabs keine Schreierei mehr. Wenn er gewickelt wurde, wusste er: "Gleich gibts essen."

    Mit 13 Wochen hat er dann nachts durchgeschlafen. Ich habe dann geschaut, dass er tagsüber genug zu trinken bekommt. Da er aber immer sehr viel und über Durchschnitt getrunken hat, war das kein Problem. Wenn er nachmittags schlief, wollte ich ihn ungern wecken. Kurioserweise ist er dann meistens zu seiner Zeit wachgeworden. Bis vor kurzem hatten wir noch 5 Mahlzeiten, wobei er sich dann selber auf 4 Mahlzeiten umgestellt hat.

    Momentan haben wir ca. 8, 12, 16, 20 Uhr. Wobei ich nicht auf die Uhr gucke und sage: "Sooo erst 11:30 du bekommst nichts." Sondern er meldet sich morgens immer um die gleiche Zeit bisher und dann spätestens um 12 biete ich es ihm an, wenn er nicht von selber möchte.

    Ich wickel immer vorher, danach wird er auch direkt unruhig und fängt an zu schmatzen. Habe dann meistens die Flasche schon fertig und dann gehts direkt los. Ohne Schreien, ohne hastiges Trinken.

    Da ich von Anfang an GEGEN feste Uhrzeiten war, kann ich nur von uns erzählen, dass es in dem Fall das beste war. Aber ich denke, dass muss jeder für sich selbst entscheiden und auch individuell gucken wie das Kind ist/ißt.

    Unserer hat noch nie eine Mahlzeit verweigert. Mal hatte er weniger Hunger, dann ließ er was drin. Er trinkt nun 4x 240 ml. Mittags fangen wir nun mit Gemüse an. Abends bekommt er 1/2 Milchbrei.

    Soooo etwas länger geworden...hoffe ich konnte das so rüberbringen wie ich es meine.

    LG,

    Julia
     
  5. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    Hey, dann läuft das ja richti gut bei euch, bin fast neidisch :) Meine Kleine trinkt ziemlich unregelmäig, eigentlich hatte sie im KH und die ersten Wochen einen 3h-Rhythmus, nachdem sie aber mit der Zeit nachts länger aushielt, wurde es tagsüber kürzer und unregelmäßiger. Und da sie öfters bei einer Mahlzeit wenig, nur so 100-150 ml trinkt, kommt sie dann nach einer Stunde oder so wieder und es ist wieder kein Rhythmus drin, kann dann ja schlecht sagen, die nächsten 2 Stunden kriegst du nichts,Pech gehabt ;-) Deswegen weiß ich auch nicht,wie ich da nen Rhythmus reinbringen kann...
     
  6. Froschfee

    Froschfee Heisse Affäre

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    Hallöchen,

    ich hatte auch bei beiden Mädels feste Zeiten. Muss allerdings dazu sagen, dass sie beide bis zum 6. Monat ausschließlich die Flasche bekommen haben. Also keine Beikost.

    Wir hatten einen Rhythmus von 3 Stunden. Wenn sie noch geschlafen hat, hab ich sie aber nicht geweckt, sondern nach dem Aufwachen Flasche bzw. Brei angeboten.
    Wenn wir beispielsweise Zeiten hatten wie: 9 Uhr, 12 Uhr, 15 Uhr, 18 Uhr und sie hat um 9.00 Uhr noch geschlafen und erst um 10 Uhr etwas gegessen, dann gab es um 12 Uhr eben weniger, da sie logischerweise noch nicht ganz so hungrig war.

    Andersrum kannst du es auch so machen, dass du nach der ersten Fütterung morgens immer beispielsweise 3 Stunden zählst.
    Wichtig ist auch, dass ihr einen geregelten Tagesablauf habt. So das die Kleine zum Beispiel weiß: Aha, jetzt bekomme ich eine frische Windel, dann Brei, dann spielen wir und dann spazieren und wieder essen.
    Wenn ihr jeden Morgen anders in den Tag startet und eher chaotisch im Alltag seid, wird es auch mit festen bzw. regelmäßigen Mahlzeiten schwierig.
     
  7. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    :winke:
    vielleicht mal beruhigend von mir ;-) :

    hier gab und gibt es für nix feste Zeiten oder Abstände. Hier darf jeder in die Hose machen, essen, trinken, schlafen, usw wie und wann er eben mag (naja, außer gemeinsame Mahlzeiten am Tisch ;-)) und ich muss sagen, dass es -soweit ich das sehe- noch keinem von und 5 bisher "geschadet" hat.

    Wenn Deine Kleine erst kurz vor dem Schlafen hunger bekommt, würd ich einfach n bissl früher mit Füttern anfangen - also, wann sie etwa nach dem letzten Schlaf wieder müde werden könnte, merkst Du ja evtl!? Und wenn nicht, dann wird sie sicher mit leerem Magen nicht so lange schlafen und schon nochmal was verlangen.....immer mit der Ruhe ;-)
     
  8. Hans

    Hans Tourist

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schlafen und Essen - wie macht ihrs?

    Danke euch für die Antworten. Also gestern war nichts zu machen mit dem Abendbrei. Mal sehen. Gebe ihn heute einfach mal nachmittags, ev. besser, weil sie noch nicht so müde ist.
    Wir haben recht verlässliche Tagesabläufe. Aber häufigere Mahlzeiten als ihr. 200ml Milch trinkt sie nicht auf einmal. Also wird sie auch die gesamte Breimenge nicht auf einmal essen. Wenn sie weiter so gut zunimmt, können wir es ja mal entspannt unrhythmisch versuchen:)

    LG Hans
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...